Starporträt

Nathan Fillion

Nach einer gescheiterten Kultserie ist Nathan Fillion inzwischen einer der erfolgreichsten TV-Stars im Seriengeschäft.

Nathan Fillion

  • Geboren , Edmonton, Alberta / Kanada
  • VornameNathan Christopher
  • Name Fillion
  • Jahre47
  • Grösse 1.87 m
  • Partner Krista Allen (seit 2015); Christina Ochoa (2014); Mikaela Hoover (2013); Kate Luyben  (2009-2012); Perrey Reeves (2005-2009); Vanessa Marcil

Biografie von Nathan Fillion

Jahrelang lockte Nathan Fillion als Richard Castle in der Krimiserie "Castle" die Zuschauer in Scharen vor den Fernseher. Doch schon vor dieser Krimisserie konnte der Schauspieler einige Erfolge verbuchen und arbeitete sich in Hollywood langsam aber sicher nach oben.

So fing alles an

Geboren wurde der Darsteller in Kanada als Sohn zweier Englischlehrer. Zunächst wollte Nathan in die Fußstapfen seiner Eltern treten, dann überlegte er es sich anders und stieg auf die Schauspielerei um. Nach dem Studium an der Universität in Alberta fing Nathan zunächst an, in kanadischen Produktionen mitzuwirken, bevor es ihn nach Amerika zog und er versuchte, in New York Fuß zu fassen. Bald machten sich erste Erfolge bemerkbar: 1994 übernahm er eine Rolle in der Dauer-Soap "Liebe, Lüge, Leidenschaft", für die er sogar für einen "Daytime Emmy" nominiert wurde. Bald schon wollte Nathan aber mehr und neue Projekte machen, verließ die Soap und zog nach Los Angeles.

Danke, Joss Whedon

Vor allem ein Hollywood-Schwergewicht half seiner Karriere mächtig auf die Sprünge: Joss Whedon. Nachdem Nathan 2003 in der letzten Staffel der Kultserie "Buffy - Im Bann der Dämonen" eine wiederkehrende Rolle spielte, arbeitete er immer wieder mit deren Erfinder Whedon zusammen. Der war es auch, der Nathan seine erste große Hauptrolle gab: In der kurzlebigen Science-Fiction-Serie "Firefly - Der Aufbruch der Serenity" verkörperte er "Captain Malcolm Reynolds" und sicherte sich so eine Schar an Fans, die überaus enttäuscht waren, als die Serie nach nur einer (nicht einmal kompletten) ersten Staffel wegen zu geringer Quoten abgesetzt wurde. Glücklicherweise gab es ein Wiedersehen mit Captain Mal Reynolds und seiner Crew: Auf der großen Kinoleinwand nämlich, wo die Fortsetzung der Geschichte im Film "Serenity - Flucht in neue Welten" (2005) gezeigt wurde. Insgesamt fünf Mal hat Nathan schon mit Joss zusammengearbeitet - zuletzt in dessen Shakespeare-Verfilmung "Viel Lärm um nichts" (2012). Doch in der "Avengers"-Reihe, dem Marvel-Großprojekt, in dem Joss Whedon jahrelang als Regisseur maßgeblich die Fäden zog, tauchte Nathan Fillion nicht auf. Das wäre die Chance gewesen, doch Nathan setzt dennoch auf seinen berühmten Regie-Kumpanen. "Ich werde ihn nie darauf hinweisen, dass er mich zu oft engagiert. Am Ende realisiert er das und arbeitet weniger mit mir zusammen", scherzte der Schauspieler.

Endlich dauerhafter Erfolg mit "Castle"

Nach "Firefly" und "Serenity" sowie Gastrollen in den Kultserien "Lost" und "Desperate Housewives" schaffte Nathan endlich einen langanhaltenden Erfolg: Ab 2009 spielt er an der Seite von Stana Katic die männliche Hauptrolle in der Krimiserie "Castle", die in Deutschland auf Sat.1 lief. "Als Schauspieler eine erfolgreiche Fernsehserie hinzubekommen - die Hürden, die dagegen sprechen, sind fast unüberwindbar. Also Teil eines erfolgreichen Fernsehprogramms zu sein, ich weiß nur zu gut, was für ein Glück das ist." Doch das Glück hielt nicht ewig. 2016 fand "Castle" nach 173 Episoden in acht Staffeln sein Ende.

Fillions Karriere nach dem Ende von "Castle"

Doch kein Grund, sich Sorgen zu machen, denn inzwischen ist Nathan Fillion ganz gut im Geschäft. Im Fantasyspektakel "Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen" war er 2013 in der Rolle des Hermes zu sehen und hatte in "Guardians of the Galaxy" (2014) und "Guardians of the Galaxy 2" (2017) Cameoauftritte. 2016 schien er es auch endlich ins Marvel-Universum geschafft zu haben – auch ohne Joss Whedon. Doch sein Auftritt in "Deadpool" wurde rausgeschnitten. Dafür ist Nathan Fillion gern gesehener Gast in erfolgreichen TV-Serien wie "Community", "The Big Bang Theory", "Modern Family" und "Santa Clarita Diet". Aber auch die große Leinwand hat der kanadische Schauspieler nicht aus den Augen verloren. 2018 wird er an der Seite von Henry Cavill, Alexandra Daddario, Ben Kingsley und Stanley Tucci mit dem Psychothriller "Nomis" in die Kinos kommen. 

Wer ist seine Freundin? Nathan und die Frauen

Die Suche nach der Frau fürs Leben gestaltete sich da schon schwieriger für den Schauspieler, der bisher immer noch unverheiratet ist. Nach einigen gescheiterten Beziehungen schien Co-Star Stana Katic nicht nur in der Serie "Castle" seine Freundin zu spielen. Immer wieder wurde gemunkelt, die beiden wären auch abseits der Kamera ein Paar. Bestätigt haben die Schauspieler ihre Liebe nie und ließen uns mit den Spekulationen im Dunkeln tappen. Offiziell hingegen war Nathan Fillion anschließend mit der Spanierin Christina Ochoa zusammen, doch auch diese Beziehung ging nach nur einem Jahr in die Brüche. Seit 2015 hat der TV-Star aber das Glück in den Armen von George Clooneys Ex-Freundin Krista Allen gefunden, die er 2014 am Set von "Castle" kennenlernte. Vielleicht hält diese Liebe ja endlich und wer weiß, vielleicht schreitet Nathan Fillion ja irgendwann doch noch vor den Traualtar?