Starporträt

Prinzessin Maria-Olympia

Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland verdient den Titel "Society-Prinzessin" wirklich. Zum einen durch ihren royalen Stammbaum, zum anderen durch ihre Verbindungen zur High Society. Mit diesem Hintergrund ist sie als It-Girl quasi konkurrenzlos

Prinzessin Maria-Olympia

  • Geboren , New York
  • VornameMaria-Olympia
  • Name Prinzessin von Griechenland, Prinzessin von Dänemark
  • Jahre23
  • Grösse 1.65 m

Biografie von Prinzessin Maria-Olympia

Wer "Olympia Greece" auf Instagram findet, mag sie für eine normale junge Frau mit Vorliebe für Mode halten. Ein, die die eben nicht Anderson oder Smith heißt, sondern "Greece" wie Griechenland. Ihr Stil fällt sicherlich mehr auf, als ihr Name. Doch für protokollarisch korrekte Titel ist im sozialen Netzwerk auch nicht der passende Ort.

Die königliche Ahnentafel

Olympia Greece, die eigentlich "Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark" heißt, ist das älteste von fünf Kindern von Prinz Pavlos und Prinzessin Marie-Chantal.

Jennifer Aniston verrät

"Es war ein Account zum Stalken"

Jennifer Aniston
Nachdem Jennifer Aniston mit ihrem Instagram-Profil durch die Decke gegangen ist, gesteht sie nun, dass sie vorher einen geheimen Account auf der Social-Media-Plattform hatte.
©Gala

Der royale Titel kommt von der väterlichen Seite: Maria-Olympias Großvater ist Griechenlands Ex-König Konstantin. Ihre Großmutter Ex-Königin Anne-Marie ist die Schwester von Dänemarks Königin Margrethe. Über Konstantins Schwester Sofia gibt es außerdem Verbindungen zur spanischen Königsfamilie.

Obwohl die Großeltern den Thron bereits in den 70er Jahren aufgeben und ins Exil gehen mussten, blieben diese royalen Beziehungen natürlich bestehen. Die Familie zählt zum Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und ist mit nahezu allen regierenden oder ehemals regierenden Königen verwandt. Insofern gehören die royalen Griechen zu den gerngesehenen Gästen. Egal ob in einem Schloss in London, Stockholm oder Kopenhagen ein roter Teppich ausgerollt wird.

Von der mütterlichen Seite bekam die Doppel-Prinzessin keine royalen Gene mit, dafür aber Beziehungen zum High-Society-Geldadel. Denn ihre Mutter Marie-Chantal ist die Tochter des amerikanischen Milliardärs und "Duty-Free-Königs" Robert Warren Miller, was ihr einen Platz unter den reichsten Frauen Englands einbrachte.

Eine Kindheit bei Instagram geteilt

Prinzessin Maria-Olympia wurde in New York geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend in England. Ihr Vater arbeitete dort als Hedgefonds-Manager, ihre Mutter gründete im Jahr 2000 ein nach ihr benanntes Kindermoden-Label.

Ohne Thron und im Exil lebend, stand die Familie von Kronprinz Pavlos nur selten im Fokus des medialen Interesses. Dank des fleißig gefüllten Instagram-Accounts von Prinzessin Marie-Chantal konnten deren Follower das Heranwachsen von Maria-Olympia und ihren vier Brüdern Konstantinos-Alexios, Achileas-Andreas, Odysseas-Kimon und Aristidis-Stavros dennoch verfolgen.

Die Kronprinzenfamilie lebten in ihrer Londoner-Zeit in einer Villa aus dem 18. Jahrhundert und hatten, typisch britisch, eine Wochenendresidenz in Gloucestershire. Reiten, Barbecues, Spaziergänge und anderen Outdoor-Aktivitäten gehörten zum gut dokumentierten glamourösen Familienalltag. Genauso wie Abstecher zu royalen Events, ausgelassene Partys und Urlaubstrips in Luxusdestinationen.  

Europäische Wurzeln, europäische Erziehung

Pavlos und Marie-Chantal sollen sich für den Umzug von den USA nach England entschieden haben, damit die Kinder in den Genuss einer europäischen Erziehung kommen konnten. Was sie taten: Ihre einzige Tochter besuchte Schulen in England und ein College in der Schweiz mit Schwerpunkt in den kreativen Künsten. Den Grund für diese Richtung verriet sie 2014 dem "Tatler": „Ich bin Legastheniker, deswegen bin ich eher kreativ und visuell als akademisch.“

Ab 2016 verfolgte Olympia diesen Weg weiter und belegte an der renommierten Parsons-School in New York Fotografie. Es folgte das Modemarketing-Studium an der Universität der US-Metropole.

Studentin, It-Girl und Prinzessin

Als Studentin hat sie sicherlich einen engeren Stundenplan. Genug Zeit für Partys, Modenschauen und Urlaubsreisen blieb trotzdem, wovon sich ihre über 160.000 Instagram-Follower überzeugen konnten. Die gertenschlanke Blondine bekommt – dank ihres Namens und ihrer Highclass-Vernetzung – regelmäßig ein Platz in der ersten Reihe. Wo immer sie sich die Ehre gibt.

Die Instagram-Prinzessin teilt sonst quasi jedes Detail aus ihrem Leben. Doch das Handy bleibt brav in der Clutch, wenn sie bei einem royalen Event ist. Schnappschüsse aus der Hochzeitskirche von Prinz Harry und Meghan Markle gab es von ihr also nicht, denn Etikette und Protokoll gehörten zu ihrer Grunderziehung.

Olympia hat sich zwar den Ruf als stilsicheres royales It-Girl erarbeitet, ist aber gleichzeitig um ein bodenständiges Image bemüht. Als sie mit "Bunte.de" 2018 über ihre Pläne und Aktivitäten in New York sprach, klang sie fast wie eine normale Studentin, die sich ihre Zeit neben der Uni vertreibt. "Ich hänge mit meinen Freunden ab, ich laufe überall hin. Ich mache hier gerne Sport, es geht immer vorwärts. Das hält mich wirklich aktiv."

Nur welche "normale" Modemarketing-Studentin sitzt bei Modenschauen schon neben Emma Watson oder Paris Hilton? Oder gibt Red-Carpet-Interviews? Und spätestens, wenn Maria-Olympia die Ordensschärpe anlegt und das Diadem aus dem Tresor holt, ist es ohnehin mit "normal" vorbei.

Berufsziel Tochter und It-Girl?

Ein genaues Berufsziel konnte der royale Jungspund mit Anfang 20 noch nicht formulieren. Erstmal das Studium fertigkriegen und dann ist ja noch Zeit zu entscheiden ... Dass Kreativität und Mode in ihrer Zukunft eine große Rolle spielen werden, darf man wohl annehmen. Schon als Kind galt sie als Inspiration hinter dem Kindermoden-Label ihrer Mutter Marie-Chantal. Hier miteinzusteigen, mit einem Abschluss in Modemarketing in der Tasche und den millerschen Geschäftsgenen im Blut, läge nahe. Oder sie sucht sich erst ihren persönlichen "Prince Charming" und gründet eine Familie – so wie ihre Mutter es getan hat.

Manch einer sieht Prinzessin Maria-Olympia als Konkurrenz um den "Thron" der royalen Ikonen von Herzogin Catherine. Die beiden sind jedoch in völlig unterschiedlichen Welten unterwegs: Die eine steuert ganz real auf die Krone zu. Die andere muss einen anderen Weg einschlagen: ohne Thronaussichten und damit in einer anderen Richtung.

Erfahren Sie mehr: