Starporträt

Olivia Newton-John

69 Jahre

Mit "Grease" wurde Olivia Newton-John an der Seite von John Travolta zum Megastar. Doch die blonde Sängerin hat noch so einiges mehr zu bieten

  • Geboren , Cambridge, England / Vereinigtes Königreich
  • VornameOlivia
  • Name Newton-John
  • Grösse 1.68 m
  • Sternzeichen Waage
  • Partner John Easterling (verheiratet); Matt Lattanzi (geschieden)
  • Kinder Chloe Rose  (*1986)

Biografie von Olivia Newton-John

Wie gerne erinnern wir uns an und , wie sie Ende der 70er Jahre im Kultfilm "Grease" das Tanzbein schwingen und Hits wie "You're the One That I Want" und "Summer Nights" zum Besten geben. Doch gehen wir ein paar Jahre zurück und blicken auf die Anfänge der Erfolgsgeschichte von Olivia Newton-John.

Mit viel Talent gesegnet

Das Licht der Welt erblickte die zukünftige Sängerin und Schauspielerin zwar im englischen Cambridge, wuchs aber in Australien auf, nachdem ihre Familie dorthin ausgewandert war. Wie man es von vielen angehenden Sängern kennt, trällerte auch die kleine Olivia pausenlos vor sich hin. Doch sie trällerte nicht einfach nur, sie hatte Talent. Schon in der Schule gründete sie ihre erste Girlband "Sol Four" und hatte mit 17 Jahren ihren ersten kleinen Gesangsaufritt in einem Film. Kurze Zeit später nahm Olivia an einer Talentshow teil, gewann den Contest und konnte sich so ihren allerersten Plattendeal sichern. Olivia Newton-John hatte viel Hoffnungen in ihre ersten Veröffentlichungen gesteckt, doch der große musikalische Erfolg blieb zunächst aus.

Megaerfolg mit "Grease"

Doch dann, Anfang der 70er Jahre, erfüllten sich schlagartig all ihre Träume. Olivia Newton-John startete in den USA und in Großbritannien so richtig durch, ihre Alben gehen weg wie warme Semmeln. Mit der Ballade "I Honestly Love You" kann sie 1975 sogar zwei Grammys abräumen. Auch der große internationale Durchbruch folgte, wenn auch erst ein paar Jahre später, mit einem neuen Sound und der Musical-Verfilmung "Grease". Während ihre Songs früher eher in Richtung Folk und Country gingen, wurde die "Grease"-Ära von deutlich poppigeren Tönen eingeläutet. In den kommenden Jahren wurde Olivia Newton-John mit Hits wie "Physical" und sogar auch einigen deutsch eingesungenen Songs zum Dauergast der Charts.

Düstere Zeiten im Leben von Newton-John

Doch auch im Leben einer Olivia Newton-John gibt es dunkle Stunden. Nicht nur, dass der musikalische Erfolg nachließ, in den 90er Jahre hatte Olivia zudem mit so einigen Schicksalsschlägen zu kämpfen. Sie ließ sich von ihrem Mann, dem Tänzer Matt Lattanzi, mit dem sie die Tochter Chloe Rose (* 1986) bekommen hat, scheiden. Doch damit nicht genug: Sie musste den Tod ihres geliebten Vaters verkraften und erhielt die tragische Diagnose Brustkrebs. Einer, der ihr beim Durchstehen dieser schweren Zeit geholfen hat, war ihr damaliger Freund, der Kameramann Patrick McDermott. Damals konnte Olivia noch nicht ahnen, dass ausgerechnet er ihr weitere düstere Zeiten voller Verzweiflung und Trauer bescheren würde. Nach neun Jahren Beziehung verschwand Patrick nach einem Angelausflug spurlos und wurde später für tot erklärt. Doch vier Jahre später nahm der Fall eine überraschende Wendung. Mexikanische Ermittler fanden heraus, dass Patrick McDermott seinen Tod lediglich vorgetäuscht habe und quicklebendig und glücklich mit seiner neuen Freundin, einer Deutschen, in Mexiko lebe. Bis heute hat sich Olivia Newton-John nicht zu den neuen Entwicklungen geäußert. Wieso auch? Immerhin ist die Sängerin seit 2008 neu und glücklich verheiratet mit dem Unternehmer . Und auch beruflich ging es die letzten Jahre bergauf. Mit einer Kehrtwende vom Pop in Richtung Country – und damit zurück zu ihren Wurzeln – stellte sich auch der Erfolg in den USA wieder ein.