Starporträt

The Weeknd

Als Kind äthiopischer Einwanderer hatte es The Weeknd nicht leicht, doch mit seiner Musik kämpfte er sich nach ganz oben.

The Weeknd

  • Geboren , Toronto / Kanada
  • VornameAbel Makkonen
  • Name Tesfaye
  • Jahre29
  • Grösse 1.73 m

Biografie von The Weeknd

Drei Grammys, acht "Billboard Music Awards", zwei "American Music Awards", neun Juno Awards und eine Oscarnominierung für den Song "Earned It", aus dem Soundtrack von "Fifty Shades of Grey"  – das ist die bisherige Bilanz des kanadischen Musikers Abel Makkonen Tesfaye, besser bekannt unter seinem Künstlernamen The Weeknd. Und ein Ende des Erfolges ist noch lange nicht in Sicht!

Eine Kindheit als Einwanderersohn

Geboren und aufgewachsen ist The Weeknd als Sohn äthiopischer Einwanderer im kanadischen Toronto. Sein Vater ließ die Familie sitzen, da war er noch sehr klein. Seine Mutter musste die Familie alleine versorgen, arbeitete tagsüber als Krankenschwester und ging abends zur Schule, um Englisch zu lernen. Da blieb nicht viel Zeit für ihren Sprössling und so übernahm seine Großmutter die Erziehung des Kindes. Sie war es auch, die ihren Enkel an die Musik heranführte. Im Hause Tesfaye wurde alles gehört, von Jazz, Pop über Indie bis hin zu Klassik.

Sebastian Pannek + Angelina Heger

Sie wehren sich gegen böse Baby-Gerüchte

Sebastian Pannek und Angelina Heger
Angelina Heger und Sebastian Pannek: Das Baby-Glück ist endlich offiziell
©Gala

Auf dem Weg nach ganz oben

The Weeknd wuchs in musikalischer Vielfalt auf, entdeckte aber rasch seine Liebe zur R&B-Musik und setzte sich in den Kopf, die Musik zu seinem Beruf zu machen. Klar, dafür braucht man keinen Schulabschluss und so schmiss er die High School im Alter von 17 Jahren hin. Fortan verbrachte er seine Zeit mit Songwriting und Musizieren. Etliche Jahre tat er das im stillen Kämmerlein, ehe er erstmals dank seiner Zusammenarbeit mit dem Rapper Drake und seinen Youtube-Videos für Aufmerksamkeit sorgte. Nach drei veröffentlichten Mixtapes und der Kompilation "Trilogy" war es endlich so weit: The Weeknd ergatterte einen Plattenvertrag und brachte 2013 sein erstes Album "Kiss Land" heraus. In den USA und seiner Heimat Kanada schaffte es sein Debütalbum auf Platz zwei der Charts, die nachfolgenden Alben "Beauty Behind the Madness" (2015) und "Starboy" (2016) erklommen jeweils sogar die Spitze der Charts.

Die erfolgreichsten Singles von The Weeknd

  • 2012: Wicked Games
  • 2014: Often
  • 2014: Earned It
  • 2015: The Hills
  • 2015: Can't Feel My Face
  • 2016: Starboy (feat. Daft Punk)
  • 2016: I Feel It Coming (feat. Daft Punk)
  • 2016: Party Monster (feat. Lana Del Rey)
  • 2017: Reminder
  • 2018: Pray for Me (mit Kendrick Lamar)
  • 2018: Call Out My Name
  • 2019: Lost in the Fire (mit Gesaffelstein)

Im Liebeskarussell

Doch der kanadische Musiker sorgt nicht nur mit seinen musikalischen Erfolgen für Aufmerksamkeit, auch mit den berühmten Ladies an seiner Seite gerät er häufig in die Schlagzeilen. Von 2015 bis 2016 war er mit der Laufstegschönheit Bella Hadid liiert. Sie spielte sogar im Musikvideo zu seinem Track "In the Night" mit, doch ihre vollen Terminkalender ließen der jungen Liebe letztlich keine Chance. Im Winter 2016/2017 schnappte sich The Weeknd dann eine neue Promi-Dame und zwar niemand geringeren als die Ex von Justin Bieber, Selena Gomez. Stressige Jobs mit vielen Terminen und wenig Zeit stellten für diese Beziehung zweier Showstars jedoch eine große Herausforderung dar.

Zauberhaftes Liebescomeback

Nach der Trennung von Selena Gomez erhielt eine neue, alte Liebe Einzug in The Weeknds Leben. Kaum einer hätte noch damit gerechnet, aber er und seine Bella bandelten wieder an. Schon ein Statement von Bella Hadid nach der Trennung klang überraschend versöhnlich: "Ich werde ihn immer respektieren und immer lieben. Manchmal möchtest du traurig darüber sein oder dich anders verhalten, aber am Ende des Tages möchtest du niemals eine Brücke niederbrennen, an der du so lange gebaut hast". Und so kam es wie es kommen musste. Im Mai 2018 dateten sich das Model und der Musiker wieder und es scheint inzwischen ernst zu werden. Seit einiger Zeit wohnen die beiden nämlich sogar zusammen. Bleibt also nur noch, dem jungen Glück alle Daumen zu drücken, dass es beim zweiten Anlauf besser klappt.

Erfahren Sie mehr: