Starporträt

Steffen Henssler

Mit Know-how und Charme kochte sich Steffen Henssler in die Herzen von Gourmets, Hobbyköchen und einem – mehrheitlich weiblichen – TV-Publikum.

Steffen Henssler

  • Geboren , Neuenbürg im Schwarzwald/ Baden-Württemberg
  • VornameSteffen
  • Name Henssler
  • Jahre46
  • Grösse 1.8 m
  • Partner Nadja Braun (getrennt)
  • Kinder Tochter (2007); Sukie Jools (2008)

Biografie von Steffen Henssler

Ob "Loup de mer"-Sashimi, Rumpsteak vom Heiderind oder aber gebratenes Honig-Vanilleeis – weiß genau, wie man jeden Gaumen glücklich macht. Von fischig über deftig bis hin zu süß zaubert der Starkoch stets Speisen mit den unterschiedlichsten Noten und teilt sein kulinarisches Können mit der Öffentlichkeit: In inzwischen drei Hamburger Restaurants serviert er den Gästen mal japanisch inspirierte Köstlichkeiten, mal Snacks. Im Fernsehen teilte er sich bereits den Herd mit Köchen wie und und feierte jahrelang mit der Show "Grill den Henssler" Erfolge. Und Kochbücher bringt er auch noch heraus.

Der ganz große Gewinn

44.000 D-Mark sind zwar keine Millionen, für Steffen Henssler ist dieser Lotto-Gewinn trotzdem von besonders hohem Wert und sein persönlicher Jackpot. Nachdem er in Bargum eine Lehre als Koch absolviert und anschließend Station in seiner Heimat Hamburg gemacht hat, investiert er das Geld in einen weiteren Abschluss – dieses Mal jedoch fern von Deutschland in Los Angeles. Dort besucht er eine von japanischen Meistern geführte Sushi-Akademie, die er als "Professional Sushi Chef" mit Bestnote verlässt. Damit erfüllt er sich einen Traum, der bereits sechs Jahre zuvor während eines Kalifornien-Urlaubs entstand.

Hamburg als kulinarische Mitte zwischen Japan und Kalifornien

Zurück in Hamburg eröffnet Steffen Henssler 2001 das Restaurant "Henssler & Henssler" gemeinsam mit seinem Vater Werner. Dabei lässt er seine innovativen Sushi-Ideen als auch sein Wissen über die traditionell japanische Küche nicht in Amerika zurück. Sie fließen seither in seine kreative Kochphilosophie ein, die mit dem Motto "Weniger Fleisch, mehr Fisch" auf den Punkt gebracht werden kann.

Den Spagat zwischen asiatischer Tradition und modernen Rezepten schafft Steffen Henssler seit 2009 auch auf der Menükarte seines zweiten Lokals, dem "ONO by Steffen Henssler" in Hamburg. Mit "Ahoi" kommt im Februar 2017 ein Restaurant für schnelle Genüsse mit ins Portfolio des Hamburgers.

Kochen für die Kamera

Zu diesem Zeitpunkt steht Henssler aber längst nicht mehr nur in seiner eigenen Restaurantküche. Auch am TV-Herd bewegt er sich mittlerweile als Vollprofi. Was zunächst als ein Gastauftritt in Rainer Sass' NDR-Show beginnt, entwickelt sich schon bald in eine steile Karriere als Fernseh- Koch. Auf Sendungen wie "Hensslers Küche" und "Ganz & Gar" folgen innerhalb kürzester Zeit Quotenbringer wie "Die Küchenschlacht" und "Topfgeldjäger".

TV-Erfolge mit "Grill den Henssler"

Einen Höhepunkt erreicht Steffens TV-Präsenz dann 2014. Bei "Grill den Henssler" muss er sich zwar das ein oder andere Mal seinen prominenten Herausforderern geschlagen geben, das Fernsehpublikum hat er jedoch fest im Griff. Die Sendung erzielt Zuschauerzahlen, die zu Hensslers persönlichen Rekorden werden und bringt ihm – zusammen mit Co-Moderatorin – sogar einen Bambi ein.

Doch mit den Jahren und der zunehmenden Kalauerdichte hat man den Eindruck, dass sich eine gewisse Routine in die Koch-Show schleicht – im Juni 2017 verkündet Henssler seinen Ausstieg und nach einem Sommerspecial im August ist mit "Grill den Henssler" Schluss.

"Schlag den Henssler"

Während die Fans in den sozialen Medien noch trauern, taucht der Entertainer bereits Ende September selben Jahres auf Pro 7 wieder auf. Bei "Schlag den Henssler", einem Remake des 2015 eingestellten "Schlag den Raab", duelliert er sich nicht hinter Kochtöpfen mit den jeweiligen Kandidaten, sondern bei Spielen verschiedener Disziplinen. Und wer wäre besser geeignet, die Nachfolge von anzutreten als die bekennende "Rampensau" Henssler?