Michael Schanze

Michael Schanze

Als Schauspieler, Moderator, Sänger, Komponist und Buchautor ist Michael Schanze ein wahres Multitalent und war lange Zeit nicht von den deutschen Bildschirmen wegzudenken. Besonders als Moderator von Kindersendungen machte sich der gebürtige Bayer einen Namen. Heute ist es allerdings ruhig geworden um den beliebten Fernsehmann.

Mehr...

Heute hat Michael Schanze sein Glück am Theater gefunden

Michael Schanze war lange Zeit der Fernsehliebling der Nation. Ob "1, 2 oder 3", "Hätten Sie heut' Zeit für mich", "Flitterabend" oder "Kinderquatsch mit Michael", der Moderator hat jeder Show das gewisse Etwas verliehen und war vielleicht der letzte Allroundmoderator im deutschen TV.


Schwerer Schicksalsschlag

Doch so rosig wie es vor der Kamera schien, so steinig war es für den Publikumsliebling hinter den Kulissen. Michael Schanze verlor seinen Vater, als er gerade einmal neun Jahre alt war. Immer sehnte sich der kleine Junge nach Aufmerksamkeit, ein Wunsch, den er in seinem späteren Berufsleben befriedigen konnte.


Der Karriereknick

Doch die Erfolge als Moderator, Sänger, Komponist, Buchautor und Schauspieler spannten Michael Schanze derart ein, dass seine Ehe auf der Strecke blieb. Von 1983 bis 2000 war er mit Monika Peer verheiratet, aus der Ehe stammen drei Söhne, ehe sie ihn für ihren Tennislehrer verließ. Was klingt wie ein billiges Klischee, war für Michael Schanze ein Drama und riss ihm den Boden unter den Füßen weg. Ein verheerender Skiunfall im Jahr 2003 tat sein Übriges. Er erlitt schwere Verletzungen, die lange und schmerzliche Behandlungen und leider auch den Karriereknick nach sich zogen.


Michael Schanzes Neuanfang am Theater

Inzwischen sehen wir den einstigen Kult-Moderator zwar nicht mehr auf der großen Fernsehbühne, doch er hat ein neues zu Hause gefunden: das Theater. Seit 2007 schon steht er als Schauspieler auf diversen Bühne und hat sich als ernstzunehmender Theaterdarsteller etabliert. Und auch eine neue Liebe hat Das Multitalent an seiner Seite. 2018 präsentierte er seine Uschi Höhn erstmals der Öffentlichkeit.


"Ja, dieses Leben ist eine pfundige Sache gewesen"

Und Michael Schanze scheint nicht mit der Vergangenheit zu hadern, sondern blickt versöhnlich auf sein Leben zurück: "Ich glaube, das Mosaik eines Lebens besteht aus vielen kleinen Glückssteinchen. Und meine Erkenntnis ist, dass man nicht immer der Vollendung dieses Glücksmosaiks hinterherrennen, sondern dass man die einzelnen Steinchen als Etappen zur Kenntnis nehmen soll. Über die kann man sich dann freuen. Und so kann ich dann in meinen letzten Momenten sagen: Ja, dieses Leben ist eine pfundige Sache gewesen."