VG-Wort Pixel

Starporträt Tessa Mittelstaedt

Tessa Mittelstaedt gehörte jahrelang zum festen Cast des Kölner "Tatort". Doch die Schauspielerin wollte sich neu erfinden.

Steckbrief

  • Vorname Tessa
  • Name Mittelstaedt
  • geboren 01.04.1974, Ulm, Baden-Württemberg
  • Sternzeichen Widder
  • Jahre 47
  • Grösse 1.69 m
  • Partner Matthias Komm (verlobt, seit 2010)
  • Kinder Sohn (*2014) Tochter (*2016)

Biografie von Tessa Mittelstaedt

"Tatort"

Der Traum eines jeden deutschen Schauspielers ist es wohl eine feste Rolle in der Kult-Sendung "Tatort" zu ergattern. Tessa Mittelstaedt ist eine der Glücklichen: Die Schauspielerin war fast 14 Jahre lang neben Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt im "Tatort Köln" zu sehen. Als Assistentin "Franziska Lüttgenjohann" unterstützte sie die Kommissare bei ihren Ermittlungen und hatte somit eigentlich ausgesorgt. Die Rolle hätte sie auch noch über mehrere Jahre weiter spielen können. Doch die Schauspielerin wollte eine neue Herausforderung und stieg freiwillig aus der beliebten Krimi-Reihe aus. "Ich springe in ein neues Leben. Wahrscheinlich ist das mutig. Aber ich bin zuversichtlich. Der Wunsch nach Veränderung war einfach größer", sagt Tessa Mittelstaedt über ihren Abschied vom "Tatort".

Neue Wege

Nach ihrem Ausstieg aus dem "Kölner Tatort" widmete sie sich neuen künstlerischen Projekten. Sie spielte in dem Kinofilm "Der blinde Fleck" mit und sprach ihre ersten Hörbücher ein. Außerdem wechselte sie die Fronten und schrieb ein eigenes Drehbuch. So konnte sie eigene Geschichten erfinden, anstatt sie ausschließlich als Sprecherin und Darstellerin zu interpretieren. "Das ist wahnsinnig spannend. Bei mir gibt es gerade so eine Aufbruchsstimmung und die genieße ich sehr", freut sich Tessa Mittelstaedt über ihre neuen Aufgaben.

Familiengründung

Ihr schönstes neues Projekt ist aber wohl die Geburt ihres Sohnes, der im Januar 2014 das Licht der Welt erblickte. Der Vater ist Schauspielkollege Matthias Komm, mit dem sie seit 2010 liiert ist. Doch auch wenn Tessa Mittelstaedt sich in der Rolle der Mutter pudelwohl fühlt, wird die Schauspielerin bestimmt noch in vielen anderen Rollen glänzen.

Denn sie weiß ganz genau, was sie will — als Schauspielerin und als Mutter. Etwa zwei Jahre nach ihrem Sohn bekam Tessa Mittelstaedt ihr zweites Kind, diesmal ein Mädchen. In einem Interview verriet sie, dass ihre Kinder sie für eine strenge Mama halten, dabei sei Tessa selbst eigentlich immer total glücklich, wenn ihre Kinder wild sein können.

"Tatort"-Comeback

So zum Beispiel bei ihrer überraschenden Rückkehr zum "Tatort". Nicht zum Kölner, denn ihre Figur  starb einen spektakulären Serientod, sondern zum Münsteraner. 2018 flimmerte Tessa Mittelstaedt im "Tatort: Schlangengrube" neben Axel Prahl und Jan Josef Liefers alias "Thiel" und "Boerne" als Staatsanwältin "Ungewitter" über die Bildschirme. "Nach all den Jahren  bin ich wieder da. Die Münsteraner Kommissare – und ich mittenmang... Das ist schön", freut sich Tessa Mittelstaedt über ihr "Tatort"-Comeback!

Filme und Serien mit Tessa Mittelstaedt (Auswahl)

  • 2000 – 2014: "Tatort"
  • 2008: "Polizeiruf 110 – Wolfsmilch"
  • 2008: "Lutter – Toter Bruder"
  • 2009–2011: "Der Bergdoktor" (Fernsehserie, 20 Folgen)
  • 2009: "Die Rosenheim-Cops – Irren ist mörderisch"
  • 2009: "Stiller See" (Kurzfilm)
  • 2009: "Bärlinale" (Kurzfilm)
  • 2009: "SOKO Stuttgart – Die kleine Zeugin"
  • 2010: "Der letzte Bulle – Ein Stern über Essen"
  • 2010: "Tom Atkins Blues"
  • 2010: "Tage die bleiben"
  • 2011: "Emilie Richards: Der Zauber von Neuseeland"
  • 2012: "Notruf Hafenkante – Das 1 x 1 des guten Tons"
  • 2012: "Stubbe – Von Fall zu Fall – Begleiterinnen"
  • 2012: "Heiter bis tödlich: Morden im Norden" (Fernsehserie)
  • 2013: "Der blinde Fleck"
  • 2014: "Löwenzahn"
  • 2015: "Weak Heart Drop"
  • 2016: "Die Rosenheim-Cops –Tödliche Versuchung"
  • 2016: "Der Staatsanwalt – Das verfluchte Haus"
  • 2017: "Der Lehrer – Paula mehr Popo"
  • 2017: "Letzte Spur Berlin - Überlebenstrieb"
  • 2017: "Das Traumschiff - Uruguay"
  • 2018: "Tatort: Schlangengrube"
  • 2019: "Frühling: Sand unter den Füßen"
  • 2020: "Tatort: Funkstille"
  • 2021: "Stubbe — Von Fall zu Fall"