Starporträt

Thandie Newton

Der Traum von der großen Tanzkarriere platzte, dafür ist Thandie Newton heute eine gefragte Film- und Serienschauspielerin

Thandie Newton

  • Geboren , London, England / Vereinigtes Königreich
  • VornameThandie
  • Name Newton , geboren als Melanie Thandiwe
  • Jahre46
  • Grösse 1.6 m
  • Partner Ol Parker (verheiratet seit 1998)
  • Kinder Ripley  (*2000); Nico  (*2004); Booker Jombe  (*2014)

Biografie von Thandie Newton

Melanie Thandiwe "Thandie" Newton kam 1972 in London zur Welt, verbrachte aber die ersten Jahre ihrer Kindheit in Sambia, der Heimat ihrer Mutter. Als die politischen Unruhen in dem afrikanischen Land jedoch zu groß wurden, siedelte die Familie zurück ins englische Cornwall. Dort besuchte die kleine Thandie eine katholische Schule, obwohl sie atheistisch großgezogen wurde, und machte erstmals die Erfahrung, eine Außenseiterin zu sein. "Ich war das schwarze, atheistische Kind in der weißen, katholischen Schule. Ich passte da nicht rein." Doch Thandie hatte eine große Leidenschaft fürs Tanzen, die ihr Kraft gab und sie vom Schulalltag ablenkte. Seit sie denken konnte, wollte sie später einmal professionelle Tänzerin werden, trainierte fleißig jede freie Minute, ehe der Traum von der großen Tanzkarriere platzte. Eine schwere Rückenverletzung machte der ambitionierten jungen Frau einen Strich durch die Rechnung.

Thandies erste Filmrolle

Also musste ein Plan B her: die Schauspielerei. Thandie absolvierte eine professionelle Schauspielausbildung, bei der sie den australischen Regisseur John Duigan kennenlernte. Sie ließ sich, damals gerade einmal 16 Jahre alt, auf eine Beziehung mit dem über 20 Jahre älteren Filmemacher ein und ergatterte ihre erste Rolle an der Seite von Nicole Kidman in seinem Film "Flirting – Spiel mit der Liebe".

Optische Zeitreise

Barbara Schöneberger zeigt sich extrem gealtert

Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger hat sich bei einem Fotoshooting auf eine optische Zeitreise begeben. Das Ergebnis sehen Sie im Video.

Erst Uni, dann Hollywood

Vielleicht war Thandie das Filmgeschäft nicht ganz geheuer oder sie wollte einen bodenständigen Abschluss in der Tasche haben, jedenfalls entschied sie sich nach ihrem Schauspieldebüt zunächst nach England zurückzukehren, um dort Anthropologie zu studieren. Aber die Schauspielerei ließ sie nicht los. Nachdem sie die Uni beendet hatte, zog sie direkt wieder nach Los Angeles, um ihre Karriere im Rampenlicht voranzutreiben.

Erniedrigender Start in Hollywood

Doch als junge, unerfahrene Schauspielerin in Hollywood widerfuhr Thandie Newton Fürchterliches. Bei einem Casting forderte sie der Regisseur auf, sich an die Brust zu fassen, während er mit der Kamera unter ihren Rock filmte. Doch damit nicht genug der Demütigung: Etliche Jahre später, als Thandie bereits erfolgreich in Hollywood unterwegs war, wurde sie auf einer Filmparty von einem schmierigen Regisseur auf genau dieses Video angesprochen. Es stellte sich heraus, dass der Regisseur von damals die Aufnahmen von Thandie unter seinen Freunden rumgezeigt und damit geprahlt hatte. Heute spricht Thandie Newton ganz offen über ihre schrecklichen Erfahrungen, um junge Schauspielerinnen zu warnen und Betroffenen von sexueller Gewalt Mut zu machen.

Thandie Newton macht sich in Hollywood einen Namen

Zum Glück führte dieses erniedrigende Ereignis nicht dazu, dass Thandie Newton den Kopf in den Sand steckte. Im Gegenteil, mehr denn je wollte sie eine erfolgreiche Schauspielerin werden. Und das gelang ihr auch! 1998 konnte sie in dem Film "Menschenkind" den Durchbruch in Hollywood feiern. Drei Jahre später traf Thandie Newton auf Tom Cruise und ergatterte die Rolle der Yvette in der Literaturverfilmung "Interview mit einem Vampir". Sechs Jahre später standen die beiden für "Mission: Impossible 2" erneut zusammen von der Kamera. Heute ist Thandie Newton eine feste Größe in Hollywood und überzeugt mit Filmen wie "Riddick: Chroniken eines Kriegers", "L.A. Crash", "Das Streben nach Glück" ebenso wie mit den TV-Serien "Emergency Room – Die Notaufnahme" und "Westworld".

Idyllisches Familienleben

Immer an ihrer Seite ist ihr Mann, der Drehbuchautor und Regisseur Ol Parker, und das schon seit 1998. Mit ihm hat Thandie drei Kinder, die beiden Töchter Ripley (* 2000) und Nico (* 2004), sowie Sohnemann Booker Jombe (* 2014).  

Erfahren Sie mehr: