Starporträt

Phil Collins

Schlagzeuger, Sänger, Songwriter und Produzent: Phil Collins zählt zu den Multitalenten der Musikindustrie, hatte es im Leben aber nicht immer leicht.

Phil Collins

  • Geboren , Chiswick, London / Großbritannien
  • VornamePhilip David Charles
  • Name Collins
  • Jahre68
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Orianne Cevey (aktuell); Dana  Tyler (getrennt); Orianne  Cevey  (geschieden); Jill  Tavelman  (geschieden); Andrea  Bertorelli  (geschieden)
  • Kinder Joely   (*1972); Simon   (*1976); Lily Collins (*1989); Nicholas   (*2001); Matthew   (*2004)

Biografie von Phil Collins

Er verkaufte mehr als 250 Millionen Tonträger, war jahrelang Mitglied der Kult-Rockband "Genesis" und komponiert sogar Filmmusik. Phil Collins hat alles erreicht, wovon ein Musiker träumen kann, sein Leben wurde trotzdem zur Achterbahnfahrt - inklusive Alkoholmissbrauch, Depressionen und einer Verletzung der Halswirbelsäule, die ihm sein größtes Talent, das Schlagzeugspielen, raubte. Inzwischen hat der Virtuose sein Leben wieder im Griff und stellt seine Familie vorne an. Die Musik spielt nur noch die zweite Geige.

Erste Vorstöße in die Musik

Am Schlagzeug saß Phil schon ganz früh: Mit fünf Jahren erhielt er sein erstes Drum-Set, auf dem er zur Musik im Fernsehen und Radio übte. Statt das konventionelle Notensystem zu lernen, entwickelte er sein eigenes und avancierte so zum Ausnahmetalent. Später gründete er eine Schulband namens "The Real Thing", bevor er mit "The Freehold" seinen ersten Song 'Lying Crying Dying' komponierte. Den ersten Plattenvertrag gab es indes während seiner Zeit als Schlagzeuger der Band "Flaming Youth", allerdings sollte der Erfolg ausbleiben. Streitigkeiten zwischen den Mitgliedern führten schließlich zur Auflösung der Gruppe.

Heidi Klum

So rührend kümmert sich Tochter Lou um den "kleinen" Anton

Heidi Klum
Heidi Klum hat nicht nur vier Kinder, sondern inzwischen auch vier Hunde, bei Familie Klum ist also immer was los.
©Gala

Genesis und der Aufstieg zum Weltstar

Als Phil Collins zu "Genesis" stieß, hatte die Rockband bereits zwei Alben veröffentlicht. Er antwortete 1970 auf die Anzeige der Gruppe, die damals bereits aus Peter Gabriel, Tony Banks und Mike Rutherford bestand, und nach einem neuen Schlagzeuger suchte. Phil bewährte sich und wurde Teil der legendären Truppe, die mit Songs wie 'Invisible Touch', 'I Can't Dance' und 'No Son of Mine' Musikgeschichte schrieb. Vom Keyboarder Tony wurde Phil sogar als bester Musiker der Band beschrieben. Kein Wunder also, dass er nach Peter Gabriels Abgang im Jahr 1975 zusätzlich dessen Position als Leadsänger einnahm und fortan den Hauptgesang ins Mikrofon trällern durfte. Mit dem 14. Studioalbum, 'We Can't Dance' aus dem Jahr 1991, verabschiedete sich der Drummer jedoch von Genesis - es sollte sein letztes Werk mit der Band bleiben. Trotzdem sind die Mitglieder bis heute immer noch eng befreundet. 2007 stieß Phil Collins dann nochmals für eine Tour durch die USA und Europa zu seinen Genesis-Kollegen und schaffte es, erneut die Stadien zu füllen.

Auf Solopfaden

Schon Anfang der 1980er startete der Brite mit eigenen Projekten. Sein erstes Soloalbum, 'Face Value', brachte er 1981 auf den Markt und eroberte damit die Chartspitze seiner britischen Heimat. Die erfolgreichste Single-Auskopplung war 'In the Air Tonight', nur einer von vielen Songs, mit denen der Star seine privaten Probleme verarbeitete. Und der Tiefgang seiner Lieder zahlte sich aus: Phil Collins wurde als Solokünstler sogar noch berühmter. 'A Groovy Kind of Love', 'Sussudio', 'Against All Odds' und 'Another Day in Paradise' sind nur einige der Songs, mit denen er sich in die Herzen seiner Fans sang. In seinem Haus in der Schweiz stehen heute deshalb auch sieben "Grammy Awards", zwei "Golden Globes" und sogar ein Oscar. Den "Academy Award" heimste Phil Collins 2000 für 'You’ll Be in My Heart', das Titellied des Disney-Streifens 'Tarzan', ein.

Rückschlag und Rückzug

Im Oktober 2009 schockte Phil seine gesamte Fangemeinde mit der Ankündigung, keine Live-Auftritte mehr absolvieren zu wollen. Seit einer Halswirbeloperation im gleichen Jahr leidet er an Taubheitsgefühlen in seinen Händen, weshalb er die Schlagzeug-Stöcke an den Nagel hängte. Und auch privat lief es damals nicht gut für ihn: Seine dritte Ehe ging in die Brüche und seine Kinder zogen in die USA. "Ich war also in Rente und hatte die Kinder nicht mehr. Also stand ich morgens auf, schaute Cricket im Fernsehen und trank schon um 11 Uhr die erste Flasche Wein", gab er später preis. Darauf folgte die Abwärtsspirale in die Alkoholabhängigkeit. Seinen fünf Kindern zuliebe bekam Phil Collins jedoch nochmal die Kurve.

Neues, altes Liebesglück mit Exfrau Nummer drei

Und auch eine neue, alte Liebe wurde entfacht. Bereits nach der Scheidung von seiner dritten Ehefrau Orianne Cevey sagte Phil Collins: "Orianne und ich lieben uns immer noch. Und ich weiß nicht, warum wir uns haben scheiden lassen". Dennoch ging er kurze Zeit später eine Beziehung mit der New Yorker Journalistin Dana Tyler ein, doch alte Liebe rostet nicht. Seit 2015 ist Collins wieder mit seiner Exfrau Orianne zusammen. Und auch wenn er heute aufgrund seiner Rückenoperation unter einer Gehbehinderung leidet und viele seiner Konzerte im Sitzen geben muss, so hat er die düstersten Stunden seines Lebens doch hinter sich gelassen und sein Glück wieder gefunden. 

Erfahren Sie mehr: