Rosamunde Pilcher

Rosamunde Pilcher

Jeder deutsche Fernsehzuschauer kennt die Rosamunde Pilcher-Verfilmungen. Das ZDF hat weit über 100 ihrer Romane und Erzählungen mit großem Erfolg auf den Bildschirm gebracht. Mit durchschnittlich sieben Millionen Zuschauern gehören die Filme zu den beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen. Doch wer war die Frau hinter den Romanen um Liebe, Leid, Freundschaft und große Gefühle in den idyllischen Landschaften Englands oder Schottlands?

Mehr...

Rosamunde Pilcher entführte ihre Leserschaft in eine Welt aus Kitsch und großen Gefühlen


Lange Jahre führte Rosamunde Pilcher ein Doppelleben zwischen ihrem Dasein als Hausfrau, Ehefrau und Mutter und ihren geheimen Träumen von der Schriftstellerkarriere. Jede freie Minute verbrachte sie an ihrer kleinen Schreibmaschine am Küchentisch und träumte sich mit ihren schnulzigen und kitschigen Geschichten an die Küste Cornwalls. Niemand ahnte etwas, erste Geschichten brachte Rosamunde Pilcher unter dem Pseudonym Jane Fraser heraus und verkaufte sie an Frauenmagazine – und erst recht konnte niemand ahnen, welchen riesigen Erfolg sie Jahre später haben sollte.


Durchbruch erst im hohen Alter


Rosamunde Pilcher hatte die 60 längst überschritten als die Erfolgsgeschichte begann. Der Liebesroman "Die Muschelsucher" brachte 1987 den Durchbruch und legte den Grundstein für alles, was noch kommen sollte. Die Leser waren ganz vernarrt in Pilchers romantische Geschichten und die Autorin beherrschte den Umgang mit den Leidenschaften und Sehnsüchten ihrer Leserschaft meisterhaft. "Lesen", so erzählte Pilcher einst, "soll wie ein Urlaub sein" und so entführte die talentierte Schriftstellerin aus dem Alltag in traumhaft idyllische Kulissen mit weißen Sandstränden, kleinen Häfen und atemberaubenden Sonnenuntergängen.


Ungeahnte Erfolge für Rosamunde Pilcher


Und der Erfolg gab ihr Recht, auch wenn ihre Romane oftmals als seichte Frauenliteratur oder Trivialliteratur abgestempelt werden. Weltweit hat Rosamunde Pilcher über 60 Millionen Bücher verkauft und galt als eine der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart. Hierzulande sorgte vor allem das ZDF für Pilchers wachsende Bekanntheit. Seit Anfang der 90er Jahre bescherte die Rosamunde-Pilcher-Filmreihe dem Sender beste Einschaltquoten.


Das Ende einer Ausnahmekarriere


Nachschub wird es allerdings nicht mehr geben. Im Jahr 2000 erschien Rosamunde Pilchers letzter Roman "Wintersonne". Im Alter von 87 Jahren gab sie bekannt, nicht mehr zu schreiben, da sie sich zu alt fühle, doch in Vergessenheit geraten wird sie dank ihres literarischen Erbes ganz bestimmt niemals.  Im Alter von 94 Jahren verstarb die beliebte Schriftstellerin.