Starporträt

Nora Tschirner

Ihre Karriere startete sie auf MTV, mittlerweile begeistert sie als "Tatort"-Kommissarin die Zuschauer: Nora Tschirner ist eben ein wahres Allround-Talent

Nora Tschirner

  • Geboren , Berlin / Deutschland
  • VornameNora Marie
  • Name Tschirner
  • Jahre37
  • Grösse 1.75 m
  • Partner Alexander Fehling (Lebensgefährte)
  • Kinder Kind  (*2013)

Biografie von Nora Tschirner

Gibt es eigentlich etwas, das Nora Tschirner nicht kann? Ob "Tatort"-Kommissarin, MTV-Moderatorin oder sogar Musikerin mit ihrer Band Prag – die Berlinerin hat viele Talente und macht bei allem, was sie anpackt, immer eine gute Figur. Auch das Publikum ist von Nora angetan.

Nora und die Karriere

Angefangen hatte damals alles bei MTV, wo sie 2001 als Moderatorin durchstartete. Dass Nora Interesse an den Medien hatte, war kaum verwunderlich, schließlich sind ihre Eltern Waltraud und Joachim Tschirner Hörfunkjournalistin und Dokumentarfilmregisseur. "Ich kenne keinerlei Scheu vor der Kamera", erklärte Nora deshalb. Gleichzeitig mit ihrem Karrierestart bei MTV konnte Nora, die während der Schulzeit schon jahrelang in Theatergruppen Bühnenluft schnupperte, erste kleine Rollen als Schauspielerin ergattern, bis diese schließlich immer mehr wurden und sie ihren Job als Moderatorin gänzlich an den Nagel hing. Spätestens durch die Filme "Keinohrhasen" (2007) und die Fortsetzung "Zweiohrküken" (2009) von und mit Til Schweiger wurde sie einem immer breiteren Publikum bekannt. Seit 2013 steht Nora Tschirner jetzt an der Seite von Christian Ulmen als Kommissarin Kira Dorn im Weimarer "Tatort" vor der Kamera und beweist damit, dass sie sich endgültig als ernstzunehmende Schauspielerin etabliert hat. Den Schritt zur "Tatort"-Kommissarin hätte Nora schon ein paar Jahre eher wagen können, doch das Angebot hatte sie ausgeschlagen. Es war wohl einfach noch nicht an der Zeit. Als dann aber die Anfrage für die Zusammenarbeit mit Christian Ulmen kam, zögerte sie nicht lange: "Ich habe ihn damals angerufen und gefragt: 'Meinst du, das geht?' Und er sagte: 'Ja, lass uns das mal angucken.' Und dann haben wir gesagt: Let's do it."

Mehr News zu Nora Tschirner

Nora und ihre Band

Eine erfolgreiche Film- und Fernsehkarriere allein reichte der gebürtigen Ost-Berlinerin allerdings nicht. Seit der Schulzeit hegte sie schon eine Leidenschaft für die Musik. 2012 gründete sie deshalb gemeinsam mit Tom Krimi und Erik Lautenschläger, den sie noch von damals kannte, die Band Prag. In der Pop-Rock-Gruppe spielt Nora Tschirner Gitarre und singt außerdem. Bereits zwei Alben veröffentlichte sie mit der Band: "Premiere" (2013) und "Kein Abschied" (2015). Zusätzlich gründete das Trio mit "Týnská Records" sein eigenes Plattenlabel, unter dem die Alben erschienen. Auch auf Tour ging Nora mit ihrer Band schon. "Am Anfang war ich ganz schön aufgeregt, weil ich mit Leuten auf der Bühne stand, die das professionell machen. Dann kommt auch noch die Erwartungshaltung des Publikums dazu. Doch mittlerweile macht es mir richtig Spaß, auf der Bühne zu performen", freute sie sich gegenüber "Glamour". Doch gerade, wo Nora so richtig Spaß am Musik machen gefunden hat, gab die Band 2015 ihre Trennung bekannt. In der Pressemitteilung hieß es, dass es zwischen Nora und dem Rest der Band "unterschiedliche Vorstellungen von Prags Zukunft" gegeben haben soll.

Nora und ihr Engagement

Nora Tschirner setzt sich nicht nur für Entwicklungsländer ein und wirkte beim Projekt "Deine Stimme gegen Armut" mit, sie äußert sich auch gerne bei jeder sich bietenden Gelegenheit über gesellschaftliche Themen, die sie beschäftigen. So unterstützte sie das damals neue Web-Portal "Perspective Daily" und machte sie für eine neue Form des Journalismus stark. 2017 machte Tschirner erneut Schlagzeilen mit einem speziellen Themenkomplex: Body-Shaming. Körperbilder, Schönheitsdruck und alles, was dies zwangsläufig mit sich bringt. Als Koproduzentin des australischen Dokumentarfilms "Embrace - Du bist schön" appelliert die Schauspielerin an alle Frauen, ihren Körper zu lieben, auch wenn er vielleicht nicht mit den gängigen Schönheitsidealen mithalten kann.

Nora und ihr Privatleben

Auch wenn Nora Tschirner bei der Promo für "Embrace - Du bist schön" ungewohnt tief blicken ließ und von ihren eigenen Komplexen und vermeintlichen Problemzonen erzählte, spricht die sympathische Schauspielerin in der Regel nicht so gerne über ihr Privatleben. "Ich rede für mein Gefühl in Interviews schon viel zu viel über mich und mein Leben im Allgemeinen. Aber mein Privatleben bleibt privat", betonte sie. "Das ist kein Volkseigentum. Wenn Leute mir trotzdem zu sehr auf die Pelle rücken, werde ich etwas grimmig." Deshalb ist über Nora abseits der Film- und Fernsehkameras auch nur wenig bekannt. Nur so viel: Mit ihrem Freund und Schauspielkollegen Alexander Fehling ist sie schon länger liiert, seit 2013 hat sie mit dem Mann an ihrer Seite sogar ein gemeinsames Kind. Mehr Details, wie das Geschlecht des Babys, will Nora Tschirner aber nicht preisgeben. Doch, dass ihr das Privatleben sehr wichtig ist, verbirgt Nora Tschirner nicht. "Ich sage wirklich wahnsinnig viel ab. Nicht, weil die Sachen schlecht sind, aber es gibt bei mir wirklich einen großen Drang zur Privatheit." Zwar liebt Nora ihren Job, aber sie nimmt sich eben auch gerne Zeit ihre Familie und ihre Freunde.

Ihre bekanntesten Rollen

  • 2016: Tatort: Der treue Roy
  • 2016: SMS für dich
  • 2015: Tatort - Der Irre Iwan
  • 2014: Alles ist Liebe
  • 2013: Tatort - Die Fette Hoppe
  • 2011: Doctor's Diary
  • 2009: Zweiohrküken
  • 2007: Keinohrhasen
  • 2005: Kebab Connection
  • 2003: Soloalbum
  • 2002: Sternenfänger