In aller Freundschaft

''In aller Freundschaft'': Die Stars der Sachsenklinik
Viele haben versucht, die Arzt-Serie "In aller Freundschaft" vom Thron zu stoßen. Doch die ARD-Sendung ist der unangefochtene Spitzenreiter unter ...
Mehr anzeigen

In aller Freundschaft

''In aller Freundschaft'': Die Stars der Sachsenklinik


Viele haben versucht, die Arzt-Serie "In aller Freundschaft" vom Thron zu stoßen. Doch die ARD-Sendung ist der unangefochtene Spitzenreiter unter den deutschen Krankenhaus-Serien. Schauplatz der Sendung ist die Leipziger "Sachsenklinik", in der Chefarzt "Doktor Heilmann" (Thomas Rühmann) die Belegschaft seit 1998 mehr oder weniger unter Kontrolle hat. Da die ARD-Serie so beliebt ist, gibt es mit "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" nun auch ein Spin-off, in dessen Fokus angehende Doktoren im Erfurter "Johannes-Thal-Klinikum" stehen.


"In aller Freundschaft" in der Leipziger Sachsenklinik


Handlung
Zu Beginn der Serie "In aller Freundschaft" im Jahre 1998 standen drei Hauptcharaktere im Fokus: "Dr. Roland Heilmann", "Dr. Maia Dietz" und "Dr. Achim Kreutzer" wurden durch ihren Alltag in der Leipziger Sachsenklinik begleitet.
Mittlerweile wurde die Stammbesetzung auf 16 Hauptcharaktere erweitert, die alle in dem Krankenhaus tätig sind. Dabei muss das Team um Chefarzt "Dr. Roland Heilmann" dramatische Operationen, aber auch private Schicksalsschläge meistern.
Interessante Fakten
Die ARD-Serie zählt mit konstant hohen Einschaltquoten von mehr als fünf Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten deutschen TV-Serien.
Viele Schauspieler der Stammbesetzung hatten zuvor Gastauftritte in anderen Rollen.
Obwohl die Serie in Sachsen spielt, ist der Dialekt nicht zu hören. Die Schauspieler sprechen hochdeutsch, damit die Sendung deutschlandweit besser vermarktet werden kann.
Seit Januar 2015 gibt es mit "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" ein Spin-off der Krankenhausserie. 2018 startete mit ''In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern'' ein weiterer Ableger der beliebten Serie. Allerdings konnte das jüngste Spin-off, welches von einer Gruppe Auszubildender des ''Volkmann-Klinikums'' in Halle (Saale) handelt, nicht an den Erfolg anknüpfen und wurde nach zwei Staffeln wieder abgesetzt. 
Besetzung der Hauptrollen
- Thomas Rühmann (Dr. Roland Heilmann)
- Alexa Maria Surholt (Sarah Marquardt)
- Andrea Kathrin Loewig (Dr. Kathrin Globisch)
- Arzu Bazman (Arzu Ritter)
- Thomas Koch (Dr. Philipp Ernst Brentano)
- Bernhard Bettermann (Dr. Martin Stein)
- Rolf Becker (Otto Stein)
- Udo Schenk (Dr. Rolf Kaminski)
- Jascha Rust (Christopher "Kris" Haas)
- Christina Petersen (Miriam Schneider)
- Annett Renneberg (Dr. Maria Weber)
- Julian Weigend (Dr. Kai Hoffmann)
- Mai Duong Kieu (Dr. Ly ''Lilly'' Phan)
- Isabell Gerschke (Dr. Katharina ''Ina'' Schulte'
- Tan Çağlar (Dr. Ilay Demir)


Spin-off: "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte"


Handlung
Da die Serie so erfolgreich läuft, entwickelte die ARD das Spin-off "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte". Die erste Staffel startete im Januar 2015. Am Anfang der Serie wechselt "Dr. Niklas Ahrendt" von der Sachsenklinik an das Erfurter ''Johannes-Thal-Kinikum'', wodurch die Serien miteinander verbunden werden. Dort trifft er nach zehn Jahren wieder auf seine frühere Kollegin "Dr. Leyla Sherbaz", mit der er seine Assistenzarzt-Zeit verbrachte. Außerdem übernimmt er als Oberarzt die Ausbildung junger Assistenzärzte, bis er 2019 aus der Serie aussteigt.
Besetzung der Hauptrollen
- Mike Adler (Dr. Matteo Moreau)
- Marijam Agischewa (Prof. Dr. Karin Patzelt)
- Sanam Afrashteh (Dr. Leyla Sherbaz)
- Philipp Danne (Dr. Benjamin ''Ben'' Ahlbeck)
- Stefan Ruppe (Dr. Elias Bähr)
- Mirka Pigulla (Dr. Julia Berger)
- Horst-Günter Marx (Wolfgang Berger)
- Christian Beermann (Dr. Marc Lindner)
- Luan Gummich (Mikko Rantala)
- Milena Straube (Rebecca Krieger)
- Elisa Agbaglah (Dr. Emma Jahn)
- Lion Wasczyk (Florian Osterwald)
- Isabella Krieger (Viktoria Stadler)