Starporträt

Roman Abramowitsch

Roman Abramowitsch ist einer der reichsten Männer der Welt. Doch ob sein Vermögen ganz legal so groß geworden ist, weiß keiner so genau…

Roman Abramowitsch

  • Geboren , Saratow / Russland
  • VornameRoman Arkadjewitsch
  • Name Abramowitsch
  • Jahre53
  • Grösse 1.77 m
  • Partner Darja Schukowa (seit 2017 getrennt); Irina Abramowitsch (geschieden); Olga Abramowitsch (geschieden)
  • Kinder Anna  (*1992); Arkadiy  (*1993); Sofia  (*1995); Arina  (*2001); Ilya  (*2003); Leah Lou  (*2009); Aaron Alexander  (*2013)

Biografie von Roman Abramowitsch

Roman Abramowitsch ist ein russisch-israelischer Oligarch und einer der reichsten Männer der Welt. Seine Familie väterlicherseits kommt aus Weißrussland und er ist jüdischer Herkunft. Als Roman gerade einmal 18 Monate alt war, starb seine Mutter an den Folgen einer heimlichen Abtreibung. Sein Vater starb 3 Jahre später und der kleine Roman wuchs von da an bei einem Onkel auf. Dafür zog er nach Moskau und studierte später dort Ingenieurwissenschaft. Die Basis für eine große Unternehmer-Karriere.

Roman Abramowitschs erste Schritte als Unternehmer

Als die sowjetische Wirtschaft im Zuge der Perestroika geöffnet wurde, gründete Roman Abramowitsch im zarten Alter von 21 Jahren sein erstes Unternehmen: Uiut (deutsch: "Gemütlichkeit"). Mit seiner Firma stellte er zunächst herkömmliche Dinge wie Fußbälle oder Gummienten her.

Melania Trump

Versteinerte Miene beim Anblick von Wladimir Putin

Melania Trump
Twitter ist in Aufruhr: Nachdem Melania Trump beim Aufeinandertreffen in Helsinki die Hände von Wladimir Putin schüttelt, entgleisen ihr plötzlich die Gesichtszüge. Wie das aussieht, sehen Sie im Video.
©Gala

1993 steigt Roman in das Ölgeschäft ein. Angeblich soll bei seinem Einstieg damals nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein, aber das konnte nie jemand beweisen. Was allerdings Fakt ist, ist, dass Roman Abramowitsch ein Händchen für das Unternehmertum zu haben schien. Er wickelte große Deals mit Raffinerien ab und machte sich so einen Namen.

Der rasante Aufstieg

In den 1990er Jahren baut sich Roman Abramowitsch mit der Hilfe des russischen Oligarchen Beresowski ein Firmenimperium auf. Er kontrolliert mit seiner Holding-Gesellschaft "Milhouse Capital" zu großen Teilen einen großen russischen Ölkonzern, einen Aluminiumkonzern, eine Fluggesellschaft und einen Autoproduzenten.

Nach und nach fing der Unternehmer an, seine Anteile an russischen Unternehmen zu verkaufen, blieb aber trotzdem in Russland aktiv. Zum Beispiel sicherte er sich 40 Prozent Beteiligung an einem russischen Goldproduzenten.

Roman Abramowitsch wird Politiker

Neben seinen unternehmerischen Tätigkeiten ließ sich Roman Abramowitsch auch in die russische Politik verstricken. Er galt lange Zeit als wichtigster Oligarch in Wladimir Putins Umfeld und soll diesen auch beim Machtwechsel von Boris Jelzin auf ihn selbst unterstützt haben.

Und er wurde auch selber zum Politiker: Im Dezember 2000 wird Roman Abramowitsch Gouverneur der Region Tschukotka und fünf Jahre später wiedergewählt. 2008 trat er freiwillig zurück und widmete sich wieder mehr seiner Arbeit als Unternehmer.

Der Versuch, in der Schweiz zu leben

2016 wollte sich Roman Abramowitsch in der Schweiz niederlassen. Das dortige Bundesamt für Polizei hielt seine Anwesenheit in ihrem Land allerdings für eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit, da sie Roman verdächtigten, Geldwäsche zu betreiben und Kontakt zu kriminellen Organisationen zu pflegen. Der Ursprung seines gewaltigen Vermögens wurde als mindestens teilweise illegal eingeschätzt.

Roman Abramowitsch entschied sich also (gezwungenermaßen) dazu, sich in Israel niederzulassen. 2018 erhielt er auch die israelische Staatsbürgerschaft, auf die er als Kind jüdischer Eltern ein Anrecht hatte. Der Vorteil daran: Als israelischer Bürger braucht man für das Besuchen der Europäischen Union kein Visum, als russischer Staatsbürger schon.

Roman Abramowitsch und der FC Chelsea

Der Unternehmer scheint ein Fußballfan zu sein, denn 2003 kauft er für schlappe 210 Millionen Euro den englischen Fußballverein FC Chelsea. Und das war nicht alles, bis 2008 soll er etwa 764 Millionen Euro in den Club gesteckt haben! Hauptsächlich für Gehälter und Ablösesummen. Mithilfe von Roman Abramowitschs Investitionen konnte der Londoner Verein bereits fünf Mal englischer Meister und ein Mal Champions-League-Sieger werden.

Roman überlegt allerdings, seine Anteile an dem Club zu verkaufen. Ein Angebot über 2,3 Milliarden Dollar lehnte er aber ab. Das wird ganz schön teuer für den, der ihm den FC Chelsea abkaufen will!