Starporträt

Wesley Snipes

Vom gefeierten Actionheld der 90er zum Gefängnisinsassen – Kommt Wesley Snipes wieder auf die Beine und kann an alte Erfolge anknüpfen?

Wesley Snipes

  • Geboren , Orlando, Florida / USA
  • VornameWesley Trent
  • Name Snipes
  • Jahre57
  • Grösse 1.75 m
  • Partner Nakyung Park (verheiratet); April Dubois (geschieden)
  • Kinder Jelani Asar   (*1988); Iset Jua-T  (*2001); Alaafia Jehu-T  (*2004); Alimayu Moa-T  (*2007); Akhenaten Kihwa-T 

Biografie von Wesley Snipes

Der studierte Theaterschauspieler Wesley Snipes hat seine größten Erfolge bereits hinter sich. Den Durchbruch schaffte er an der Seite von Woody Harrelson mit dem Basketballstreifen "Weiße Jungs bringen's nicht" und wurde in den 90ern mit der "Blade"-Trilogie, in der er einen grimmigen Vampirjäger verkörperte, zum Actionheld. Seit seinem Action-Thriller von 1998 "Auf der Jagd", in dem er von Tommy Lee Jones verfolgt wird, ließen weitere Filmhits auf sich warten.  

Der Steuerskandal: Wesley Snipes muss ins Gefängnis

Während Wesley Snipes in den kommenden Jahren hauptsächlich in Streifen zu sehen war, die es gar nicht erst ins Kino schafften, sondern direkt auf DVD veröffentlicht wurden, brachte im neuen Jahrtausend zudem ein ärgerlicher Zwischenfall seine Karriere ins Stocken. 2006 wurde er wegen Steuerbetrugs angeklagt, er soll jahrelang zu wenig Einkommenssteuer gezahlt und den Staat um mehrere Millionen Dollar betrogen haben. Nach schier endlosen Berufungsprozessen und bürokratischem Hin und Her war es 2010 soweit: Der Hollywoodstar Wesley Snipes musste ins Gefängnis. Nach drei Jahren wurde er wieder entlassen und obwohl er bis heute die Betrugsvorwürfe zurückweist und beteuert, falsch beraten worden zu sein, geht solch ein Skandal natürlich nicht spurlos an einer eh schon strauchelnden Karriere vorbei.

Woody Harrelson

In Wimbledon hat er den Hut auf

Woody Harrelson
Woody Harrelson überwindet mit einem findigen Trick die Security in Wimbledon.
©Gala

Wie wird es weitergehen?

Nach seiner dreijährigen Haftstrafe erhielt Snipes nur noch Drehbücher und Rollenangebote, die in eine ganz bestimmte Richtung zielten. "Ich glaube, ich habe jedes Drehbuch angeboten bekommen, in dem es eine Anspielung auf Gefängnisse gibt, oder in dem ein Typ ins Gefängnis muss. Mal war es ein Sänger, der im Gefängnis saß, mal ein Undercover-Polizist, der verdeckt als Gefangener ermittelt – sogar ein Priester in Gefangenschaft war dabei. Ich hatte sie alle! Und ich habe sie alle in den Müll geworfen!" Gut also, dass sein alter Kumpel und Action-Ikone Sylvester Stallone ihn persönlich für eine Rolle im starbesetzten Action-Streifen "The Expendables 3" vorschlug. Natürlich überlegte er nicht lange und nahm diese Nebenrolle an und so wurde der dritte Teil der "Expendables"-Trilogie sein erster Film nach seiner Zeit hinter schwedischen Gardinen. Dass er nicht fleißig ist, kann man Wesley Snipes zumindest nicht vorwerfen – er dreht einen Film nach dem anderen.

Seine Produktivität wird mit Erfolg gekrönt

Das muss ihm erst einmal jemand nachmachen: Wesley hat bisher in mehr als 60 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt und sich bei weitem nicht auf seinen frühen Erfolgen ausgeruht. Hervorgestochen ist dabei nach "The Expendables 3" vor allem der Film "Dolemite Is My Name“ (2019), in dem Eddie Murphy den Comedy- und Rap-Pionier Rudy Ray Moore verkörpert. Wesley spielte D’Urville Martin einen Schauspieler und Regisseur und angesichts der Preise ("Wesley Reed Award", "San Diego Film Critics Society Award"), die Wesley für seine Rolle einheimste, war er ohne Frage der heimliche Star dieser Produktion. Gerne mehr von diesen Filmauftritten, Herr Snipes!