Outlander

Jamie (Sam Heughan) + Claire (Caitriona Balfe)
©VOX / Sony Pictures Television Inc.

Zwei Liebende aus unterschiedlichen Epochen der Geschichte – davon erzählt die Science-Fiction-Fantasy-Fernsehserie "Outlander". Seit 2014 flimmert die Show, die auf der Romanserie "Highland-Saga" von Diana Gabaldon basiert, über die Mattscheiben und zieht seit dem Millionen von Fans in ihren Bann. 

Mehr...

"Outlander" erzählt von Liebe zwischen zwei Welten und großen Gefühlen


Wir schreiben das Jahr 1945. Die junge Krankenschwester Claire verbringt mit ihrem Mann Frank die Flitterwochen in den schottischen Highlands. Der Zweite Weltkrieg ist gerade vorbei und das Ehepaar genießt erstmals nach den schrecklichen Erfahrungen eine unbeschwerte Zeit. Die beiden erkunden die traumhafte Landschaft und entdecken einen Steinkreis, der vor allem Claire sehr fasziniert. Später zieht es sie noch mal alleine an diesen ungewöhnlichen, magischen Ort, sie berührt einen der Steine, fällt in Ohnmacht und wacht plötzlich im Jahr 1743 wieder auf. Die überraschte Claire findet sich inmitten des Jakobitenaufstands wieder, in einer Schlacht zwischen protestantischen Engländern und katholischen Schotten. Nun beginnt das Abenteuer der jungen Frau, inklusive einer leidenschaftlichen Liebe zu dem schottischen Kämpfer Jamie und einem schweren Herzen, das zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin- und hergerissen ist.

 

Fans und Kritiker sind begeistert von "Outlander"

 

So vielversprechend beginnt die Handlung der ersten Staffel der Serie "Outlander" – und alles, was die Serie anfangs verspricht, das hält sie auch. Mehrere Emmy und Golden Globe Nominierungen konnte die Sendung in den vergangenen Jahren abräumen und die Besetzung, allen voran die Hauptdarsteller Caitriona Balfe und Sam Heughan, ernten Applaus von allen Seiten. Doch nicht nur Fans auf der ganzen Welt sind begeistert vom besonderen Flair von "Outlander", ebenso Kritiker feiern die Serie ab.

 

Der Mann hinter den Kulissen

 

"Outlander" erdacht und verwirklicht - beruhend auf Diana Gabaldons "Highland-Saga" - hat der amerikanische Film- und Fernsehproduzent Ronald D. Moore. Sein Können stellte er unter anderem bereits bei "Mission: Impossible II", "Battlestar Galactica", "Roswell", "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert", "Star Trek: Deep Space Nine" und "Star Trek: Raumschiff Voyager" unter Beweis.

 

Kein Wunder, dass sich der US-amerikanische Pay-TV-Sender Starz die Serie sofort geschnappt hat. In Deutschland lief "Outlander" zunächst beim Pay-TV-Sender Passion, ehe sie seit 2015 im Free TV auf VOX ausgestrahlt wird. Im Herbst 2018 soll die vierte Staffel in den USA anlaufen.