Sturm der Liebe - die Telenovela in der ARD
© ARD/Jo Bischoff

Sturm der Liebe - die Telenovela in der ARD

Sturm der Liebe ist neben "Verbotene Liebe" und "Rote Rosen" eine der bekanntesten Telenovelas im deutschen Fernsehen. Die Serie wird seit 2005 im Nachmittagsprogramm der ARD ausgestrahlt und hat eine Länge von 50 Minuten. Handlungsort der Soap ist der "Fürstenhof", ein Fünf-Sterne Hotel im fiktiven bayrischen Ort Bichlheim. Im Zentrum jeder Staffel steht ein Liebespaar, das viele Hindernisse überwinden muss, um schlussendlich zueinanderzufinden.
Mehr anzeigen

Sturm der Liebe

Liebesreigen auf dem "Fürstenhof"


Bisher gibt es es mehr als 3.800 Folgen von "Sturm der Liebe" und 18 Staffeln. GALA stellt Ihnen 3 atemberaubende Liebesgeschichten der ARD-Serie vor.

Marlene Schweizer und Konstantin Riedmüller (Staffel 8)


In Staffel 8 stehen Marlene (gespielt von Lucy Scherer) und Konstantin (gespielt von Moritz Tittel) im Mittelpunkt der Serie. Obwohl der Barchef des Fürstenhofes Konstantin sich in die Pianistin Marlene Schweizer verliebt, fängt er eine Affäre mit ihrer Mutter Natascha (gespielt von Melanie Wiegmann) an und schwängert diese. Obwohl Marlene sich mit Arzt Dr. Michael Niederbühl und Konstantin sich mit Natascha vermählen will, entscheiden sich die zwei am Ende doch füreinander. Sie heiraten und begeben sich daraufhin nach Florenz. 

Clara Morgenstern und Adrian Lechner (Staffel 12)


In der 12. Staffel der Serie geht es um die große Liebe aus der Kindheit. Designerin Clara Morgenstern (gespielt von Jeannine Michèle Wacker) trifft am Fürstenhof ihre Sandkastenliebe Adrian Lechner (gespielt von Max Alberti), der sich jedoch in ihre WG-Mitbewohnerin Desirée Bramigk (gespielt von Louisa von Spies) verliebt und diese heiratet. Clara findet ihre neue Liebe in William (gespielt von Alexander Milz), den Bruder von Adrian. Am Ende finden Clara und Adrian jedoch zueinander. Sie heiraten in einem Schloss und machen sich auf den Weg nach Japan, wo Clara als Designerin arbeiten wird.

Alicia Lindbergh und Viktor Saalfeld (Staffel 14)


Pferdewirt Viktor Saalfeld (gespielt von Sebastian Fischer) begibt sich auf den Fürstenhof aufgrund seiner Geldnot. Dort trifft er auf Alicia Lindbergh (gespielt von Larissa Marolt), in die er sich verliebt. Alicia ist jedoch mit Viktors Vater Christoph (gespielt von Dieter Bach) zusammen und möchte ihn heiraten. Am Hochzeitstag erfährt sie jedoch, dass Christoph sie und seinen Sohn auseinanderhalten wollte und entscheidet sich am Ende für ihren wahren Herzensmann – eine Traumhochzeit folgte.