VG-Wort Pixel

Starporträt Michael Chiklis

Michael Chiklis passt perfekt in seine Lieblingsrolle als Polizist. Nach seinem Durchbruch musste der Schauspieler aber auf weitere Angebote warten. Warum?

Steckbrief

  • Vorname Michael
  • Name Chiklis
  • geboren 30.08.1963, Lowell, Massachusetts / USA
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Jahre 57
  • Höhe 1.7 m
  • Partner Michelle Morán (aktuell)
  • Kinder Autumn Isabella (*1993) Odessa Rose (*1999)

Biografie von Michael Chiklis

Was wäre Michael Chiklis heute, wenn er nicht Schauspieler geworden wäre? Aller Wahrscheinlichkeit nach Polizist, denn der US-Amerikaner hat eine besondere Vorliebe für das Spielen von Polizei-Rollen. Und das passt: Chiklis, der vor allem durch seine Glatze auffällt, ist wegen seiner korpulenten Figur geradezu prädestiniert für Rollen von düster dreinschauenden Sheriffs, die in US-Kleinstädten für Recht und Ordnung sorgen.

Der am 30. August 1963 im US-Bundesstaat Massachusetts geborene und spätere zweifache Vater träumte schon früh davon, Schauspieler zu werden. Doch nach seiner Schauspielausbildung an der Boston University für Performing Arts dauerte es eine Weile, bis sich Chiklis vor der Kamera durchsetzen und etablieren konnte. Nicht einfacher wurde es für ihn nach seinem vermeintlichen Durchbruch im 1989 erschienenen Film "Wired". Die Fachpresse zerriss seine Rolle als "Belushi" und sorgte so dafür, dass Chiklis erst einmal auf weitere Filmrollen warten musste.

Chiklis schlüpft gerne in Polizei-Rollen

Sein Profil als besonders gut für Polizei-Rollen geeigneter Schauspieler schärfte sich durch die Hauptrolle als Kommissar in der US-Fernsehserie "The Commish". Ganze vier Jahre prägte er das Bild des übergewichtigen Polizeichefs, der sich vom Streifenpolizisten zum Boss auf dem Polizeirevier hocharbeitet. Seine Hauptrolle als Polizist war es auch, die ihm in der Serie "The Shield – Gesetz der Gewalt" – die er zum Teil selbst produzierte – große Reputation einbrachte.

Zuvor musste sich Chiklis, der griechische Wurzeln hat, einer Diät unterziehen. Der Erzählung nach soll ihn seine Frau dazu gezwungen haben, mehr als 20 Kilo abzunehmen. Mit Erfolg: Sein Engagement wurde mit einem Emmy und einem Golden Globe Award als Bester Serien-Hauptdarsteller belohnt.

Seitdem hat sich Chiklis als Serien-Schauspieler etabliert. Zwar spielte er auch in ein paar Filmen mit, erfolgreicher war er allerdings mit seinem Wirken in Serien wie "American Horror Story" oder "Gotham".

Doch nicht nur die Schauspielerei hat es Michael Chiklis angetan. 2016 veröffentlicht er sein erstes Solo-Album "INFLUENCE", das er selber geschrieben und produziert hat. Neben dem Singen hat der Schauspieler auch Freude am Schlagzeug, Gitarre und Bass spielen. Michael Chiklis tritt auch mit mehreren Bands, wie The Surgeon General, Best Kept Secret oder Double Talk auf.

Auch privat läuft es für Chiklis. Mit seiner Frau ist der Musikliebhaber verheiratet und hat zwei Töchter. "Ich lernte meine Frau kennen, als uns Freunde zu einer Party geschleppt haben, zu der wir eigentlich beide nicht gehen wollten. Gott soll unsere Freunde lieben, wir sind jetzt seit mehr als 20 Jahren verheiratet.“

Filme und Serien mit Michael Chiklis (Auswahl)

  • 1989: Miami Vice (Fernsehserie)
  • 1989: Wired (Belushi – Wired)
  • 1990: Rain Killer – Tod im Regen (The Rain Killer)
  • 1991: L.A. Law – Staranwälte, Tricks, Prozesse (L.A. Law, Fernsehserie)
  • 1991: Seinfeld (Fernsehserie)
  • 1991–1995: Der Polizeichef (The Commish, Fernsehserie)
  • 1995: Nixon
  • 1998: Körper und Geist (Body and Soul)
  • 1998: Star Force Soldier (Soldier)
  • 1999: Taxman – Der Steuerfahnder von Brooklyn (Taxman)
  • 1999: Do Not Disturb
  • 2000: Die 3 Stooges (The Three Stooges, Fernsehfilm)
  • 2002: The Adventures of Tom Thumb & Thumbelina
  • 2002–2008: The Shield – Gesetz der Gewalt (The Shield, Fernsehserie)
  • 2005: Fantastic Four
  • 2007: Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer (Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer)
  • 2007: Rise: Blood Hunter (Rise)
  • 2008: Eagle Eye – Außer Kontrolle (Eagle Eye)
  • 2010: High School
  • 2010–2011: My Superhero Family (No Ordinary Family, Fernsehserie, 20 Folgen)
  • 2012–2013: Vegas (Fernsehserie, 21 Folgen)
  • 2013: Pawn – Wem kannst du vertrauen? (Pawn)
  • 2013: Parker
  • 2014–2015: American Horror Story (American Horror Story: Freak Show, Fernsehserie, 9 Folgen)
  • 2014: Sons of Anarchy (Fernsehserie)
  • 2015–2017: Gotham (Fernsehserie, 27 Folgen)
  • 2016: Rupture – Überwinde deine Ängste (Rupture)