Starporträt

Tara Reid

42 Jahre

Sie hätte nach "American Pie" voll durchstarten können - doch die Schauspielkarriere von Tara Reid kam nie richtig ins Rollen

  • Geboren , Wyckoff, New Jersey / USA
  • VornameTara Donna
  • Name Reid
  • Grösse 1.65 m
  • Sternzeichen Skorpion
  • Partner Carson  Daly (2000-2001); Sergei Fedorov (2002-2003); Wayne Boich (2003-2004)

Biografie von Tara Reid

gelang 1999 mit ihrer Rolle der süßen und unschuldigen Vicky in der Teeniekomödie "American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen" der weltweite Durchbruch als Schauspielerin. Heute ist von dem einstigen Ruhm nicht mehr viel übrig. Die blonde Schauspielerin, die zur Skandalnudel avanciert ist, macht dieser Tage hauptsächlich Schlagzeilen mit Party-Exzessen, Liebesdramen und schockierenden Magerfotos.

Taras Karriere begann verheißungsvoll

Dabei fing die Karriere von Reid eigentlich ganz vielversprechend an. Als Kind von Lehrern, die in New Jersey einige Kindertagesstätten besitzen, verlebte sie mit ihren Geschwistern Colleen, Tom und Patrick eine behütete Kindheit. Doch langweilig waren ihre Kindertage ganz und gar nicht, schon früh stand die kleine Tara vor der Kamera. Im Alter von sechs Jahren machte sie bei einer Kinderspielshow mit. Darauf folgten diverse Werbespots, unter anderem für McDonald's.

So führte eins zum anderen und Tara gab 1987, da war sie gerade einmal 12 Jahre alt, ihr Filmdebüt in dem Horrorfilm "Salem 2 – Die Rückkehr". Nach einigen weiteren kleinen Rollen in Film und TV konnte Tara 1998 ihre erste größere Filmrolle an Land ziehen. Im Kultfilm "The Big Lebowski" mimte sie die stets leicht bekleidete Bikinischönheit Bunny Lebowski, ehe ihr ein Jahr später dank der "American Pie"-Reihe die ganz große Karriere hätte bevorstehen können.

Party statt Karriere

Doch statt sich auf ihre Karriere zu konzentrieren, stürzte sich Tara ins Partyleben von L.A. und feierte nächtelang durch. Eine Weile kann man das sicherlich machen, vor allem als angehender Star, doch Tara hat den Absprung nicht rechtzeitig geschafft. Bis heute ist ihre Schauspielkarriere nicht so richtig ins Rollen gekommen. Zwar feierte Tara Reid 2013 eine Art Comeback mit dem Trash-Hit "Sharknado – Genug gesagt!", spielte auch in den Fortsetzungen mit, doch die Schlagzeilen beherrschen nach wie vor ihre Exzesse, gescheiterte Schönheitsoperationen, Männergeschichten und ihre Jojo-Figur.

Tara Reid und die Männer

Zu Beginn ihrer Karriere Ende der 90er Jahre war Tara mit dem US-Moderator zusammen. Er machte ihr sogar einen Antrag, doch nach nur einem Jahr Liebe hatte es sich wieder ausgeträumt. Ihr nächster Freund war ein deutscher Internetunternehmer, es folgte ein dänischer Geschäftsmann – inklusive Verlobung, doch beide Male kam es nicht zur Hochzeit. Im August 2011 war es dann aber endlich so weit: Tara geht den Bund der Ehe ein. Der Glückliche war Zack Kehayov, die Trauung fand in Griechenland statt, wurde in den USA jedoch nie rechtlich bestätigt. Rückblickend eigentlich ganz praktisch für die beiden einst Vermählten, denn inzwischen ist diese Ehe längst wieder Geschichte.

Die neuste Beziehungseskapade ereignete sich in der Realityshow "Marriage Boot Camp: Reality Stars". Mit ihrem Freund Dean May, einem Party-Promoter aus L.A., nahm Tara an der Show teil und wurde nach einem heftigen Streit vor laufenden Kameras abserviert. Nicht das erste Mal, dass es zwischen den beiden kriselt, Gerüchte kursieren schon länger, doch ob diese On/Off-Beziehung jetzt tatsächlich ihr jähes Ende gefunden hat, bleibt erst mal abzuwarten. Zu wünschen wäre es Tara Reid allemal, dass sie endlich zur Ruhe und ihr privates Glück findet.