Starporträt

Taron Egerton

Mit "Kingsman: The Secret Service" wurde Taron Egerton zum gefeierten Kinohelden, von dem wir auch in Zukunft sicherlich noch einiges hören werden

Taron Egerton

  • Geboren , Birkenhead / Vereinigtes Königreich
  • VornameTaron David
  • Name Egerton
  • Jahre29
  • Grösse 1.75 m

Biografie von Taron Egerton

Schon die erste Kinorolle, die Taron Egerton ergattern konnte, war eine Hauptrolle. In der Agenten-Komödie "Kingsman: The Secret Service" glänzte er als Gary "Eggsy" Unwin an der Seite von Colin Firth und konnte sich über einen Empire Award als Bester Newcomer freuen. 

Solide Schauspielausbildung

Doch der Erfolg kam nicht von ungefähr. Taron Egerton studierte an der renommierten Royal Academy of Dramatic Art in London und schloss seine Schauspielausbildung 2012 ab. Anschließend sah man den aufstrebenden Schauspieler in zwei Folgen der Krimiserie "Lewis – Der Oxford Krimi", ehe er im folgenden Jahr als Feuerwehrmann Dennis eine der Hauptrollen in der Sky1-Fernsehserie "The Smoke" übernahm. 

Die Karriere von Taron Egerton geht steil

Noch im selben Jahr stand das Casting zu "Kingsman: The Secret Service" auf dem Plan. Taron Egerton kämpfte mit Schauspielern wie Aaron Taylor-Johnson, Jack O'Connell und John Boyega um die Rolle des "Eggsy" und konnte sich schließlich durchsetzen, weil der Regisseur Matthew Vaughn augenblicklich von seinen Qualitäten überzeugt war. 

Fans und Kritiker waren begeistert von "Kingsman: The Secret Service" – und auch in seinen folgenden Filmen, dem Biopic "Eddie the Eagle" und "Legend", überzeugte Taron Egerton auf der großen Leinwand. 2017 schlüpfte er erneut in den noblen Anzug eines Spions ihrer Majestät und schaffte es mit "Kingsman: The Golden Circle" an die Spitze der deutschen Kinocharts. 2018 tauschte er allerdings den feinen Zwirn gegen Pfeil und Bogen: Als Titelheld "Robin Hood" im gleichnamigen Abenteuerfilm war er an der Seite von Jamie Dornan, Ben Mendelsohn und Jamie Foxx in den Kinos zu sehen. 

Ein Star zum Anfassen

Trotz seiner großen Erfolge ist Taron Egerton alles andere als abgehoben. Er kommt nicht gerade aus einer wohlhabenden Familie und weiß durchaus zu schätzen, was es bedeutet, keine Geldsorgen mehr zu haben. Seiner Mutter kaufte er kürzlich als Dankeschön für ihre jahrelange Unterstützung ein Haus. "Auf der einen Seite ist mein Job beim Film, auf der anderen mein Privatleben, das genauso wie früher verläuft. Ich würde mich als glücklichen Burschen bezeichnen", sagte der bodenständige Taron Egerton einst in einem Interview. 

Erfahren Sie mehr: