Starporträt

Michelle Dockery

Als Lady Mary Crawley in der Serie "Downton Abbey" schaffte die begeisterte Theaterschauspielerin Michelle Dockery ihren internationalen Durchbruch

Michelle Dockery

  • Geboren , Romford, London/Großbritannien
  • VornameMichelle Suzanne
  • Name Dockery
  • Jahre37
  • Grösse 1.73 m
  • Partner John Dineen (2013-2015)

Biografie von Michelle Dockery

Ihre Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckte Michelle Dockery schon mit neun Jahren durch Schulaufführungen. Auch wenn ihre Familie Besuch kam, unterhielt sie die ganze Familie mit Imitationen von Bekannten.

Die Bretter, die für Michelle Dockery die Welt bedeuten

Schon mit drei Jahren bewies Michelle Dockery, so die Eltern, ihre Aufführungskünste vor dem kleinen Kreis ihrer Familie. Erste Bühnenluft konnte sie schon während der Schulzeit schnuppern. Wo andere Kinder ihr Taschengeld in Spielsachen oder Süßigkeiten investieren, steckte die kleine MIchelle ihr Erspartes in Schauspiel- und Stepptanzunterricht an der "Finch Stage School".

Wolke Hegenbarth

So süß ist Mini Wolke

Wolke Hegenbarth
Wolke Hegenbarth ist vor ein paar Tagen Mutter geworden. Ihren winzigen Wonneproppen zeigt sie ihren Fans auf ihrem Social-Media-Kanal.
©Gala

Am "National Youth Theatre" sammelte sie Erfahrungen und schloss 2004 ihr Schauspielstudium ab. Doch das war noch nicht genug. Eine Ausbildung am renommierten "Royal National Theatre" folgte, wo sie 2004 ihr professionelles Schauspielerdebüt gab.

Von der Bühne auf die Leinwand – der Durchbruch als Lady Mary Crawley

Ihr Debüt im TV folgte schon ein Jahr später in der britischen Serie "Fingersmith". In der Verfilmung eines Romans von Terry Pratchett, "Hogfather" von 2006, ergatterte sie ihre erste Hauptrolle - sie spielte  die wunderbare "Suzan, the Gothic Governess". Dem Theater blieb sie aber trotzdem treu und wurde für verschiedene Preise nominiert. Den "Ian Charleson Award" nahm sie 2007 auch mit nach Hause.

Mit ihrer Rolle als Lady Mary Crawley in der historischen Dramaserie "Downton Abbey" schaffte sie dann den internationalen Durchbruch und wurde dreimal für den Emmy nominiert. In Filmen wie "Anna Karenina“ (2012) flimmerte sie neben Stars wie Keira Knightley auch über die Kinoleinwände. 2017 setzte sie mit dem Western-Drama "Godlesss" ihre Serienkarriere auf Netflix fort.

Schicksalsträchtiges Liebesleben

Dockery irische Schauspielkollegin aus "Downton Abbey", Allen Leech, entpuppte sich als Hobby-Amor, denn sie stellte Dockery ihren zukünftigen Partner vor. Das erste Mal wurde Michelle Dockery 2013 mit John Dineen in Italien während der internationalen Filmfestspiele gesichtet. In einem Interview bestätigt sie die Beziehung: "Ich habe einen wundervollen Mann aus Irland in meinem Leben. " Die Beziehung hielten die beiden, so gut es eben ging, aus der Öffentlichkeit raus. Trotzdem landeten sie 2015 mit Verlobungsgerüchten in den Schlagzeilen, als die Schauspielerin ihren Kolleginnen einen Diamantenring vorführte.

Doch das Glück war ihr nicht lange beschieden. 2015 starb der 34 jährige Dineen an Krebs. Michelle Dockery, die bis zum Schluss an seiner Seite war, suchte ihren Trost in der Schauspielerei, die für sie in eigenen Worten erlösend wirkte. Sie stürzte sich in die Arbeit.

Sie vermied es, über ihren tragischen Verlust in der Öffentlichkeit zu sprechen, aber wenn das Thema mal in einem Interview zur Sprache kommt, versagt ihr noch immer die Stimme. Vielleicht macht das ihre Darstellung der Mary Crawley, die ebenfalls jung ihren Ehemann verliert, besonders intensiv.

Für einen guten Zweck

Die Krebsforschung hat für Michelle Dockery einen besonderen Stellenwert. Darum lag es auch nahe, dass sie sich 2014 mit neun anderen britischen Prominenten mit einem Kurzfilm für das Projekt "Stand Up to Cancer UK" einsetzte. Zusätzlich ist sie seit dem Welttag der humanitären Hilfe 2014 Botschafterin von Oxfam, einem internationalen Verbund, der daran arbeitet, dass auch Menschen in armen Ländern sich eine sichere Existenzgrundlage schaffen können.

Erfahren Sie mehr: