Starporträt

Neymar

Das Wunderkind der Seleção spielt Fußball wie sonst kaum einer. Aber mal unter uns: Wir interessieren uns viel mehr für das bewegte Liebesleben von Neymar!

Neymar

  • Geboren , Mogi das Cruzes / São Paulo / Brasilien
  • VornameNeymar
  • Name da Silva Santos Júnior
  • Jahre26
  • Grösse 1.74 m
  • Partner Soraja Vucelic (2014); Bruna  Marquezine (2016-2017, 2013-2014); Elizabeth  Martinez ( 2015); Daniela  Carvalho
  • Kinder Davi Lucca   (*2011)

Biografie von Neymar

schwimmt gerne gegen den Strom! Wo andere Fußballer Vereine wechseln wie Unterhosen, bleibt der Stürmer treu: Schon als Elfjähriger spielte er für den brasilianischen Verein Santos FC. Erst mit 21, in der Saison 2013/2014, wechselte er erstmals und ging zum FC Barcelona. Genau entgegengesetzt läuft es in Sachen Freundin: Während eine feste, medientaugliche Beziehung für die meisten Profifußballer dazugehört, datet der Frauenschwarm eine schöne Dame nach der anderen.

Ein fester Club? Auf jeden Fall! Eine feste Freundin? Nein, danke!

Carolina, Bruna, Soraya, Elisabeth, Patricia – Neymar lässt nichts anbrennen, wenn es um die Damenwelt geht. Aber der Reihe nach: Mit seiner Jugendliebe Carolina Dantas hat der Sportler einen Sohn namens David Lucca, der im August 2011 in São Paulo zur Welt kam. Die Beziehung hielt nicht, doch die beiden kümmern sich liebevoll um ihr gemeinsames Kind. Mit Bruna Marquezine versuchte es Neymar gleich mehrfach, doch auch diese Liebe war zum Scheitern verurteilt: Im August 2014 trennte sich das On-Off-Paar nach eineinhalb Jahren. Vorerst ...
Dabei hatte die brasilianische Schauspielerin ihrem Schatz noch während seiner schlimmen Verletzung bei der Fußball-WM beigestanden: Im Viertelfinale gegen Kolumbien wurde Neymar so heftig gefoult, dass er sich einen Wirbelbruch zuzog und den Rest des Turniers aussetzen musste. Seine Freundin war damals im Stadion und stand ihm danach zur Seite. Das Pikante daran ist: Neymar und Bruna trennten sich angeblich im Liebesurlaub auf Ibiza – und genau dort soll der Frauenheld seine nächste Freundin kennengelernt haben: das serbische Model Soraja Vucelic. In ihrer Heimat durch 'Big Brother' zum Star geworden, zierte die Schöne bereits die Titelseiten des serbischen, kroatischen und mazedonischen 'Playboy'.

Doch Soraja ist – wir ahnen es schon – nicht das einzige 'Playboy'-Model, mit dem Neymar bisher auf Tuchfühlung gegangen sein soll: Die brasilianische Schönheit Patricia Jordane war zwar nie seine feste Freundin, will aber 2012 eine Affäre mit dem Fußballer gehabt haben. "Ich habe ihn im Dezember 2012 in Rio getroffen, aber da war noch nichts. Zufällig trafen wir uns dann an Silvester am Strand von Jurere in Florianópolis wieder. Es hielt bis Karneval, als seine Affäre mit Bruna Marquezine bekannt wurde", erzählte die Dunkelhaarige der Presse. Anfang 2015 wurde Neymar eine Liebelei mit der Anwältin Elisabeth Martinez nachgesagt, die beiden sollen sich laut der spanischen Zeitung 'El Mundo' über Twitter nähergekommen sein. Im 2016 gab es einen weiteren Versuch von Bruna und Neymar, ihre Beziehung wiederzubeleben ... im Juni 2017 war jedoch auch dort wieder Schluss - eine beidseitige Entscheidung, wie der sonst so mundfaule Sportler sogar selbst bestätigte: "Wir beenden das als gute Freunde.".

Frei nach dem Motto "Ein Gentleman genießt und schweigt" sagt Neymar nämlich meist nichts zum Thema Freundin – lieber präsentiert er sich in der Öffentlichkeit als liebevoller Vater.

Mehr News zu Neymar

Seine größte Liebe: sein Sohn

Der kleine David Lucca ist Neymars größter Stolz. Der Fußballer war erst 19 Jahre alt, als sein Sohn das Licht der Welt erblickte. Der Presse sagte er einmal: "Ich habe geweint, als ich erfuhr, dass ich Vater werden würde. Zuerst hatte ich Angst. Dann spürte ich Freude. Das ist eine neue Verantwortung, die ich genießen werde." Sein Glück teilt Neymar mit seinen Fans regelmäßig auf Facebook: Er postet süße Schnappschüsse und witzige Videos von seinem Sohn David Lucca.

Grund für seinen Erfolg bei den Frauen ist neben dem Mega-Einkommen sicherlich auch sein Humor. Bei Youtube postet der Fußballer 2016 einen Clip, der ihn jaulend am Klavier zeigt. Nach der Horror-Gesangseinlage scherzt Neymar weiter, das erste Album lasse nicht mehr lange auf sich warten. Ein Machwerk, das sicherlich nur bei extrem hart gesottenen Fans Anklang finden würde ... 

2017 ging es ums Geld und den guten Ruf

2017 macht der Weltfußballer mal nicht durch Liebesaffären von sich reden - sondern durch Korruptionsaffären. Der spanische Gerichtshof wirft der Familie Steuerbetrug vor. Beim Wechsel Neymars vom FC Santos nach Barcelona 2013 wurde eine Ablösesumme von 57,1 Millionen angegeben, geflossen sein sollen aber 83 Millionen Euro. Nicht unwahrscheinlich, dass hier getrickst wurde und auch Neymar mehr bekommen hat. Wäre schließlich nicht sein erster Steuer-Schnitzer ... Sein 222-Millionen-Wechsel von Barca zu Paris St.Germain im August 2017 sorgte deshalb nicht nur wegen der Rekordsumme für Gesprächsstoff und große Augen.