Starporträt

Rebecca Ferguson

34 Jahre

Früher war Rebecca Ferguson Fan von Tom Cruise und hätte sich nie träumen lassen, dass er mal ihr Kollege werden würde

  • Geboren , Stockholm / Schweden
  • VornameRebecca Louisa
  • Name Ferguson Sundström
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Waage
  • Partner Ludwig Hallberg (2005-2015)
  • Kinder Isac  (*2007)

Biografie von Rebecca Ferguson

Zu ihrer Jugend in Schweden war die heutige Schauspielerin ein ganz gewöhnlicher Teenager. Sie liebte das Leben in Stockholm, zog mit Freunden um die Häuser, schwärmte für Hollywoodstars und pflasterte die Wände ihres Jugendzimmers mit Postern von . Dass sie Jahre später mit ihrem einstigen Schwarm vor der Kamera stehen würde, davon wagte zu diesem Zeitpunkt nicht einmal zu träumen.

Erste Gehversuche im schwedischen TV

Eine richtig aufregende und nicht mehr ganz so gewöhnliche Kehrtwende nahm das Leben von Rebecca Ferguson als sie anfing zu modeln. Mit ihrem hübschen Gesicht zierte die schöne Schwedin Magazincover und stand für Werbespots vor der Kamera. Erste Erfahrungen hatte die angehende Schauspielerin also schon, als sie Ende der 90er für die schwedische Seifenoper "Nya tider" gecastet wurde.

Rebecca Ferguson wird Königin Elizabeth

Nachdem Rebecca ein Jahr lang das Upper-Class-Mädchen Anna Gripenhielm gemimt hatte, wurde es zunächst wieder ruhiger um sie. Zwar ergatterte sie einige kleine TV-Rollen, so sah man sie in der Serie "Kommissar Wallander" neben , doch der große Durchbruch ließ noch ein paar Jahre auf sich warten. 2013 dann endlich stand für Rebecca Ferguson der lang ersehnte nächste Karriereschritt an. In der britischen Serie "The White Queen" spielte sie die Hauptrolle der Königin Elizabeth und konnte für ihre Schauspielleistung eine Golden-Globe-Nominierung absahnen. Nun war sie keine Unbekannte mehr und weitere, große Jobs schienen ihr sicher.

Rebecca an der Seite ihres Jugendschwarms

Doch wie groß ihr nächster Job tatsächlich werden würde, hätte sich Rebecca sicherlich immer noch nicht träumen lassen. Von ihrer Agentin erfuhr sie vom nächsten Film der "Mission: Impossible"-Reihe und dass die Macher auf der Suche nach einer weiblichen Hauptrolle sind. Rebeccas Agentin schickte ein fünfminütiges Bewerbungsvideo ihrer Klientin ab, aber große Hoffnungen auf die begehrte Rolle in "Mission: Impossible – Rogue Nation" machte sich Rebecca nicht. Doch Hauptdarsteller Tom Cruise war von den Qualitäten der Schwedin sofort beeindruckt. Nachdem er sich ihr Video angeschaut hatte, lud er sie spontan nach London ein, um sie kennenzulernen. Dann ging alles Schlag auf Schlag.

"Ich glaube, nervös wurde ich erst hinterher, als mir klar wurde, dass ich ihn gerade getroffen hatte – es ging alles so schnell"

, erinnerte sie sich. Die Chemie zwischen den beiden stimmte und schon hatte Rebecca die Rolle der MI6-Doppelagentin Ilsa Faust in der Tasche. Auch im sechsten Teil der "Mission: Impossible"-Reihe wird Rebecca wieder die Agentin mimen – karrieretechnisch läuft's also!

Gescheiterte Liebe

Nur im Privatleben könnte Rebecca Ferguson noch etwas Glück gebrauchen. Es fing alles so gut an: Rebecca war glücklich mit ihrem Freund Ludwig Hallberg, die beiden zogen in ein kleines Fischerörtchen an der schwedischen Südküste und die Geburt ihres Sohnes Isac (*2007) machte das Familienidyll perfekt. Doch das Glück schien wohl nur von außen betrachtet perfekt – 2015 trennten sie Rebecca und Ludwig. Seit dem ist die erfolgreiche Schauspielerin offiziell single. Aber wer weiß? Vielleicht ist sie ja heimlich verliebt und hat den Mann ihres Herzens schon längst gefunden.