Starporträt

Zayn Malik

25 Jahre

Die Musikbranche kennt Zayn Malik dank "One Direction" zur Genüge – jetzt schlägt der Sänger eine neue Richtung ein und will sie auf eigene Faust erobern

  • Geboren , Bradford, England / UK
  • VornameZain Javadd
  • Name Malik
  • Grösse 1.75 m
  • Sternzeichen Steinbock

Biografie von Zayn Malik

Für wurde ein Kindheitstraum war: Von der Schulbank schaffte er es mit der Gruppe "One Direction" direkt an die Spitze der Charts und auf die großen Bühnen. Doch das war dem Sänger irgendwann nicht mehr genug.

Ihm liegt der Rhythmus im Blut

Schließlich liegen seine musikalischen Wurzeln nicht bei braven Pop-Songs, sondern in Rap und R'n'B. Zayn wurde in eine britische Mittelschicht-Familie geboren und hatte es in der Kindheit aufgrund seines Aussehens oft schwer. Zweimal musste er sogar die Grundschule wechseln, weil es mit den Klassenkameraden einfach nicht klappen wollte. Erst als er als Jugendlicher dem Theater-Club beitrat und in Schulproduktionen zu sehen war, fühlte er sich wohler. Auch prägend: Die Musiksammlung seines Vaters. Der hörte nämlich am liebsten Songs aus den Genres R'n'B, Reggae oder HipHop. Kein Wunder also, dass sich auch der junge Zayn schnell für die Welt der Musik begeistern konnte und bereits als Jugendlicher anfing eigene Rap-Songs zu schreiben.

Von der Boyband zum Solosänger

Dass seine Leidenschaft wirklich einmal zu einer wahren Karriere werden könnte, hätte Zayn wohl niemals gedacht. Zwar meldete sich der damals 17-Jährige 2010 bei der britischen Version von "X Factor" an, aber nur, weil er "auf der Suche nach einem Abenteuer" war, wie er selbst sagt. Und das sollte er finden: Alleine schaffte es Zayn zwar nicht sehr weit, doch Chef-Juror kam auf die Idee, den Nachwuchssänger mit den vier anderen Jungs , , und in die Boygroup "One Direction" zu stecken. Eine gute Entscheidung: Die Gruppe konnte noch während ihrer Zeit bei "X-Factor" in sehr kurzer Zeit sehr viele Fans sammeln.

Zwar schafften sie es im Wettbewerb nur auf den dritten Platz, doch der große Erfolg war Zayn und Co. trotzdem sicher. Unzählige Nummer Eins Hits und extrem erfolgreiche Alben sicherten "One Direction" einen immensen weltweiten Erfolg. Für Zayn also eigentlich eine ziemlich große, ziemlich sichere Karriere. Doch wie das bei beliebten Boybands von großen Labels mit unzähligen kreischenden Fans oft so ist, fühlte sich Zayn irgendwann in seiner Rolle als braver Mädchenschwarm nicht mehr so wohl. Der Musiker traf eine folgenschwere Entscheidung – mit der sich ziemlich viel ändern sollte.

Zayn Malik startet solo durch

Am 25. März 2015 gab Zayn Malik nämlich bekannt, dass er die Band verlassen wollte, "um wie ein normaler 22-Jähriger leben zu können und sich eine Auszeit zu nehmen". Die dauerte allerdings nicht besonders lange, denn schon im Juni wurde eine erste Version seines Songs "I Won't Mind" auf Soundcloud veröffentlicht, nachdem es immer wieder Gerüchte gab, dass er jetzt alleine durchstarten wolle. Für das fertige Album ließ sich der Sänger dann aber doch etwas mehr Zeit: Am 25. März 2016 wurde Zayns erstes Soloalbum "Mind of Mine" veröffentlicht und konnte, auch dank der Singleauskopplung "Pillowtalk" sofort immense Erfolge feiern. Damit sagte der Brite seinem braven Boyband-Image endgültig auf Wiedersehen und fing an, sich als erwachsener Bad Boy zu inszenieren.

Die wahren Gründe des "One Direction"-Ausstiegs

Doch der Ausstieg bei "One Direction" hatte durchaus auch ernstere Gründe als bloß einen Imagewandel. In seiner offiziellen Autobiografie "Zayn", die im Februar 2017 erschien, gesteht der Sänger, dass es ihm eine Zeit lang richtig schlecht ging. Da war nicht nur die kräftezehrende Bühnenangst, der viele Stress und das ständige Reisen, sondern auch eine ernste Essstörung. Damals nahm Zayn den Ernst der Lage nicht so richtig wahr, doch heute weiß er, dass es richtig war, die Notbremse zu ziehen. "Wenn ich mir die Bilder von mir von November 2014 ansehe, kurz vor der finalen Tour, dann sehe ich, wie krank ich war. Es war nicht so, dass ich irgendwelche Zweifel wegen meines Gewichtes oder so ähnlich hatte. Manchmal habe ich Tage, teilweise sogar zwei oder drei am Stück, nichts gegessen. Es war alles sehr ernst. Auch wenn ich zu der Zeit nicht realisiert habe, was es war." Dank der musikalischen Auszeit nach dem Aus bei der Boyband erholte sich Zayn zum Glück wieder schnell und konnte dann solo in neuem Gewand durchstarten.

Neues Leben, neue Liebe

Die Fans empfingen ihren Star auch nach seinem Ausstieg mit offenen Armen. Schon zu "One Direction"-Zeiten war Zayn Malik ein sehr begehrter Mann, doch mit seinem Solo-Erfolg konnte sich auch seine Begehrtheit noch einmal steigern. Schade nur, dass der Sänger fast durchgehend vergeben ist. 2010 war er mit der "X-Factor"-Teilnehmerin Geneva Lane zusammen, 2012 begann seine Beziehung zu "Little Mix"-Mitglied Perrie Edwards, mit der er sich ein Jahr später sogar verlobte. Doch mit seinem "One Direction"-Aus ging auch diese Beziehung zu Ende und Zayn Malik sah sich nach einer neuen Flamme um. Die fand er dann 2015 in Topmodel – und verpflichtete sie auch gleich für sein Musikvideo "Pillowtalk". Ob die Beziehung hält? Die erste Runde Trennungsgerüchte (im Juni 2016) haben die Turteltauben jedenfalls schon überstanden.

Social Media von Zayn Malik

Instagram von Zayn Malik