Starporträt

Shoreh Aghdashloo

Shoreh Aghdashloo hat es nach 25-jähriger Tätigkeit als Schauspielerin, geschafft in Hollywood Fuß zu fassen

Shoreh Aghdashloo

  • Geboren , Teharan / Iran
  • VornameShoreh
  • Name Aghdashloo
  • Jahre67
  • Grösse 1.52 m
  • Partner Houshang Touzie (verheiratet); Aydin Aghdashloo (geschieden)
  • Kinder Tara  (*1989)

Biografie von Shoreh Aghdashloo

Shoreh Aghdashloo ist eine bemerkenswerte Frau, die beständig schon immer ihren Weg ging, ohne sich für die Karriere zu verbiegen. Zudem nahm die iranische Schauspielerin sogar in Kauf, aufgrund ihres politischen Engagements ihre Heimat zu verlassen und nie mehr dorthin zurückzukehren.

Vielversprechender Karrierestart im Iran

Shores Karriere als Schauspielerin startete zunächst vielversprechend: Schon als Jugendliche spielte das Mädchen aus einer wohlhabenden Familie leidenschaftlich gerne Theater. Im Drama-Workshop in Teharan begann Shoreh Aghdashloo sich dann voll und ganz ihrer Schauspielerlaufbahn zu widmen. Der Drama-Workshop war ein Zusammenschluss aus Schauspielern, Intellektuellen und Autoren, die ein neues Theater formen wollten. Nebenbei machte die Schauspielerin in Filmen wie "Shatranje bad" und "Goharesh" Erfahrungen vor der Kamera. Durch ihre Rolle in "Soteeh delan", in dem sie eine Prostituierte mit Gefühlen für einen geistig Zurückgebliebenen mimte, wurde sie 1978 international bekannt.

Vaterfreuden für James van der Beek

Mit Ehefrau Kimberly macht er das halbe Dutzend voll

James und Kimberly van der Beek
Der Hollywood Schauspieler James van der Beek wird zum sechsten Mal Vater. Wieso die Nachricht eine ganz besondere Freude in ihm auslöst, sehen Sie im Video.
©Gala

Revolution und Flucht

Doch ein Jahr später warf die Islamische Revolution ihre Schatten: Die Rebellen schlossen das Theater und gossen die Türen mit Beton zu. Shoreh Aghdashloo sah mit eigenen Augen an, wie ihr künstlerischer Zufluchtsort zerstört wurde, und fasste noch am selben Tag den Entschluss, aus ihrer Heimat zu fliehen. Mitten in der Nacht packte sie ihre Sachen und floh nach London, wofür sie 31 Tage lang unterwegs war.

Leben im Londoner Exil

Shoreh Aghdashloo ließ der Gedanke an ihre Heimat nicht los. Daher studierte sie Politikwissenschaften, um die Vorgänge im Iran besser nachvollziehen zu können. Die politisch interessierte Studentin hätte auch Karriere in der Politik machen können. Doch noch in der Nacht ihres Bachelorabschlusses rief erneut die Kunst: Ein befreundeter Regisseur bot ihr die Hauptrolle im viel gelobten Theaterstück "Rainbow" an und so widmete sie sich nach ihrem Studium wieder der Schauspielerei.

Hollywood mit Hindernissen

Einige Jahre später wagte Shoreh Aghdashloo dann den Sprung über den großen Teich. Aber die Anfänge in Hollywood waren hart. Zunächst wollte man die iranische Schauspielerin auf den Stereotypen der gefährlichen Terroristin festlegen – eine Schublade, in die sie nicht gesteckt werden wollte. Die guten Rollenangebote waren rar und sie schloss nach längerem Hadern mit der Filmkarriere ab. Stattdessen gründete sie mit ihrem Mann Houshang Touzie die iranisch-amerikanische Theatergruppe "Workshop 79" und machte mit politischen Stücken von sich Reden.

Später Durchbruch

2003 wendete sich das Schicksal erneut: Shoreh bekam die Rolle im Kinofilm "Das Haus aus Sand und Nebel". An der Seite von Ben Kingsley und Jennifer Connelly durfte sie nun endlich auf der Leinwand glänzen. Danach konnte sie weitere Rollen in zahlreichen Filmen und Serien ergattern. Für ihre Rolle in der Miniserie "Die Husseins: Im Zentrum der Macht" wurde Shoreh Aghdashloo sogar mit einem Emmy geehrt.

Ein langer und harter Weg, der die Schauspielerin von Teheran, über London nach Hollywood geführt hat.

Filme und Serien mit Shoreh Aghdashloo (Auswahl)

  • 2006: "Es begab sich aber zu der Zeit…" ("The Nativity Story")
  • 2008: "The Sisterhood of the Traveling Pants 2"
  • 2008: "Die Husseins: Im Zentrum der Macht" ("House of Saddam", Miniserie)
  • 2008: "The Stoning of Soraya M."
  • 2009: "FlashForward"
  • 2011: "Law & Order: Special Victims Unit" (Episode: "Dirty")
  • 2011: "In Northwood"
  • 2011: "Dr. House" (Episode: "Moving On")
  • 2011: "Navy CIS" (Episode: "Safe Harbor")
  • 2012: "Das wundersame Leben des Timothy Green"
  • 2012–2013: "The Mob Doctor"
  • 2013: "Grimm"

Erfahren Sie mehr: