Got to Dance

Got to Dance - Tanz-Talente im TV

Bei der Castingshow "Got to Dance" wird das Tanzbein geschwungen. Für die Auditions können sich Solo-Tänzer oder Tanz-Gruppen jeglichen Tanzstils bewerben. Die Teilneh...

Mehr...

Got to Dance - Tanz-Talente im TV

Bei der Castingshow "Got to Dance" wird das Tanzbein geschwungen. Für die Auditions können sich Solo-Tänzer oder Tanz-Gruppen jeglichen Tanzstils bewerben. Die Teilnehmer mussten sich bis 2014 vor der Jury aus Palina Rojinski, Howard Donald und Nikeata Thompson beweisen. Ab 2015 hat Palina zwei neue Juroren an ihrer Seite: Marvin A. Smith und Anton Zetterholm. Gala.de hat alle News zu der Tanzshow für Sie zusammengestellt.

"Got to Dance" – die furiose Tanzshow

Konzept

"Got to Dance" ist der Ableger einer Tanz-Castingshow aus Großbritannien. Seit 2013 wird die Sendung einmal pro Jahr auf ProSieben ausgestrahlt. Der Sender gibt dabei keine Vorgaben, was Tanzstil und Gruppengröße betrifft. Dadurch entsteht eine bunte Mischung aus den vielfältigsten tänzerischen Darbietungen.

In den ersten Auditions entscheidet die Jury über das Weiterkommen der Kandidaten. Dafür drücken die Juroren nach der Performance entweder einen gelben oder einen roten Stern. Wenn nur ein Juror auf den roten Button drückt, sind die Kandidaten weiter. Im Halbfinale gibt es die Battle-Round, in der zwei Acts gegeneinander antreten. Die Jury entscheidet nach den Battles, wer ins Finale einzieht. In der finalen Sendung darf das Fernsehpublikum dann per Televoting den Gewinner der Show küren. Der Sieger erhält 100.000 Euro.

Ab Herbst 2015 gibt es mit "Got to Dance Kids" auf Sat.1. eine Version für junge Tanz-Talente.

Moderation

Moderatorin der ersten beiden Staffeln war das bekannte TV-Gesicht Johanna Klum. In der dritten Staffel führt die in Deutschland noch unbekannte Schweizerin Alexandra Maurer durch die Sendung.

Die Jury

In den ersten beiden Staffeln bestand die Jury aus der Moderatorin und zweifachen Juniorenmeisterin der rhythmischen Sportgymnastik Palina Rojinksi, Profi-Tänzerin Nikeata Thompson und "Take That"-Star Howard Donald. Da sich Nikeata und Howard anderen Projekten widmen wollen, verließen sie nach der zweiten Staffel die Show. Mit dem schwedischen Musical-Darsteller Anton Zetterholm und dem amerikanischen Star-Choreografen Marvin A. Smith gibt es allerdings zwei würdige Nachfolger in der "Got to Dance"-Jury.

Gewinner der Show von "Got to dance"

Die Sieger der ersten Staffel von "Got to Dance" waren die beiden Teenager Daniel Schmuck und Veronika Obholz. Mit ihrer Latein-Tanz-Performance überzeugten die damals 13-jährigen sowohl die Jury als auch die Fernsehzuschauer und konnten 100.000 Euro ihr Eigen nennen.

Der Gewinner der zweiten Staffel war das tänzerische Ausnahmetalent Majid. Der Tänzer begeisterte das Publikum mit seiner eindrucksvollen Körperbeherrschung. Mit seiner faszinierenden Mischung aus Robo-und Breakdance eroberte er die TV-Zuschauer und konnte sich so gegen die anderen elf Finalisten durchsetzen.