Peter Lustig

Peter Lustig

Bevor Peter Fritz Willi Lustig vor der Kamera durchstartete, hatte er längst eine erfolgreiche Karriere hinter den Kulissen hingelegt. Als Moderator seiner Sendung "Löwenzahn" verzauberte der Mann mit Nickelbrille und Latzhose dann eine ganze Generation wissbegieriger Kinder – und Erwachsener! Lesen Sie weiter und erfahren Sie, ob der sympathische Grimme-Preisträger wirklich keine Kinder mag und vieles mehr aus dem Leben des unvergessenen Fernsehmannes.

Mehr...

Peter Lustig schrieb mit "Löwenzahn" Fernsehgeschichte

Der als Fernsehmoderator und Kinderbuchautor bekannt gewordene Peter Lustig erblickte 1937 in Schlesien das Licht der Welt. Nachdem sein Vater starb, floh seine Mutter mit ihm aus Breslau. In Deutschland angekommen durchlebte Peter Lustig – und ja, das ist sein echter Name – eine recht gewöhnliche Kindheit.


Toningenieur mit kreativer Ader

Nach der Schule machte Peter Lustig eine Ausbildung als Rundfunktechniker, ehe er ein Studium der Elektrotechnik begann. Anschließend arbeitete er einige Jahre als Toningenieur und war unter anderem für den Ton der legendären "Ich bin ein Berliner"-Rede von John F. Kennedy verantwortlich. Nebenbei lebte der Toningenieur seine kreative Ader aus und schrieb Hörspiele für diverse Radiostationen.


Peter Lustig schreibt mit "Löwenzahn" Fernsehgeschichte

Anfang der 1970er Jahre trat Peter Lustig erstmals im Fernsehen vor der Kamera in Erscheinung. In der beliebten Kindershow "Die Sendung mit der Maus" sah man originelle Einspielfilme, in denen er seinen kleinen Zuschauern technische Gerätschaften erklärte.  


Das machte Peter Lustig so gut, dass man beim ZDF an ihn dachte, als man eine neue Sendung mit unterhaltsamer Wissensvermittlung für Kinder (und insgeheim auch für Erwachsene) plante. Zunächst lief die Show unter dem Titel "Pusteblume" ab 1979 für gut 20 Folgen. Nach Streitigkeiten zwischen Sender und Produktionsfirma mussten allerdings ein neuer Titel und ein neues Setting her. In der ersten Folge "Löwenzahn" zog Peter Lustig in seinen legendären Bauwagen und beglückte fortan kleine und große Fernsehzuschauer.


Mochte Peter Lustig wirklich keine Kinder?

Kaum zu glauben also, dass Peter Lustig angeblich keine Kinder mochte und in der Tat war dies auch nur ein Gerücht, verursacht durch falsche Berichterstattung, die aus dem Kontext gerissen wurde. Immerhin war Peter Lustig selbst stolzer Vater von vier Kindern.


Abschied vom beliebten Moderator

Aus gesundheitlichen Gründen verabschiedete sich Peter Lustig im Jahr 2005 aus dem Fernsehgeschäft. Elf Jahre später, am 23. Februar 2016, verstarb das beliebte "Löwenzahn"-Gesicht im Kreise seiner Familie.