Junggesellenabschied

Goodbye Bachelor-Leben

Beim Junggesellenabschied geht es zwar nicht ganz so chaotisch zu wie im Film Hangover, aber jeder Ehemann in spe will noch einmal gehörig auf den Putz hauen, bevor es ernst wird...

Mehr...

Goodbye Bachelor-Leben

Beim Junggesellenabschied geht es zwar nicht ganz so chaotisch zu wie im Film Hangover, aber jeder Ehemann in spe will noch einmal gehörig auf den Putz hauen, bevor es ernst wird. Deshalb sieht man auf der Hamburger Reeperbahn jedes Wochenende Scharen von Junggesellen, die mit Motto-T-Shirts ausgestattet den baldigen Bräutigam im lustigen Kostüm über den Kiez treiben. Aber wie feiern die Stars den Abschied vom Bachelor-Dasein? Wir verraten es hier auf Gala.de

Junggesellenabschied – die große Sause vor der Hochzeit

Die Tradition des Junggesellenabschieds

Schon 500 vor Christi soll sich der zukünftige Ehemann bereits mit einer ausgelassenen Feier vom Junggesellen-Dasein verabschiedet haben. Im antiken Sparta war es Tradition, dass er sich mit seinen Freunden traf und es mit ihnen noch einmal ordentlich ohne seine Frau krachen ließ. Bei dem Fest konnten sich die Männer nicht nur hemmungslos den Bauch vollschlagen, auch der Wein floss in strömen. Dabei ließen es sich die Freunde des Bräutigams in spe nicht nehmen, Trinksprüche auf ihn zu klopfen.

Junggesellenabschied heute

Alkohol wird auch heutzutage noch reichlich genossen. Doch mittlerweile ist es gängig, beim Junggesellenabschied um die Häuser zu ziehen. In Deutschland ist der Hamburger Kiez vermutlich so beliebt für diesen Anlass, da die Amüsiermeile mit Bars, Casinos und Strip-Klubs wirklich alles zu bieten hat, was das Männerherz begehrt.
In den USA geht es für die "Stag Night", wie der Junggesellenabschied dort bezeichnet wird, meist in die Vergnügungsmetropole Las Vegas, um ein letztes Mal als Bachelor über die Stränge zu schlagen.

Junggesellenabschied bei den Stars

Dass Las Vegas der ideale Ort für den Junggesellenabschied ist, wissen natürlich auch die Stars. So ging es für "Maroon 5"-Frontman Adam Levine in die sündige Stadt, um im "Palms Casino Resort" stilgemäß seinen Abschied vom Single-Leben zu zelebrieren. In der 900 Quadratmeter großen Suite konnten die Herren sogar Basketball spielen. Ein persönlicher Butler stand dem Bräutigam in spe den ganzen Tag zur Verfügung, um ihm jeden Wunsch zu erfüllen.

Vor seiner Hochzeit mit Jessica Biel reiste auch Justin Timberlake nach Las Vegas, um mit seinen Jungs zu feiern. Die 20-köpfige Meute trieb es offenbar so wild, dass es anschließend nach Mexiko ging, um sich am Strand von der ausschweifenden Party zu erholen.

Man sieht, wo auch immer auf der Welt die Männer ihren Junggesellenabschied feiern – es ist stets eine wilde Party.