Robert Wagner

Robert Wagner

In den 1950er Jahren feierte der Schauspieler Robert Wagner mit Western- und Abenteuerfilmen erste Erfolge auf der Leinwand, Anfang der 60er Jahre wurde er dann mit der Krimikomödie "Der rosarote Panther" zum weltweit gefeierten Star. Doch der mysteriöse Tod seiner Ehefrau Natalie Wood im Jahr 1981 wirft bis heute nicht nur Fragen auf, sondern auch einen Schatten auf den Mimen.

Mehr...

Robert Wagner denkt nicht mal an den wohlverdienten Ruhestand

Robert Wagner konnte es nicht abwarten, endlich als Schauspieler durchzustarten. Kaum hatte er seinen Highschoolabschluss in der Tasche, ging er mit Sack und Pack von Detroit nach Hollywood, um seine Karriere zu starten. Und das klappte ziemlich gut, rasch konnte der gutaussehende junge Mann erste Rollen an Land ziehen und sich einen Vertrag mit der Filmproduktionsgesellschaft "20th Century Fox" sichern.


Robert Wagners Erfolge in Film und Fernsehen

Nach ersten Erfolgen als Neben- und Hauptdarsteller in Abenteuer- und Westernfilmen und einer viel gelobten Darstellung des "Prinz Eisenherz" in dem gleichnamigen Kinofilm wurde er 1963 mit der Krimikomödie "Der rosarote Panther" zum internationalen Filmstar.


Mit den Jahren blieben lukrative Filmangebote allerdings aus und so konzentrierte sich Robert Wagner auf das Fernsehen. In den 1960er Jahren glänzte er als charmanter Auftragsdieb in der Serie "Ihr Auftritt, Al Mundy". Im kommenden Jahrzehnt mimte er in der Krimiserie "Die Zwei mit dem Dreh" einen geläuterten Betrüger, der mit seinen speziellen Fähigkeiten Betrügereien aufklärt. Eine weitere äußerst erfolgreiche Serie war "Hart aber herzlich", in der Wagner von 1979 bis 1984 als Multimillionär Jonathan Hart an der Seite von Stefanie Powers und Lionel Stander zu sehen war.


Die Tragödie: Der Tod seiner Ehefrau Natalie Wood

Anfang der 1980er Jahre, gerade als alles so rosig schien, geschah die Tragödie. Robert Wagners Ehefrau, mit der er bereits von 1957 bis 1962 und zum zweiten Mal von 1972 bis zu ihrem Tod verheiratet war, verstarb unter mysteriösen und bis heute ungeklärten Umständen. Was geschah in jener verhängnisvollen Nacht? Die Leiche der damals 43-jährigen Schauspielerin Natalie Wood wurde in Nachthemd, Strümpfen und einer Jacke auf dem Meer treibend aufgefunden. Zuvor war sie mit ihrem Ehemann und ihrem Freund und Kollegen Christopher Walken auf einer Jacht unterwegs. Wie es zum Tod der Schauspielerin kam ist bis heute ungeklärt. Anfangs gingen die Ermittlungsbehörden von einem Unfall aus, inzwischen gilt der Fall als "verdächtiger Todesfall" aufgrund "unbestimmter Ursachen". Neue Ermittlungen und Zeugenaussagen führten dazu, dass der Fall erneut aufgerollt wurde und Robert Wagner von der US-Polizei als "Person of Interest" (Person von besonderem (polizeilichen) Interesse) eingestuft wurde. Das bedeutet noch lange nicht, dass Robert Wagner unter Verdacht steht, er gilt lediglich als wertvoller Zeuge, weil er der letzte Mensch war, der seine Ehefrau vor ihrem Tod lebend gesehen hat.


Rente? Nein, danke!

Robert Wagner ist noch heute, 70 (!) Jahre nachdem er seine Karriere gestartet hat, ein gefragter Schauspieler. Um die Jahrtausendwende machte er mit den drei Filmen der "Austin Powers"-Trilogie als "Nummer 2", dem Handlanger von Dr. Evil, von sich reden. In jüngerer Vergangenheit glänzte Wagner wieder im TV. So war er in der erfolgreichen Serie "Boston Legal" zu sehen, spielte einen Heiratsschwindler in der Sitcom "Two and a Half Men" und flimmert seit 2009 mit einer wiederkehrenden Rolle in dem TV-Dauerbrenner "Navy CIS" über die Bildschirme.