Starporträt

Stephanie Stumph

Künstlerkind Stephanie Stumph wurde schon früh entdeckt - und blieb dabei ganz bescheiden. Nicht ganz unschuldig daran sind ihre Eltern.

Stephanie Stumph

  • Geboren , Dresden / Deutschland
  • VornameStephanie
  • Name Stumph
  • Jahre34
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Alex Rethwisch (2010-2015); Puja Behboud (2003-2007)

Biografie von Stephanie Stumph

Das künstlerische Talent von Schauspielerin Stephanie Stumph zeigte sich bereits in ihrer Kindheit: Klavier- und Gitarrenunterricht, Singen im Chor, Tanzen beim Ballett und später in Tanzkursen. Für Stephanie alles eine große Freude. Dass sie während ihrer Schulzeit keine Zeit hatte, um auch noch auf Parties zu gehen, freute sicherlich auch ihre Eltern. Stephanie war eben nie eine Draufgängerin sondern schon immer sehr diszipliniert. Das war auch notwendig, da sie in den Schulferien meistens drehte und für gute Noten ordentlich pauken musste. Wie gut, dass sie mit ihrem Vater Wolfgang Stumph, seines Zeichens ostdeutscher Schauspieler und Kabarettist, einen Profi an ihrer Seite hatte, der ihr zeigen konnte, wie man mit seiner Energie richtig haushaltet.

Mit Stubbe zum Erfolg

Auch dessen Ambitionen ist es zu verdanken, dass Stephanie die Rolle seiner Filmtochter Christiane in der ZDF-Krimireihe "Stubbe - Von Fall zu Fall" spielen durfte. Nicht etwa, weil hier sein Vitamin B geholfen hat. Vielmehr übten beide, Vater und Tochter, nach Schulschluss der damals Elfjährigen hart für das anstehende Casting. Mit Erfolg, denn Stephanie spielte die Rolle der Serientochter von 1995 bis 2014, und der Zuschauer konnte ihr beim Erwachsenwerden zusehen. Auch am Set war die Atmosphäre eher familiär als fremd. Das lag bestimmt daran, dass beide Elternteile von Stephanie immer als wichtige Bezugspersonen mit am Set waren. Das Glück hat nicht jedes Schauspielerkind.

Neue Wege in der Schauspielerei

Mit dem Ende der Serie konnte sich Stephanie Stumph immer mehr von ihrer Rolle der "Kleenen" emanzipieren und sich eigene Wege erarbeiten. Neben Rollen in einer Rosamunde Pilcher-Verfilmung und auf der Bühne der "Kleinen Komödie" in Dresden, spielte sie 2013 in dem zweiteiligen deutschen Drama "Das Mädchen mit dem indischen Smaragd" die Titelrolle und erhielt viel Applaus für ihre Darstellung. Stephanie bezeichnete diese Hauptrolle als den Höhepunkt ihrer "bisherigen Karriere und eine große Ehre". Ihr Schauspielstudium, das Stephanie direkt nach ihrem Abitur zwischen 2003 und 2007 an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig absolvierte, festigte ihr Talent. Seit 2006 trägt sie den Titel Diplom-Schauspielerin, den sie sich am Schauspielhaus Dresden verdient hat.

Liebe mit hohem Anspruch

Privat hat Stephanie Stumph hohe Ansprüche an einen Partner und war lange Zeit solo unterwegs. 2010 überzeugte sie der Keyboarder der Band "Stanfour", Alexander Rethwisch, davon, dass es noch Männer gibt, auf die man sich verlassen kann und die mit Stephanie auf einer Augenhöhe sind. Gehalten hat das Gefühl leider nicht, denn 2015 trennte sich das Paar. Ob es an ihrer unterschiedlichen Lebensplanung liegt - Stephanie hätte gerne schon mit 30 ihr erstes Kind gehabt, während er sich als Musiker noch nicht beständig genug fühlt - wissen nur die beiden.

Glücklicher Single?

Trotz Trennung haben die beiden aber ein freundschaftliches Verhältnis zueinander, was sicherlich dafür spricht, dass sie nicht im Bösen auseinandergegangen sind. "Wir sind weiterhin befreundet. Er ist ja auch ein super Typ. Es gibt für mich keinen Grund, ihm aus dem Weg zu gehen." Doch als glücklichen Single würde sich Stephanie Stumph heute nicht bezeichnen. "Ich bin glücklich. Aber glücklicher Single, das wäre doch komisch, oder? Wenn nach einer Beziehung das Freiheitsgefühl auf einmal so groß ist, dann muss man ja die ganze Zeit wie an der Leine gehalten worden sein. Das war bei uns nicht so." Denn von einem Mann lässt sich die selbstbewusste Schauspielerin nicht einengen – selbst ist die Frau! Mit dieser gesunden Einstellung wird die Mimin sicherlich bald einen neuen Mann an ihrer Seite haben.

Filme, Serien und Sendungen mit Stephanie Stumph

  • 1995–2014: Stubbe – Von Fall zu Fall
  • 2000: Für alle Fälle Stefanie
  • 2006: SOKO Leipzig
  • 2007: SOKO Wismar
  • 2010–2012: Die Bergretter / Die Bergwacht
  • 2010: Küstenwache
  • 2010: Valerie
  • 2011: Katie Fforde – Harriets Traum
  • 2011: Notruf Hafenkante
  • 2012: Polizeiruf 110
  • 2012: Heiter bis tödlich: Morden im Norden
  • 2012: Vom Traum zum Terror – München 72
  • 2012: Der Turm
  • 2013: Das Mädchen mit dem indischen Smaragd
  • seit 2014: Kaum zu glauben!
  • 2015: Sibel & Max
  • seit 2015: Der Alte
  • 2016: Die Pfeiler der Macht