Starporträt

Sam Worthington

Eigentlich wollte Sam Worthington gar nicht Schauspieler werden, doch dann packte ihn die Leidenschaft und ein steiniger Weg wartete auf ihn.

Sam Worthington

  • Geboren , Godalming, England / Großbritannien
  • VornameSamuel Henry John
  • Name Worthington
  • Jahre43
  • Grösse 1.78 m
  • Partner Lara Bingle (verheiratet); Natalie Marks (2008-2011)
  • Kinder Rocket Zot  (*2015); Racer  (*2016)

Biografie von Sam Worthington

Eigentlich wollte Sam gar nicht Schauspieler werden. Nach seiner Schulzeit in Australien wusste er nicht so richtig etwas mit seinem Leben anzufangen und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Eines Tages, und dieser Tag sollte alles verändern, begleitete er einen Freund zum Vorsprechen am "National Institute of Dramatic Art" in Sydney, um ihn zu unterstützen. Doch am Ende war es nicht sein Freund, sondern er, der eine Zulassung zum Studium an der renommierten Schauspielschule ergatterte. Nach seinem Abschluss 1998 spielte er Theater in Sydney und übernahm erste Film- und Fernsehrollen.

Der Tiefpunkt

Seine erste große Rolle in einem Spielfilm spielte er im vielfach preisgekrönten australischen Independentfilm "Somersault – Wie Parfum in der Luft". Doch lange konnte er von seiner Gage nicht leben. Er ging natürlich weiter zu Castings, doch hatte keinen Erfolg. Er war sogar in der engeren Wahl für die Rolle des James Bond in "Casino Royale", die jedoch an Daniel Craig ging. Und mit "in der engeren Wahl sein" kann man keine Miete zahlen. Zu der Zeit war Sam so pleite, dass er so ziemlich alles, was er besaß, verkaufen musste. Von dem Geld kaufte er sich ein Auto, mit dem er rumfuhr – in dem er aber auch gelebt und geschlafen hat.

David + Brooklyn Beckham

Sie zeigen ihr Tanztalent auf Instagram

David und Brooklyn Bekcham
Witzige Familie: Wie die Beckhams ihre Fans in den sozialen Medien amüsieren, sehen Sie im Video.
©Gala

Sams Geduld zahlte sich letztlich aus

Zum Glück ging das Casting für "Avatar – Aufbruch nach Pandora" gut für Sam aus. Endlich hatte er eine Zusage, er konnte arbeiten und sich eine Wohnung suchen, die er sogar bezahlen konnte. Kurze Zeit später begannen die Dreharbeiten, Sam spielte in dem Fiction-Meisterwerk den früheren US-Marine Jake Sully, der seit einem Kampfeinsatz von der Hüfte abwärts gelähmt ist. Und da stand auch schon der nächste Job vor der Tür: "Terminator: Die Erlösung". In dem Actionfilm übernahm Sam die Rolle des Mensch-Maschine-Hybriden Marcus Wright. Das Fantasy-Genre scheint Sam zu liegen: 2009 sah man ihn in der Hauptrolle des Perseus im Remake "Kampf der Titanen" und dessen Fortsetzung "Zorn der Titanen" aus dem Jahr 2012.

Sam Worthington in den Negativ-Schlagzeilen

Beruflich lief nun also endlich alles nach Plan, doch der australische Schauspieler schien seine Wut nicht unter Kontrolle zu haben. 2012 geriet Sam Worthington in die Schlagzeilen, nachdem er in New York einen Paparazzo geschubst und geschlagen hat – angeblich um seine damals Noch-Freundin Lara Bingle zu verteidigen. Kann man vielleicht noch nachvollziehen, doch nur zwei Jahre später verlor er erneut die Kontrolle und wurde handgreiflich. Der Türsteher eines Restaurants in Atlanta wollte den prominenten Besucher nicht reinlassen, weil er angeblich betrunken war und sich nicht ausweisen konnte. Nicht mit mir, dachte sich Sam, rastete aus und schubste den Türsteher, der sich wiederum mit Pfefferspray verteidigte. Ende der Geschichte: Sam Worthington wurde wegen "ungebührlichem Benehmen" angeklagt.

In Sams Leben ist Ruhe eingekehrt

Mittlerweile ist Sam zum Glück ein vielbeschäftigter Schauspieler und muss nicht mehr in seinem Auto wohnen. Die wilden Zeiten scheinen der Vergangenheit anzugehören. Und auch privat läuft es bei ihm. Seit 2013 ist er mit dem australischen Model Lara Bingle liiert, im Dezember 2014 gaben sie sich in einer kleinen, romantischen Zeremonie das Ja-Wort. Zur Krönung ihrer Liebe erblickte im März 2015 Söhnchen Rocket Zot das Licht der Welt gefolgt von Sohnemann Nummer zwei Racer im Oktober 2016. 

Erfahren Sie mehr: