Michael Sheen

Michael Sheen

Die Leidenschaft für die Schauspielerei weckten seine Eltern in dem kleinen Michael – vielleicht ohne zu ahnen, welche Karriere ihr Sprössling hinlegen würde. Nach der Schule ergatterte Michael Sheen schließlich einen der begehrten Plätze an der "Bristol Old Vic Theatre School", auf der bereits Daniel Day-Lewis und Patrick Stewart ihr schauspielerisches Handwerk lernten. Und dennoch musste sich Michael Sheen ein ganzes Weilchen gedulden, ehe seine Schauspielkunst weltweit Anerkennung fand.

Mehr...

Schon während seiner Schauspielausbildung ergatterte der überaus talentierte Michael Sheen die ein oder andere Rolle im Theater. Zu seinen ersten, erfolgreichen Aufführungen gehört seine Rolle als Romeo im Shakespeare-Klassiker "Romeo und Julia" sowie Rollen in "Peer Gynt" und "Look Back in Anger", wofür er reichlich Lob von Kritikern erhielt. Von den 1990ern bis heute war er in etwa 30 Theateraufführungen zu sehen, wofür es auch schon etliche Auszeichnungen regnete.

Michael Sheens Karriere im Film

Wo eine Theaterbühne ist, ist eine Filmkamera meist auch nicht weit. Tatsächlich begann Michael Sheen auch schon in den 90ern, sich Filmprojekten zu widmen. Während er im Theater bereits groß gefeiert wurde, ließ der Durchbruch im Filmgeschäft allerdings noch auf sich warten. 2003 gelang es Michael, die Rolle des Lucian in "Underworld" zu bekommen, 2005 stand er dann in "Königreich der Himmel" neben Orlando Bloom vor der Kamera. In den folgenden Jahren stieg er allmählich in die oberste Hollywood-Riege auf, spielte mit Leonardo DiCaprio in "Blood Diamond", den Vampir Aro in der "Twilight"-Reihe und verlieh dem Hasen aus "Alice im Wunderland" in Tim Burtons Neuverfilmung aus 2010 seine Stimme. Besonders gefeiert wurde der Ausnahmeschauspieler für seine Leistung als Tony Blair in "The Queen", wofür er und die Macher einige Preise absahnten, und für die skurrile Comedy-Miniserie "Good Omens", die auf dem gleichnamigen Fantasy-Roman von Terry Pratchett basiert.

Michaels Privatleben

Michael Sheen war von 1995 bis 2003 mit Schauspielkollegin Kate Beckinsale zusammen, mit der er gemeinsam für "Underworld" vor der Kamera stand. Aus der Beziehung stammt deren Tochter Lily Mo, die 1999 zur Welt kam und mittlerweile selbst Schauspielerin ist.

Nachdem Michael vier Jahre lang die Komikerin Sarah Silverman datete, lernte er die Schwedin Anna Lundberg kennen. Sie ist 25 Jahre jünger, aber das kennt man ja schon aus der Promiwelt. 2019 verkündete Michael stolz, das Paar erwarte ein Baby, und Töchterchen Lyra kam noch im selben Jahr zur Welt. Privat und beruflich - scheint ja alles zu laufen für Michael!