Starporträt

Taylor Swift

Sie steht ganz oben auf dem Pop-Olymp: Taylor Swift ist die erfolgreichste Musikerin der Gegenwart. Aber wie heißt es? An der Spitze ist es einsam.

Taylor Swift

  • Geboren , Reading, Pennsylvania / USA
  • VornameTaylor Alison
  • Name Swift
  • Jahre29
  • Grösse 1.78 m

Biografie von Taylor Swift

"Ich brauche jeden Tag Musik. Nichts geht ohne sie" - das ist , wie sie leibt und lebt: Die junge Entertainerin trällert nicht irgendwelche Songs vor sich hin, sie schreibt ihre Lieder selbst und nimmt dabei ihr eigenes (Liebes-)Leben als Vorlage. Mutig - und eine perfekte Angriffsfläche für alle, die zuhören. Dabei hatte alles ganz anders begonnen, auf dem Rücken eines Pferdes.

Mit 14 Songschreiberin bei Sony: Taylors Weg nach oben

Die hübsche Blondine mit dem braven Style verbrachte ihre Kindheit auf einer Farm in der Gemeinde Cumru in Pennsylvania, umgeben von über vier Hektar Land. Ihre Eltern Andrea und Scott betrieben dort eine Weihnachtsbaumschule und hatten mehrere Pferde. Kein Wunder, dass sich Taylor zunächst als Reiterin versuchte und an Turnieren teilnahm. Mit elf Jahren bemühte sie sich dann das erste Mal um einen Plattenvertrag, doch es sollten noch drei Jahre vergehen, bis die "Blank Space"-Interpretin erste Erfolge verbuchen konnte.

Auf ins Country-Mekka Nashville

Zunächst zog ihre Familie wieder um: nach Nashville! Taylor wollte nämlich so unbedingt ein Countrystar werden, dass ihre Eltern 2003 beschlossen, es sei Zeit, die Hauptstadt des Country zu erobern. Andrea und Scott sollten ihre Entscheidung nicht bereuen: Mit ihren ersten eigenen Texten stellte sich Taylor bei Plattenfirmen in Nashville vor und wurde von Sony eingestellt - sie war damit die jüngste Songschreiberin, die jemals für den Branchenriesen gearbeitet hat.

Taylor Superstar: Keine macht's besser

Bei einem Liveauftritt hörte Scott Borchetta die junge Taylor Swift und war sofort begeistert. Er nahm sie bei seinem frisch gegründeten Label Big Machine Records - dem Taylor bis heute treu bleibt! - unter Vertrag. 2006 erschien ihr Debütalbum "Taylor Swift". Mit Platz fünf in den US-Charts bildete es eine solide Basis für die kommenden Erfolge: Taylors zweites Album "Fearless" (2008) stand mit Unterbrechungen elf Wochen lang auf Platz 1 der US-Albumcharts, die beiden Nachfolger "Speak Now" (2010) und "Red" (2012) verkauften sich in den USA allein in der ersten Woche jeweils über eine Millionen Mal. In Deutschland landete "Speak Now" noch auf Platz 15 der Charts, "Red" kletterte immerhin schon auf Platz 5. Im Oktober 2014 brachte die Musikerin mit "1989" ihr erstes offizielles Popalbum auf den Markt und eroberte mit Singles wie "Shake It Off" und "Blank Space" die Herzen ihrer Fans. 2014 galt sie als die meist verkaufte Entertainerin: Im Ranking des Weltverbands der Phonoindustrie landete Tay auf Platz 1, nachdem "1989" allein in der ersten Verkaufswoche über 1,2 Millionen Mal gekauft wurde. Böse Zungen behaupten, dass Taylor höchstpersönlich nachgeholfen habe: Ende 2014 verabschiedete sich die Künstlerin von Spotify, weder ihre Alben noch die Hits "Shake It Off" und "Blank Space" können über den legalen Online-Streamingdienst gehört werden - deswegen müssen ihre unzähligen Fans ihre Alben kaufen.

Der Medien-Dauerbrenner: Taylor und die Männer

Nicht nur mit ihrer Musik sorgt die Amerikanerin für Aufsehen: Vor allem ihr Liebesleben wird von Fans und Medien genau unter die Lupe genommen. Es begann 2012, als plötzlich von allen Dächern gerufen wurde, Taylor sei eine "Serien-Daterin". Zur Aufklärung hier die Liste ihrer Liebschaften: 2008 war sie mit Musiker zusammen, 2009 mit Schauspieler . Wenig später datete sie Schmusesänger und im Oktober 2010 verliebte sie sich in Hollywoodstar , auf den Monat genau zwei Jahre später war "One Direction"-Schnuckel Harry Styles der Mann an ihrer Seite. Alle Beziehung hielten jeweils nur ein paar Monate. Mit dem britischen DJ schien Taylor Swift nun aber den richtigen Mann gefunden zu haben. Im März 2016 feierten die beiden bereits ihr Einjähriges, doch nur kurze Zeit später war auch diese Liebe schon wieder Geschichte. Doch eine Taylor Swift bleibt natürlich nicht lange Single. Der nächste Mann an ihrer Seite wurde der Hollywoodschauspieler Tom Hiddelston – leider auch nur für einige Monate. Im Frühling 2017 wurde bekannt, dass die Sängerin schon seit Monaten heimlich den britischen Jungschauspieler datet. Ob es dieses Mal die ganz große Liebe ist, bleibt abzuwarten.

Alben von Tylor Swift

  • 2006: Taylor Swift
  • 2008: Fearless
  • 2010: Speak Now
  • 2012: Red
  • 2014: 1989
  • 2017: Reputation

Die erfolgreichsten Singles von Taylor Swift

  • 2008: Change
  • 2008: Love Story
  • 2009: You Belong with Me
  • 2010: Fearless
  • 2010: Today Was a Fairytale
  • 2010: Mine
  • 2010: Back to December
  • 2011: Mean
  • 2011: Ours
  • 2012: We Are Never Ever Getting Back Together
  • 2012: I Knew You Were Trouble
  • 2013: Red
  • 2014: Shake It Off
  • 2014: Blank Space
  • 2015: Bad Blood
  • 2016: I Don't Wanna Live Forever
  • 2017: Look What You Made Me Do