Starporträt

Sara Nuru

"Germany's Next Topmodel" machte Sara Nuru zum Star. Inzwischen ist sie nur noch Teilzeitmodel und verdient ihre Brötchen als Unternehmerin.

Sara Nuru

  • Geboren , Erding
  • VornameSara
  • Name Nuru
  • Jahre30
  • Grösse 1.76 m

Biografie von Sara Nuru

Im zarten Alter von 19 Jahren veränderte sich das Leben von Sara Nuru von einen Schlag auf den anderen. 2009 wurde sie von Heidi Klum zur Siegerin der vierten Staffel "Germany's Next Topmodel" gekürt. 

Erfolge als Model

Nun stand ihr Leben Kopf. Zwar hatte Sara Nuru bereits vor ihrer Teilnahme, zu der ihr Freund sie übrigens überreden musste, einige Erfahrungen als Model gesammelt, doch das war kein Vergleich zu dem, was nun auf Sara zukam. Sie lief Shows in den großen Modemetropolen London, Mailand und New York und arbeitete für namhafte Labels wie Laurèl, Guido Maria Kretschmer, Gant, Cesar Galindo NY, Custo Barcelona und Roberto Cavalli. Auch als Schauspielerin konnte das Model in den folgenden Jahren ein paar Erfahrungen sammeln: Neben Otto Walkes stand sie für "Otto's Eleven" vor der Kamera und hatte eine Gastrolle in der Comedysendung "Die Dreisten Drei". Als Moderatorin probierte sich Sara Nuru ebenso aus. Sie berichtete für ProSieben von der Oscar-Verleihung 2009 und 2011 und bereiste für das Sat. 1-Frühstücksfernsehen europäische Metropolen. 

Xavier Naidoo

Er schickt seiner Frau besondere Liebesgrüße

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo hat eine süße Überraschung für seine Frau.
©Gala

Vom Model zur Unternehmerin

Doch mit den Jahren wandte sich Sara Nuru vom Blitzlichtgewitter und der Branche ab. Sie wollte nicht mehr nur ihre schöne Fassade präsentieren, sondern etwas bewegen. "Das war schon eine bewusste Entscheidung, mich in der Öffentlichkeit zurückzunehmen. Ich interessiere mich privat nicht so sehr für Mode und habe einfach irgendwann gemerkt, dass ich etwas Sinnvolles sagen möchte, wenn die Menschen mir schon zuhören." Und so wurde sie zunächst das neue Gesicht von Karlheinz Böhms Stiftung "Menschen für Menschen". Nachdem Sara mit dem Projekt das Heimatland ihrer Eltern Äthiopien besuchte, kam sie auf die Idee, gemeinsam mit ihrer Schwester "nuruCoffee" zu gründen. Mit dem Social Start-up vertreiben die Schwestern äthiopischen Kaffee und unterstützen Frauen in Äthiopien mit Mikrokrediten und finanzieren Schulungen, die den Frauen Perspektiven bieten. Von dem glamourösen Modelleben hat sich Sara also weitestgehend verabschiedet, sie nimmt nur noch ausgewählte Jobs an, die wirklich zu ihr passen. Mit dieser Entscheidung scheint das Teilzeitmodel sehr glücklich zu sein: "Ich bin jeden Tag gegen halb zehn im Büro und bleibe dort den ganzen Tag. Viele Menschen denken, dass ich jetzt weniger arbeite, weil ich kaum in der Öffentlichkeit auftrete. Aber das Gegenteil ist der Fall, ich arbeite eigentlich viel mehr als vorher, weil ich neben dem Modeln noch einen Bürojob mache und mich nicht nur damit beschäftige, wie hübsch ich bin."

Erfahren Sie mehr: