Jojo Moyes

Jojo Moyes

Kritiker stempeln ihre Bücher als sogenannte Chick-lit, als anspruchslose Frauenliteratur ab, doch der Erfolg gibt Jojo Moyes Recht. Nach vielen quälenden Jahren des erfolglosen Schreibens schaffte die Autorin mit dem Liebesroman "Ein ganzes halbes Jahr" (im Original "Me Before You") den großen Durchbruch – inklusive Hollywood-Verfilmung.  

Mehr...

Jojo Moyes verzaubert Leseratten auf der ganzen Welt mit ihren Geschichten 


Pauline Sara Jo "Jojo" Moyes eroberte mit ihrem Liebesroman "Ein ganzes halbes Jahr" die weltweite Literaturszene, doch der Weg dahin war steinig. Die britische Autorin wuchs als Scheidungskind nicht gerade in der besten Gegend Londons auf und musste gut Acht geben, nicht auf die schiefe Bahn zu geraten. Was sie mit ihrem Leben anfangen sollte, wusste sie lange nicht, doch die große Liebe zum Schreiben hatte schon immer einen festen Platz in ihrem Herzen.

 

Aller Anfang ist schwer

 

Doch, dass sie mit ihrer großen Leidenschaft eines Tages Geld verdienen könne, damit rechnete Jojo Moyes zuerst nicht. Jahrelang schlug sich die angehende Schriftstellerin mit unschönen Nebenjobs durch. "Ich habe nachts in einer Taxizentrale in einer finsteren Ecke von London gejobbt - mit einem Baseballschläger zur Verteidigung. Ich war Kellnerin, half an einem Marktstand, habe Toiletten geputzt", berichtet sie über die Zeit in ihrem Leben, zu der sie vom großen Durchbruch nur träumen konnte. 

 

Der große Durchbruch mit "Ein ganzes halbes Jahr"

 

Inzwischen muss sich Jojo Moyes über Geld keine Sorgen mehr machen. Ihr Bestsellerroman "Ein ganzes halbes Jahr", der von der Pflegerin Louisa Clark erzählt, die sich um den depressiven Rollstuhlfahrer Will Traynor kümmert, machte sie zur Erfolgsautorin. Das Buch schlug weltweit ein wie eine Bombe, wurde in 32 Sprachen übersetzt, verkaufte sich über fünf Millionen mal, zwei Millionen Exemplare allein in Deutschland. Kein Wunder, dass sich Hollywood die Rechte an der herzzerreißenden Geschichte sicherte und den gleichnamigen Film mit Emilia Clarke und Sam Claflin 2016 in die Kinos brachte.

 

Jojo Moyes privat

 

Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, dem Journalisten Charles Arthur, und ihren drei gemeinsamen Kindern auf einem Gehöft in der englischen Grafschaft Essex, wo sie die Ruhe abseits des Rampenlichts genießt. Die braucht sie schließlich auch, um kreativ sein zu können und ihre Fans mit neuen Geschichten zu beglücken.