Starporträt

Pippa Middleton

34 Jahre

Ihr Po hat eine eigene Facebook-Fanseite und die Medien überschlugen sich mit Komplimenten: Die Hochzeit ihrer großen Schwester Kate hat Pippa Middleton zum Star gemacht - mit allen Vorteilen und Tücken. Dabei hat die kleine Middleton ein eigenes Society-Leben

  • Geboren , Berkshire, Reading / England / UK
  • VornamePhilippa Charlotte
  • Name Middleton
  • Grösse 1.74 m
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Partner James  Matthews  (verheiratet seit 2017); Nico Jackson (2013-2015); Alexander Spencer-Churchill (2010); Alex Loudon (2010-2011)

Biografie von Pippa Middleton

Pippas Kleid und Pippas Po

Vielleicht war es ein wenig zu weiß, vielleicht war es ein wenig zu figurbetont: Das Kleid, das bei der Hochzeit ihrer großen Schwester  Catherine mit dem britischen Zweitthronfolger Prinz William, trug, sorgte für Gesprächsstoff. Mehr noch: Es rückte Pippa Middleton, die immer etwas oberflächlich wirkende Partygöre, in ein anderes Licht. "Her Royal Hotness" (etwa "Prinzessin Sexy") nannte sie die britische "Daily Mail" plötzlich. "Die umwerfende haut alle um", befand die "Sun". Auch auf "Facebook" etablierten sich zahlreiche Fanseiten. Und so kam es, dass Pippa sich mit einer neuen Rolle identifizieren musste: Plötzlich war sie beliebt. Akribisch beobachtet. Und das nicht nur beim englischen Volk. 

Mehr News zu Pippa Middleton

Ihr schwieriges Verhältnis zu den Medien

In den Jahren zuvor hatte Pippa allerdings keinen besonders guten Stand in den britischen Medien: "Sie liebt so sehr das Rampenlicht, dass sie das Wort Selbstzweifel nicht einmal buchstabieren kann", ätzte beispielsweise ein Kolumnist der "Daily Mail". Denn die zierliche Brünette ist ganz und gar nicht so zerbrechlich und schüchtern wie sie auf den ersten Blick wirkt. Nicht umsonst hat das "Tatler"-Magazin Pippa Middleton einst als "Sexiest Single" in London bezeichnet: Anders als ihre brave Schwester Catherine stand sie neben ausgiebigen Partys auch für wechselnde Männerbekanntschaften.

Pippas Weg in die High Society

So war es eigentlich auch immer Pippa, die viele später einmal im Rampenlicht sahen - mehr noch als ihre zurückhaltende Schwester. Die Voraussetzungen, um ein ähnliches Leben zu führen wie Herzogin Catherine von Cambridge, hat sie jedenfalls: Pippa war auf den besten Privatschulen, studierte in Schottland und arbeitete im elterlichen Unternehmen mit. Schon immer wurde ihr ein gewisser Hang zum Klettern in der britischen Gesellschaft nachgesagt. Eine Tatsache, die sie in der Gunst nicht unbedingt steigen ließ. 

Einen nicht ganz unerheblichen Anteil daran trägt auch die Mutter, : Sie soll den sozialen Aufstieg der Töchter von langer Hand eingefädelt haben. Nicht umsonst schickte sie sie auf Universitäten, die vor allem für die Eignung als Heiratsmarkt bekannt sind. "Als Pippa kam, kannte sie niemanden. Ihr Ziel war es, am Ende des Studiums jeden zu kennen. Das hat sie geschafft", sagte eine ehemalige Studienkollegin einst über Pippa. Denn schon immer war alles im Leben der Philippa Charlotte perfekt durchgeplant.

Chancen und Tücken der royalen Verwandtschaft

Unermüdlich kämpfte Pippa sich an die Spitze der Gesellschaft. Lauter, und vielleicht auch ein bisschen weniger elegant, als Kate es tat. Eine große TV-Show moderieren, einen Partyratgeber schreiben, Interviews geben, eine eigene Zeitungskolumne und über rote Teppiche flanieren. Pippa Middleton standen insbesondere nach Kates Hochzeit mit William alle Türen offen. Und dann schlossen sie sich wieder, denn Pippas Projekte waren wenig erfolgreich und - das noch schwerwiegender - wurden offenbar auch von der königlichen Familie eingebremst. Denn allzu wild und allzu öffentlichkeitsstark darf sich die Schwester einer zukünftigen Königin dann doch nicht bewegen. 

Schwestern im Style-Vergleich

Herzogin Catherine vs. Pippa Middleton

Herzogin Catherine und ihre jüngere Schwester Pippa Middleton sehen sich nicht nur recht ähnlich und teilen die gleiche Vorliebe für große Retro-Sonnenbrillen, sie sind auch in Sachen Style gar nicht so verschieden. Vergleichen Sie selbst! 
Beim Besuch des Anna-Freud-Zentrums in London zeigt sich Herzogin Catherine in einem hellgrauen Etuikleid von Roksanda Ilincic, das aufmerksamen Fans ihrer royalen Garderobe bekannt vorkommen dürfte.
Einen ähnlichen Look in der Jumpsuit-Variante präsentierte Pippa Middleton bei einer Charity-Veranstaltung in London.
Im sommerlichen Rosen-Dress von Kate Spade erblüht Catherine bei einem Event zum World Mental Health Day in London.

23

Phase Stillstand

Pippa sucht sich also weiter ihren Weg zwischen Society-Leben und einer echten Aufgabe fürs Leben. Sie datete ein paar mehr oder weniger wilde Jungs, ließ sich dann aber 2015 mit dem Unternehmer im schicken Chelsea nieder. In die Medien strebte sie nun vor allem mit sportlichen Auftritten (Ski, Triathlon, Laufen) - und mit ihrer Arbeit für die Charitys "British Heart Foundation", "Disability Snowsport UK" und "The Mary Hare School for Deaf Children".

So tatkräftig, wie sie ihrer Schwester manchmal mit deren beiden Kleinen, und Prinzessin Charlotte, unter die Arme greift, ist Pippas Kinderliebe sichtbar. Mal schauen, wann sie den beiden kleinen Cambridges Cousins oder Cousinen beschert: Seit ihrer luxuriösen und viel beachteten Hochzeit mit Unternehmer James Matthews am 20. Mai 2017 hat sie nun ja die beste Basis dafür, eine eigene Familie zu gründen. Sicher wird sie auch dies Projekt mit viel Zielstrebigkeit und einem bezaubernden Lächeln angehen - wie alles. 

Pippa Middleton + James Matthews

Eine Society-Hochzeit mit royalem Touch

20. Mai 2017  "Just Married": James Matthews fährt seine Braut stilecht in einem grünen Jaguar zum privaten Empfang in Englefield.
20. Mai 2017  Der erste Teil der Hochzeit liegt hinter ihnen, jetzt geht es zum Empfang.
20. Mai 2017  Prinz William und sein Schwager James Middleton kommen gut gelaunt aus der Kirche.
20. Mai 2017  Die Trauung ist vorbei und die Gäste machen sich, nachdem alle Bilder vom Brautpaar vor der Kirche im Kasten sind, auf dem Weg zum Empfang.

42

News zu Pippa Middleton