Starporträt

Vincent Cassel

Vincent Cassel hat es seinen Eltern nicht immer leicht gemacht und ist dennoch in die großen Fußstapfen seines berühmten Vaters getreten

Vincent Cassel

  • Geboren , Paris / Frankreich
  • VornameVincent
  • Name Crochon
  • Jahre53
  • Grösse 1.87 m
  • Partner Monica Bellucci (1999-2013)
  • Kinder Deva  Cassel (*2004); Léonie Cassel (*2010)

Biografie von Vincent Cassel

Der französische Charakterdarsteller Vincent Cassel (bürgerlich Vincent Crochon) hat sich dank seines großen Talents und seines ausdrucksstarken Gesicht auch über die Grenzen seines Heimatlands hinaus längst einen Namen gemacht. Zu seinen bekanntesten und erfolgreichsten Rollen zählen seine Darstellung eines unkonventionellen Kriminalkommissars an der Seite von Jean Reno in "Die purpurnen Flüsse" und sein Auftritt als Verbrecher-Rivale von Brad Pitt und George Clooney in "Ocean's 12".

Ein rebellischer Teenager

Der Sohn des französischen Schauspielers Jean-Pierre Cassel und einer Journalistin war schon immer für seine unkonventionelle Art bekannt. Nach der Scheidung seiner Eltern fiel der Junge durch Rebellion auf und wurde schließlich in ein Internat geschickt. Doch da hatten es sich seine Eltern zu leicht gemacht. Vincent Cassel beugte sich den strengen Regeln ganz und gar nicht und so flog er von einer Schule nach der nächsten. Was nun? Ganz einfach: Vincent wurde Mitglied in einer Zirkusschule.

Vom französischen Theater nach Hollywood

Doch die Artistik war nicht das richtige, das stellte Vincent Cassel rasch fest. Und obwohl ihm seine Eltern davon abrieten, genau wie sein Vater Schauspieler zu werden, ging er mit Sack und Pack nach New York und begann eine Ausbildung zum Mimen. Zurück in seiner französischen Heimat eroberte er in Windeseile die renommiertesten Bühnen des Landes und wurde zum gefeierten Theaterschauspieler. Schließlich schaffte er den Sprung von der Theaterbühne, über das französische Kino bis nach Hollywood. 

Die erfolgreichsten Filme von Vincent Cassel

1995: Hass

1997: Dobermann

1998: Elizabeth

1999: Johanna von Orleans

2000: Die purpurnen Flüsse

2001: Pakt der Wölfe

2004: Ocean's 12

2004: Blueberry und der Fluch der Dämonen

2006: Sheitan

2007: Ocean's 13

2007: Tödliche Versprechen – Eastern Promises

2008: Public Enemy No. 1 – Mordinstinkt

2008: Public Enemy No. 1 – Todestrieb

2010: Black Swan

2011: Eine dunkle Begierde

2014: Die Schöne und das Biest

2016: Jason Bourne

Er lebt fernab des Hollywood-Rummels

Heute, so scheint es, hat sich Vincent Cassel von dem ganzen Hollywood-Trubel verabschiedet. Es geht ihm um seine Filme, nicht um das glamouröse Drumherum. Deshalb hat er sich in Brasilien niedergelassen – ursprünglich gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Monica Bellucci. Nicht nur vor der Kamera ("Lügen der Liebe", "Dobermann", "Pakt der Wölfe", "Agents Secrets – Im Fadenkreuz des Todes" und Irreversibel) waren die beiden ein Dream-Team, auch privat waren die beiden Schauspieler lange Zeit ein Paar und 14 Jahre verheiratet. Vincent Cassel und Monica Bellucci haben zwei Kinder, die Töchter Deva (* 2004) und Léonie (* 2010).