Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Die Auswanderer

Die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland – Die Auswanderer" begleitet Menschen, die der BRD den Rücken kehren und ihr Glück in einem anderen Land versuchen. Bei einigen...

Mehr...

Goodbye Deutschland: Die Auswanderer

Die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland – Die Auswanderer" begleitet Menschen, die der BRD den Rücken kehren und ihr Glück in einem anderen Land versuchen. Bei einigen wie Konny Reimann, der mit seiner Familie von Hamburg nach Texas zog, klappt der Start in ein neues Leben. Doch mangelnde Vorbereitung, fehlende Sprachkenntnisse und utopische Vorstellungen von der neuen Wahlheimat sorgen immer wieder für große Hürden, die viele Auswanderer scheitern lassen.

"Goodbye Deutschland" – Auswanderer auf dem Weg ins neue Leben

Konzept

Bei "Goodbye Deutschland" werden seit 2006 deutsche Auswanderer von den Kameras begleitet. Dabei wird der ganze Prozess der Auswanderung dargestellt – vom Abschied aus der Heimat bis zum Start in ihr neues Leben. Drei Wochen lang begleitet das Team von "Goodbye Deutschland" die Familien oder Einzelpersonen in dem neuen Land. Nach einem Monat besucht das Team die Auswanderer erneut, um zu dokumentieren, wie sie sich in der neuen Wahlheimat eingelebt haben.

Einige Protagonisten der Sendung werden über mehrere Jahre begleitet.

Stars von "Goodbye Deutschland"

Konny Reimannn und seine Familie sind wohl die bekanntesten Auswanderer der Sendung. Die Hamburger zogen nach Texas, um dort seinen Traum von Konny Island zu verwirklichen. Er erwarb ein Grundstück direkt am Wasser und bebaute es selbst mit mehreren Gästehäusern. Nun zieht es ihn und seine Familie nach Hawaii, um dort 2016 ebenfalls ein Hotel zu eröffnen.

Daniela Katzenberger zählt ebenfalls zu den Stars der Doku-Soap. Die Blondine wurde von "Goodbye Deutschland" 2010 bei der Renovierung und Eröffnung ihres Café Katzenberger auf Mallorca begleitet.

Auch Jens Büchner ist einer der populärsten Gesichter von "Goodbye Deutschland". Zusammen mit seiner Frau Jenny wanderte er nach Mallorca aus, um einen Klamottenladen zu gründen. Nach der Trennung von Jenny wechselt er nicht nur häufig die Frauen an seiner Seite, sondern versucht sich zusätzlich als Schlagersänger und hat immer wieder neue Geschäftsideen. Dabei wird er natürlich von "Goodbye Deutschland" begleitet.

Extreme Auswanderer

Das Team von "Goodbye Deutschland" begleitete auch schon extreme Auswanderer, die tatsächlich Aussteiger sind. Manuela und Sascha Keggenhoff aus dem Sauerland kündigten ihre Jobs in der Werbebranche, um in einer 30-qm kleinen Hütte in Alaska ohne Strom und ohne fließendes Wasser zu wohnen. Auch der frühere Hamburger Gero von Schlippe und seine Frau Schradda sind Aussteiger. Zusammen mit ihren Kindern leben sie in einfachen Verhältnissen im australischen Dschungel. Das Holzhaus, in dem sie leben, bauten sie selbst.