Starporträt

Sarah Drew

Als Dr. April Kepner aus "Grey's Anatomy" verzauberte Sarah Drew Millionen neun Staffeln lang alle Fans der beliebten Krankenhausserie

Sarah Drew

  • Geboren , Stony Brook, New York / USA
  • VornameSarah
  • Name Drew
  • Jahre39
  • Grösse 1.64 m
  • Partner Peter Lanfer (verheiratet seit 2002)
  • Kinder Micah Emmanuel  (*2012); Hannah Mali Rose  (*2014)

Biografie von Sarah Drew

Die Karriere der Schauspielerin Sarah Drew begann nicht etwa vor der Kamera. Obwohl sie bereits zu Schulzeiten leidenschaftlich gerne Theater spielte, unternahm sie ihre ersten Schritte in Sachen TV als Synchronsprecherin. Sie lieh ihre Stimme der Figur Stacy Rowe in der Animationsserie "Daria" und vertonte ebenso die beiden Fernsehfilme "Daria the Movie – Is it Fall yet?" und "Daria - Is It College Yet?". 

Ausbildung, Theater, Kino, Fernsehen

Doch ihr Ziel hatte Sarah Drew immer klar vor Augen: Sie wollte Schauspielerin werden. Nach der Schule studierte sie Theater an der University of Virginia und gab 2003 ihr Debüt am Broadway. Rasch gelang der jungen, talentierten Schauspielerin der Schritt auf die große Leinwand. Noch im selben Jahr spielte sie eine kleine Nebenrolle im Film "Sie nennen ihn Radio"

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

Wachsende Bekanntheit dank "Everwood"

Nach ein paar kleinen Auftritten im Fernsehen sicherte sich Sarah Drew die Rolle, die ihr allerhand Bekanntheit verschaffen sollte. Von 2004 bis 2006 verkörperte sie Hannah Rogers in der Drama-Serie "Everwood". In den kommenden Jahren konnte Sarah Drew allerhand Gastrollen in beliebten Serien auf ihrem Steckbrief verbuchen, darunter "Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen", "Law & Order: New York", Medium - Nichts bleibt verborgen", "Castle", "Glee", "Private Practice" und "Mad Men". 

Riesiger Erfolg mit "Grey's Anatomy"

Im Jahr 2009 allerdings rückte die Ära der kleinen Gastrollen in den Hintergrund. Sarah wurde Teil der überaus erfolgreichen Krankenhausserie "Grey's Anatomy". In Staffel sechs war sie erstmals als Dr. April Kepner im Seattle Grace Hospital zu sehen und mauserte sich mit den Jahren zu einer der beliebtesten Serienfiguren. Umso größer war der Schock, als im Frühjahr 2018 bekannt wurde, Sarah Drew würde "Grey's Anatomy" verlassen. Der Ausstieg nach der 14. Staffel war allerdings keine freiwillige Entscheidung des Serienstars. Die Serienmacher hatten entschieden, dass die Rolle der April auserzählt und Sarah Drew somit entlassen sei. 

Sarah Drew stellt sich neuen Herausforderungen

Obwohl Sarah Drew von dieser Nachricht geschockt war und ihre Trauer zunächst verarbeiten musste, stellt sie sich heute mit viel Leidenschaft neuen beruflichen Herausforderungen. So führte sie beispielsweise bei der Web-Serie "Grey's Anatomy: B-Team" Regie. Besonders stolz ist Sarah Drew auf ihren Film "Indivisible", in dem sie nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern auch auf dem Regiestuhl Platz nahm und als Produzentin fungierte. Wie das Leben nun mal so spielt: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue. Und ganz nach diesem Motto können wir sicherlich noch so einiges von der talentierten Sarah Drew erwarten. 

Erfahren Sie mehr: