Starporträt

Sarah Chalke

Tochter von Roseanne, Jungärztin in "Scrubs" und Verlobte von Ted Mosby - Sarah Chalke konnte einige Erfolgsserien auf ihrem Steckbrief verbuchen.

Sarah Chalke

  • Geboren , Ottawa / Kanada
  • VornameSarah Louise Christine
  • Name Chalke
  • Jahre42
  • Grösse 1.73 m
  • Partner Jamie Afifi (aktuell)
  • Kinder Charlie  (*2009); Frankie  (*2016)

Biografie von Sarah Chalke

Die ganze große Kinokarriere ist der Schauspielerin Sarah Chalke zwar nie geglückt, dafür spielte sie in drei Erfolgsserien mit und mauserte sich zum heimlichen Publikumsliebling. Angefangen hat alles Anfang der 90er Jahre, als sich die gebürtige Kanadierin eine Rolle in einer der damals erfolgreichsten TV-Shows sichern konnte. Eigentlich war die Rolle von Tochter Becky in der Sitcom "Roseanne" bereits vergeben, doch die Darstellerin Alicia Goranson wollte sich nach mehreren Jahren Fernsehen lieber auf ihr Studium konzentrieren – eine neue Becky musste her und die Wahl fiel auf Sarah Chalke. Fortan, von 1993 bis 1997, mimte sie die Roseanne-Tochter und ging als "zweite Becky" in die Fernsehgeschichte ein.

Die "zweite Becky" wird zur Ärztin in "Scrubs – Die Anfänger"

Nachdem die "Roseanne"-Ära Ende der 90er Jahre ihr Ende fand, ging Sarah Chalke in ihre kanadische Heimat zurück und war dort in einigen Film- und Serienproduktionen zu sehen. Doch nur kurz darauf winkte im Nachbarland die zweite große Rolle ihrer Karriere. In der Dramedy-Sitcom "Scrubs – Die Anfänger" mimte Sarah acht Staffeln lang die neurotische, tollpatschige, aber liebenswerte Jungärztin Elliot Reid, die am Ende mit ihrer große Liebe J.D. (gespielt von Zach Braff) glücklich wird.

Zweifach-Mami Sarah Chalke

Während der Zeit bei "Scrubs – Die Anfänger" findet nicht nur ihre Serienfigur Elliot Reid die große Liebe, auch die private Sarah Chalke schwebt auf Wolke sieben. Seit 2006 ist sie mit dem Rechtsanwalt Jamie Afifi liiert und mittlerweile Mutter von zwei Kindern.

Dritte große Serienrolle in "How I Met Your Mother"

Zwei Jahre nach der Geburt ihres ersten Sohnes staubte Sarah Chalke ihre dritte große Serienrolle ab. Von 2008 bis 2009 unjd 2014 spielte sie in "How I Met Your Mother" Stella Zinman, Ärztin und zwischenzeitliche Verlobte von Ted Mosby.

2018: Das große "Roseanne"-Revival

Anschließend wurde es wieder ruhiger um die blonde Schauspielerin vor der Kamera. In den USA etablierte sich Sarah Chalke in den kommenden Jahren als Synchronsprecherin. Vor allem die Science-Fiction-Animationsserie "Rick And Morty", in der sie Beth Smith vertont, die Mutter von Morty und die Tochter des genialen intergalaktischen Terroristen Rick Sanchez, brachte ihr Anerkennung. 2018 aber hatten die Serienjunkies wieder Grund zur Freude. Sarah Chalke kehrte mit dem großen "Roseanne"-Revival auf die Bildschirme zurück. Zwar übernahm die Erstbesetzung Alicia Goranson die Rolle der Becky, dafür schlüpfte Sarah in die Figur Andrea, die Becky als Leihmutter anheuern möchte.