Starporträt

Ron Wood

Der "Stones"-Gitarrist Ron Wood führte ein aufregendes Leben zwischen Sex, Drugs und Rock'n' Roll, doch sein Lebensstil blieb nicht ohne Folgen.

Ron Wood

  • Geboren , London / England
  • VornameRonald David
  • Name Wood
  • Jahre72
  • Grösse 1.75 m
  • Partner Sally Humphreys (verheiratet seit 2012); Ekaterina Ivanova (2008-2009); Jo Wood (geschieden, 1985-2011); Krissy Findlay (geschieden, 1971-1978)
  • Kinder Jamie  (*1974); Jesse  (*1976); Leah  (*1978); Tyrone  (*1983); Alice Rose  (*2016); Gracie Jane  (*2016)

Biografie von Ron Wood

Ronald David "Ron" Wood, auch "Ronnie" Wood, schreibt seit Mitte der 70er Jahre mit seiner Rockband "Rolling Stones" Musikgeschichte. Dabei waren die legendären Stones längst nicht die erste Combo auf seinem langen musikalischen Streckbrief. Angefangen hat alles in den 60er Jahren mit der englischen Band "The Birds", gefolgt von "Santa Barbara Machine Head" und "The Creation". Anfang der 70er Jahre formierte sich die Band "The Faces" rund um ihren Frontmann Rod Stewart, bei der Ron Wood bis zur Auflösung im Jahr 1975 mit heißen Gitarrenriffs die Massen begeisterte. 

Der Beginn der "Stones"-Ära

Als die "Stones" auf der Suche nach einem neuen Gitarristen waren, erinnerten sie sich an das Aus der "The Faces" und das Können von Ron Wood. Sie kamen zusammen und Wood wurde zunächst als vorübergehender Musiker eingestellt, erst 1993 wurde er zum festen, vollwertigen Mitglied der "Rolling Stones" erkoren. Doch immer reibungslos klappte die Zusammenarbeit in der Rockband nach der Neubesetzung nicht. Ron Wood war wegen seiner jahrelangen Alkohol- und Drogeneskapaden außer Stande, ein zuverlässiger Leadgitarrist zu sein und musste häufig von Keith Richards unterstützt werden. Während er einerseits für Ärger in der Band sorgte, trat er andererseits aber häufig als Streitschlichter in Erscheinung, wenn sich Mick Jagger und Keith Richards mal wieder in die Haare bekommen hatten.

Alphonso Williams (†)

Diese prominenten Wegbegleiter trauern um den "DSDS"-Gewinner

Johannes Haller und Alphonso Williams
Alphonso Williams und Johannes Haller lernen sich 2017 bei "Promi Big Brother" kennen und freunden sich im Haus an.
©Gala

Alben von Ron Wood mit den "Rolling Stones"

  • 1976: Black and Blue
  • 1978: Some Girls
  • 1980: Emotional Rescue
  • 1981: Tattoo You
  • 1983: Undercover
  • 1986: Dirty Work
  • 1989: Steel Wheels
  • 1994: Voodoo Lounge
  • 1997: Bridges to Babylon
  • 2005: A Bigger Bang
  • 2016: Blue & Lonesome

Endlich clean, doch dann die schreckliche Krebsdiagnose

Die wilden Zeiten des Rock'n' Roll mit Drogen, Alkohol und Frauengeschichten hat Ron Wood inzwischen hinter sich gelassen. Während das Kind einer armen Traveller-Familie, das in einer Sozialbauwohnung am Londoner Stadtrand großgeworden ist, behauptet, bis 2003 kein einziges Konzert nüchtern gespielt zu haben, so scheint Wood heute clean und trocken zu sein. Der achte Entzug im Jahr 2010 soll den lang ersehnten Erfolg gebracht haben. Doch dann kam 2017 die Schreckensnachricht: Ron Wood ist an Lungenkrebs erkrankt. Während einer Routineuntersuchung vor dem Beginn einer Tour seiner Band kam die fürchterliche Diagnose. "Ganz ehrlich, überrascht war ich nicht. Wie hätte ich 50 Jahre Kettenrauchen und die ganzen anderen meiner schlechten Angewohnheiten überstehen können, ohne dass da drinnen etwas passiert?", so Wood über seinen Krebs. Zum Glück streute die Krebsläsion in seiner Lunge nicht in andere Teile seines Körpers und so wurde der befallene Teil in einer Not-OP entfernt. "Eigentlich müsste ich gar nicht mehr hier sein", kommentierte Rod Wood sein Glück und erzählte, dass er schon immer einen "sehr starken Schutzengel" gehabt habe. 

Erfahren Sie mehr: