Thomas Markle

Thomas Markle und seine Äußerungen über die Hochzeit seiner Tochter Meghan Markle machen Schlagzeilen

Thomas Markle ist der Vater von Meghan Markle. Aus einer früheren Ehe, noch vor der Heirat mit Meghans Mutter Doria Ragland, bekam er zwei Kinder mit Roslyn Loveless: Meghans Halbgeschwister Thomas Jr. und Samantha Grant. Erfahren Sie alles über den Mann, dessen Tochter Prinz Harrys Herz erobert hat.

Mehr...

Seit der Verlobung mit Prinz Harry steht Meghan Markles Familie im Spotlight der Öffentlichkeit. Meghans Vater Thomas Markle soll nach der Trennung von Mutter Doria im Jahr 1988, nach wie vor einen regen Kontakt zu seiner Tochter pflegen. Markle-Biograf Andrew Morton (sein Werk ist unautorisiert) zufolge, gewann Thomas Senior einst 750.000 US-Dollar in den USA, doch inzwischen gilt er als bankrott. Kurz vor der royalen Hochzeit am 19. Mai 2018 geriet er die Schlagzeilen. Schlussendlich gibt Meghan offiziell bekannt, dass ihr Vater nicht zur Hochzeit kommen wird.


Warum nimmt Thomas Markle nicht an der royalen Hochzeit seiner Tochter teil?

Nachdem publik geworden war, dass Thomas Markle Paparazzi-Fotos inszeniert haben soll, um sich in ein besseres Licht zu rücken, hatte er gegenüber dem US-Portal "TMZ" erklärt, aus Scham nicht mehr an der Hochzeit seiner Tochter teilnehmen zu wollen. Diese Entscheidung soll er nach einem Anruf seiner Tochter wieder revidiert haben. Doch schlussendlich machte ihm nun wohl seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung: Nach einem Herzinfarkt musste der 73-Jährige am Herzen operiert werden. Den Eingriff habe er gut überstanden, teilte Markle "TMZ" mit. "Ich bin okay. Ich bleibe noch ein paar Tage länger im Krankenhaus und darf mich nicht zu sehr anstrengen", erklärte er dem Portal. Eine Anreise aus Mexiko nach London zur Trauung ist damit ausgeschlossen. 


Wer ist Thomas Markle?

Thomas W. Markle lebt heute zurückgezogen in Rosarito an der mexikanischen Pazifikküste. Er wurde im Jahr 1945 geboren, ist niederländisch-irischer Abstammung und wuchs in Pennsylvania auf. Neben seiner erfolgreichen Karriere als Lichtdirektor fürs TV, verzeichnet Thomas Markle zwei Ehen und Scheidungen. Während eines Jobs in Chicago für den Fernsehsender "PBS Channel 11" lernte er seine erste Gattin kennen: Roslyn Loveless. Aus dieser ersten Ehe gehen Thomas Markles beiden ersten Kinder hervor – Thomas Jr. und . Kurz nach seiner Scheidung zog Thomas an die Westküste der USA, wo er - wiederum bei der Arbeit - Meghans Mutter kennenlernte. 

hatte eine befristete Stelle als Aushilfskraft am Set der Soap "General Hospital". Die beiden heirateten 1979 und trennten sich 1988 wieder, als Meghan gerade einmal sechs Jahre alt war. Danach hielt Meghan weiterhin den Kontakt zu ihrem Vater aufrecht, besuchte ihn am Set und lernte so das Showbiz kennen. 

Wer Thomas Markle ist, fragt sich nicht nur die Weltgemeinschaft, sondern sicherlich auch Prinz Harry. Denn bis zu ihrem Hochzeitstag haben die beiden noch keine Bekanntschaft miteinander gemacht.


Markle hat zwei Emmys gewonnen

Vor seinem Ruhestand arbeitete er als Lichtdirektor beim Fernsehen und prägte die Erfolgsserien "Married... with Children" ("Eine schrecklich nette Familie") und "General Hospital" mit. Und für seine herausragende Arbeit bekam er gleich zwei mal einen "Daytime Emmy Award". Den ersten Emmy erhielt Markle für überragendes Design an einer täglichen Telenovela und den zweiten für seine überragende Arbeit als Lichtdirektor an der langjährigen Serie "General Hospital" im Jahr 2011.


Wie beschreibt Meghan ihren Vater?

Meghans Social Media-Aktivitäten lassen den Schluss zu, dass sie ihren Vater sehr liebt. Im Jahr 2016 hat sie auf ihrem mittlerweile abgeschaltetem Account anlässlich des Vatertages ein gemeinsames Throwback-Foto gespostet, auf dem sie als Baby liegend, auf dem Bauch ihres Vaters zu sehen ist. Mit den Worten "Alles Liebe zum Vatertag, Daddy. Ich bin nach wie vor dein Cowboy ("buckaroo"), und bis zu diesem Tag sind deine Umarmungen noch die besten in der großen weiten Welt" kommentierte Meghan den Schnappschuss. "Danke für meine Arbeitsmoral, meine Liebe für Busby Berkeley-Filme & Club Sandwiches, dafür, dass du mir die Wichtigkeit von handgeschriebenen Dankes-Notizen beibrachtest und für die unverkennbare Markle-Nase" füge sie ihrem Instagram-Post noch hinzu.