Kaffee

Kaffee
©Unsplash/Jason Thomas

Kaffee ist der Samen kirschähnlicher Früchte, die meistens aus zwei Kernen bestehen, aber auch aus einem einzigen Kern gebildet sein können (Perlbohne). Die Heimat des Kaffees scheint irgendwo in Abessinien zu liegen – dem heutigen Äthiopien. Die Früchte stammen vom Kaffeestrauch. Einer immergrünen Pflanze, von der es mehr als 40 Sorten gibt. Der Verkauf konzentriert sich hauptsächlich auf die Hauptarten Coffea Arabica und Coffea Robusta.

Mehr...

Kaffee ist der Samen kirschähnlicher Früchte, die meistens aus zwei Kernen bestehen, aber auch aus einem einzigen Kern gebildet sein können (Perlbohne). Die Heimat des Kaffees scheint irgendwo in Abessinien zu liegen – dem heutigen Äthiopien. Die Früchte stammen vom Kaffeestrauch. Einer immergrünen Pflanze, von der es mehr als 40 Sorten gibt. Der Verkauf konzentriert sich hauptsächlich auf die Hauptarten Coffea Arabica und Coffea Robusta.
 
Der Arabica Kaffee ist auch als "Java-Bohne" bekannt und etwas teurer als der Robusta. Er enthält weniger Bitterstoffe und produziert dafür mehr und helle Crema. Der Kaffee ist dadurch säurebetonter und in der Folge etwas feiner im Geschmack. Der Robusta hingegen, ist etwas bitterer und vollmundiger im Geschmack. Allerdings ergibt sich daraus nicht die Unterscheidung in Kaffee oder Espresso.


Der Unterschied: Kaffee oder Espresso?

Die Antwort ist recht simpel: Der Unterschied liegt in der Röstung und nicht etwa in der Wahl der Bohnen. Beide, sowohl Arabica- und Robusta-Bohnen, werden gleichermaßen für Kaffee und Espresso verwendet. Das liegt daran, dass die Sorten fast immer gemischt werden. Worauf es ankommt, ist die Röstdauer. Und die ist für einen Espresso schlichtweg länger. Trotz des intensiveren Geschmacks ist ein Espresso viel magenschonenderer als der heller geröstete Kaffee. Übrigens: Es wird häufig angenommen, dass Espresso den höheren Koffeingehalt hat. Dem ist nicht so. Tatsächlich hat Espresso nur halb so viel Koffein wie eine Tasse Filterkaffee.


Kaffee oder Wasser?

Die Deutschen lieben Kaffee – egal in welcher Variante. Bei circa 150 Litern liegt der jährlich Pro-Kopf-Verbrauch. Damit liegt der Kaffeekonsum in Deutschland noch vor Mineralwasser und Bier.