Starporträt

Whoopi Goldberg

Whoopi Goldberg hat die großen Kinorollen inzwischen hinter sich gelassen und macht nur noch, worauf sie Lust hat.

Whoopi Goldberg

  • Geboren , New York City, New York / USA
  • VornameCaryn Elaine
  • Name Johnson
  • Jahre63
  • Grösse 1.65 m
  • Partner Frank Langella (1995-2000); Lyle Trachtenberg (geschieden, 1994-1995); David Claessen (geschieden, 1986-1988); Alvin Martin (geschieden, 1973-1979); Ted Danson (getrennt); Timothy Dalton (getrennt)
  • Kinder Alexandrea 

Biografie von Whoopi Goldberg

Sie wurde zweimal für den Oscar nominiert und bekam einen verliehen. Sie erhielt fünf Daytime-Emmy-Nominierungen, davon gewann sie einen. Fünfmal wurde sie für den Emmy nominiert. Für den Golden Globe wurde sie dreimal nominiert und gewann zwei davon. Das ist die bisherige Bilanz der unvergleichlichen Karriere von Whoopi Goldberg, die zweifellos einer der ganz großen Stars des US-Kinos ist.

Wie alles begann

Der Legende nach begann Whoopi Goldbergs Traum von der Schauspielkarriere als sie, damals noch ein kleines Mädchen, das erste Mal "Raumschiff Enterprise" schaute. Als sie Kommunikationsoffizier Nyota Uhura, gespielt von Nichelle Nichols, sah, soll sie ihrer Mutter zugerufen haben: "Mama, da ist eine schwarze Dame im Fernsehen und sie ist keine Hausangestellte!". Dass sie selbst später einmal als Barkeeperin Guinan in "Star Trek" auftreten sollte, wagte sie damals sicherlich noch nicht zu träumen.

Anfänge als Stand-up-Komikerin

Angefangen hat Caryn Elaine Johnson, so Whoopi Goldbergs bürgerlicher Name, allerdings nicht als Schauspielerin, sondern als Stand-up-Komödiantin. Mit ihrer One-Woman-Show tingelte sie durch die Lande und wurde dabei von Regisseur und Produzent Mike Nichols entdeckt, der Whoopis Show daraufhin an den Broadway brachte.

Der große Oscar-Erfolg mit "Ghost – Nachricht von Sam"

Vom Broadway schaffte es Whoopi Goldberg dann 1985 auch in die Kinos. Gleich ihre erste Rolle in Steven Spielbergs Drama "Die Farbe Lila" brachte ihr viel Kritikerlob und ihre erste Oscarnominierung, was sie in den folgenden Jahren zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen in ganz Hollywood machte. Sie glänzte in Komödien wie "Jumpin' Jack Flash" und "Sister Act – Eine himmlische Karriere", beherrscht aber auch die leisen Töne, wie sie in "Ghost – Nachricht von Sam" beweisen konnte – inklusive einem Oscar als beste Nebendarstellerin.

Whoopi Goldberg nach der großen Kinokarriere

Ende der 90er Jahre wurde es dann allerdings ruhiger um Whoopi Goldberg. Zwar hatte sie noch Rollen in erfolgreichen Filmen wie "Durchgeknallt" und "Rat Race – Der nackte Wahnsinn", dieser Tage begnügt sie sich aber mit ihren Gastrollen in TV-Serien, darunter "Die Nanny", "Entourage", "Suburgatory", "Glee" und "Blue Bloods". Niemals aber gewinnt man den Eindruck, die große Kinokarriere fand ihr Ende, weil Rollenangebote ausblieben. Nein, es scheint vielmehr, Whoopi habe keine Lust mehr auf den ganz großen Auftritt und macht nur noch, worauf sie wirklich Lust hat. Lieber moderiert sie ihre Talkshow "The View", engagiert sich für die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften und kämpft für Aufklärung in Sachen HIV/AIDS.