Starporträt

Wladimir Putin

Vom Geheimagenten zu Russlands mächtigstem Mann: Wladimir Putin hat es ganz nach oben geschafft und steht stets im Kreuzfeuer der Kritik.

Wladimir Putin

  • Geboren , Sankt Petersburg/Russland
  • VornameWladimir Wladimirowitsch
  • Name Putin
  • Jahre67
  • Grösse 1.7 m
  • Partner Ljudmila Alexandrowna Putina (verheiratet, 1983-2014)
  • Kinder Mariya  (*1985); Katerina  (*1986)

Biografie von Wladimir Putin

Wladimir Putin ist nicht nur der Präsident von Russland, sondern auch einer der mächtigsten Männer der Welt. Von den einen wird er geliebt, weil er das chaotische Russland aus dem Tief geholt und für Wohlstand und Stärke gesorgt hat. Die anderen hingegen bezweifeln die demokratische Grundhaltung des Präsidenten und fragen sich, ob in Russland alles mit rechten Dingen zugeht.

Vom Geheimagenten zum Kreml-Chef

Doch wer ist dieser Wladimir Putin eigentlich und wie wurde er zu dem, was er heute ist? Geboren wurde Putin 1952 im russischen Sankt Petersburg. Und das war es auch schon an gesicherten Informationen über ihn, denn alles Weitere stammt aus seiner Autobiografie, deren Wahrheitsgehalt angezweifelt wird. Demnach bewarb er sich schon als Neuntklässler in der Leningrader KGB-Zentrale, wurde aber mit dem Rat, zunächst Jura zu studieren, abgelehnt.

Fitness-Influencerin Pamela Reif

"Natürlich ist man kritisch mit sich selber"

Pamela Reif
Pamela Reif ist Deutschlands erfolgreichste Fitness-Influencerin. Dass sie trotz Six-Pack mit negativen Kommentaren zu kämpfen hat, verrät sie im Video.
©RTL

Nach dem Jurastudium machte Wladimir Putin dann eine Ausbildung beim KGB und arbeitete sich mit den Jahren zum Offizier hoch und war sogar einige Jahre als Geheimagent in der damaligen DDR tätig, ehe er schließlich in die Politik wechselte. Zunächst heuerte ihn sein früherer Professor als Berater an, dann wurde Putin 1994 erster Vizebürgermeister von Petersburg und stieg schließlich als stellvertretender Leiter der Kreml-Liegenschaftsverwaltung in den Kreml auf. Aus dem Dunstkreis von Boris Jelzin schaffte Wladimir Putin es 1999 zum Ministerpräsidenten und arbeitete sich beharrlich ins Herz des Kremls hoch. Seit Mai 2000 ist Wladmir Putin – mit einer Unterbrechung von 2008 bis 2012, in der er Ministerpräsident war – Russlands Präsident.

Wladimir Putin: Ein Mann voller Widersprüche

Und was wissen wir über den Mann hinter dem Politikgeschäft? Zugegebenermaßen auch recht wenig, denn der Privatmann Wladimir Putin verschwimmt stets mit der öffentlichen Figur Wladimir Putin und ist ein Meister in Selbstinszenierung. Der Präsident gibt sich gerne sportlich, waghalsig und stark, vor keiner Herausforderung zurückschreckend. Er sei ein Mann des Volkes, führe ein bodenständiges Leben und esse am liebsten Burger. Auf der anderen Seite liebt er auch den Luxus, wohnt in teuren Häusern, fährt kostspielige Autos und ist stolzer Besitzer einer Sammlung von Luxusuhren. Ob diese Widersprüche seine Ehe zum Scheitern brachten? Wissen wir nicht, aber nach 31 Ehejahren wurden Wladimir Putin und seine Ljudmila Alexandrowna Putina, die zwei erwachsene Töchter haben, 2014 geschieden. Seinem Image aber hat die Scheidung keinerlei Schaden zugefügt. Es bleibt also spannend, ob Wladimir Putin als Russlands ewiger Präsident in die Geschichte eingehen wird.

Erfahren Sie mehr: