Starporträt

Tina Turner

Rockröhre Tina Turner ist zwar mittlerweile im Ruhestand, wird mit ihren Songs aber trotzdem ewig in Erinnerung bleiben.

Tina Turner

  • Geboren , Brownsville, Tennessee / USA
  • VornameAnna Mae
  • Name Bullock
  • Jahre79
  • Grösse 1.63 m
  • Partner Erwin Bach (verheiratet); Ike Turner (geschieden)
  • Kinder Raymond Craig  (*1958); Ronnie  (*1960)

Biografie von Tina Turner

Ob 'The Best' oder 'What's Love Got to Do with It' - ihre Songs sind wahre Dauerbrenner. Tina Turner ist immer noch eine Legende, obwohl sie sich inzwischen (zumindest meistens) im Ruhestand befindet.

Der Traum wird zum Albtraum

Eine Karriere im Rampenlicht hätte sich die kleine Tina, die als Anna Mae Bullock geboren wurde, sicherlich nie träumen lassen. Sie wuchs in den Südstaaten der USA in der Gemeinde Nutbush in Tennessee auf und sang zum ersten Mal im Kirchenchor. Nach einem Umzug nach St. Louis und ihrem Abschluss an der Highschool träumte Tina zunächst davon, Krankenschwester zu werden. Dann lernte sie mit 18 Ike Turner kennen und wurde seine Backgroundsängerin. Er war es auch, der ihr den Namen Tina verpasste. Bald machten sie als Ike & Tina Turner nicht nur Musik zusammen, sondern waren auch privat ein Paar. 1962 heirateten sie in Mexiko. Während es beruflich immer besser lief - Songs wie 'River Deep, Mountain High' und 'Proud Mary' wurden zu Hits - hatte der Erfolg auch Schattenseiten. Ike kämpfte mit Drogenproblemen, ging fremd, schlug und vergewaltigte seine Frau. Jahrelang ertrug sie das, unternahm sogar einen Selbstmordversuch, bis sie es schaffte, von ihrem Ehemann loszukommen. Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung im Jahr 1976 packte Tina ihre Koffer und verließ Ike.

Mehr News zu Tina Turner

Erste Schritte als Solokünstlerin

Tina wollte weiter Musik machen. Also begann sie an ihrer Solokarriere zu arbeiten, brachte die Alben 'Rough' (1978) und 'Love Explosion' (1979) heraus. Bis sie an die Erfolge anknüpfen konnte, die sie mit ihrem Ex-Mann hatte, dauerte es aber eine Weile. Kollegen wie David Bowie und Rod Stewart wurden auf sie aufmerksam, sie spielte im Vorprogramm der Rolling Stones. 1983 landete sie mit dem Cover 'Let's Stay Together' endlich wieder einen Hit. Von da an war Tina nicht mehr zu stoppen. Ihr Album 'Private Dancer' (1984) platzierte sich in vielen Ländern in den Top 3 der Charts, die dazugehörige Single 'What's Love Got to Do with It' erreichte in Amerika sogar Platz 1.

Größte Hits und Rückzug

Mit ihrer rockigen Stimme und den eingängigen Songs traf die Musikerin den Nerv der Zeit. Songs wie 'We Don't Need Another Hero' oder das James-Bond-Titellied 'Goldeneye' wurden weltweit zu Hits und auch ihre Alben platzierten sich immer wieder oben in den Charts. Insgesamt verkaufte sie über 180 Millionen Tonträger weltweit, zählt damit zu den erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Mittlerweile ist Tina Turner gewissermaßen im Ruhestand, doch ab und zu lässt sich die Rockröhre auf der Bühne blicken und gibt auch im hohen Alter noch Konzerte. Zuletzt ging sie 2008 bis 2009 auf Tour, bewies mit damals 69 Jahren, wie viel Energie noch in ihr steckt. Ihr letztes reguläres Album 'Love Within – Beyond' erschien 2014. Seit 2009 veröffentlichte Tina, die sich sowohl dem Buddhismus als auch dem Christentum zugehörig fühlt, mehrere Platten mit spirituellen Songs, Gebeten und Kirchenliedern, die beide Glaubensrichtungen miteinander verbinden.

Glück in zweiter Ehe

Nach Ike Turner hätte Tina selbst am wenigstens damit gerechnet, noch einmal mit einem Mann glücklich zu werden. Dann traf sie 1985 den 16 Jahre jüngeren, deutschen Musikmanager Erwin Bach. Nachdem sie zunächst befreundet waren, wurde daraus Liebe. Gemeinsam leben die beiden in der Schweiz, wo sie sich im Juli 2013 nach fast 30 Jahren Beziehung das Ja-Wort gaben. Im selben Jahr erhielt Tina Turner die schweizerische Staatsbürgerschaft und gab ihre amerikanische auf: "Ich fühle mich hier wohl. Ich brauche nicht mehr durch die Welt zu reisen. Ich habe mein Traumhaus und meine Heimat gefunden."

Der Albtraum jeder Mutter

Und gerade, wo alles gut zu sein schien, Tina endlich angekommen war, kam der Schock! Im Juli 2018 erreichte Tina Turner, die sich gerade auf der Fashion Week in Paris aufhielt, die furchtbare Nachricht. Ihr ältester Sohn Raymond Craig wurde in Los Angeles tot in seiner Wohnung gefunden, Suizid durch eine sich selbst zugefügte Schusswunde. Das eigene Kind zu überleben, ist der Albtraum einer jeder Mutter. Ein Schicksal, mit dem Tinas Turner nun leben muss. Raymond Craig, der in Kalifornien als Immobilienmakler gearbeitet hatte und angeblich unter Depressionen litt, wurde nur 59 Jahre alt.