Starporträt

Herzogin Meghan

Schauspielerin Meghan Markle war kein Weltstar, sondern mit einer mittelgroßen Serienrolle in "Suits" und ihren Charity-Ambitionen eigentlich ganz glücklich. Dann traf sie auf den britischen Prinzen Harry. Am 19. Mai 2018 heiratete sie ihn und wurde zu Ihrer königlichen Hoheit Meghan, der Herzogin von Sussex. Doch neben viel Jubel gab es auch viele böse Schlagzeilen für den Neu-Royal ... zu viele offenbar. Keine zwei Jahre später tritt Meghan mit Harry an ihrer Seite die Flucht aus dem Königshaus und in ein Privatleben in Nordamerika an ... oder?

Herzogin Meghan

  • Geboren , Los Angeles, Kalifornien / Vereinigte Staaten
  • VornameRachel Meghan
  • Name Windsor-Mountbatten , geboren als Markle
  • Jahre38
  • Grösse 1.71 m
  • Partner Prinz Harry (seit 2016, verheiratet seit 2018); Trevor  Engelson (geschieden)
  • Kinder Archie Harrison Mountbatten-Windsor (*2019)

Biografie von Herzogin Meghan

In der Erfolgsserie "Suits" mischte eine Dame namens "Rachel" die noble Anwaltswelt ordentlich auf – mit Charme, Intelligenz und ihrem eigenen Kopf. Attribute, die auch auf Schauspielerin Meghan Markle selbst zutreffen, die die Nachwuchsanwältin spielt. Und die seit Herbst 2016 als neue Flamme des Briten-Prinzen Harry Furore machte.

Von Buenos Aires nach Hollywood …

Ohne diese Eigenschaften - Charme, Intelligenz, Durchsetzungsvermögen - hätte es Meghan wohl nie so weit gebracht. Aber ganz von vorne: Zwar lernte sie schon als Kind Filmsets aus nächster Nähe kennen, aber nur, weil ihr Vater Thomas Markle als Lichtregisseur arbeitete. Ihre Mutter Doria Ragland hingegen, an der Meghan sehr hängt, ist Yogalehrerin und Therapeutin. 

Meg selber studierte zunächst Internationale Beziehungen/ Kommunikation an der "Northwestern University" und entschied sich nach ihrem Abschluss für einen Job in der US-Botschaft in Buenos Aires.

Dass Markle schließlich zum Schauspiel kam, war also nur Zufall. Als sie zurück auf Heimatbesuch in Los Angeles war, wurde ein Regisseur bei einer Party auf sie aufmerksam. Er verschaffte Meghan ihren ersten TV-Auftritt in der Serie "General Hospital". Das Fernsehen stellte sich als ihr Parademedium heraus, so viele Auftritte in verschiedenen Serien hatte sie über die Jahre - meistens allerdings waren es Gastauftritte und kleine Nebenrollen. 

Mehr News zu Herzogin Meghan

… und weiter nach Toronto

Nach fast zehn Jahren als Schauspielerin konnte Markle 2011 mit der in Toronto gedrehten Serie "Suits" endlich ihren Durchbruch feiern. Die Juristen-Story begeisterte sowohl Fans als auch Kritiker und sicherte Meghan endlich den großen Erfolg. Als Anwaltsgehilfin "Rachel" musste sie zusammen mit ihrem neuen Kollegen "Mike" (Patrick J. Adams) den ein oder anderen kniffligen Fall lösen. Klar, dass sich die beiden in der Serie dabei irgendwann ein bisschen näher kommen, und näher - und letztlich sogar heiraten. Pauken, Trompeten, der Vorhang fällt - perfekter Schluss. Und warum das, im Jahr 2017? 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

In einem niedlichen Video, das zu Archies erstem Geburtstag veröffentlicht wird, sehen wir auch Herzogin Meghan nach langer Zeit mal wieder. Sie trägt einen absoluten Wohlfühllook und findet zurück zu ihren Wurzeln: ein hellblaues Jeanshemd, einen lockeren Dutt und natürliches Make-up. 
Das blaue Hemd stammt vom amerikanischen Label JCrew, das gerade erst Insolvenz anmeldete. Ob sie die Modemarke aus ihrer Heimat so retten kann? Auch der Name spricht Bände, das "Everyday Chambray"-Shirt ist ein leichtes Hemd für jeden Tag - normal und bodenständig. Mit einem Preis von rund 95 Euro gehört es auf jeden Fall zu Meghans erschwinglicheren Kleidungsstücken. 
Dazu kombiniert sie eine knappe helle Shorts und viele bunte Armbänder. Der Look eines echten California-Girls! Klein-Archie trägt indes nur einen weißen Body - bei den Temperaturen um die 30 Grad, die momentan in deren neuer Wahlheimat Los Angeles herrschen, keine ungewöhnliche Wahl! 
Da sind sie! Meghan und Harry werden in ihrer neuen Heimat Los Angeles von den Paparazzi erwischt. Sie verteilen im Rahmen einer Charity-Aktion Nahrungsmittel an Bedürftige. Meghan zeigt sich in khakifarbener Cargo-Hose und schwarzem Longsleeve. Die bequeme Sweatpants stammt von James Perse, kostet 282 Euro und besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Dazu kombiniert sie weiße Stan-Smith-Sneaker von Adidas. Ein Look, in dem man sie in den Straßen Londons eher nicht gesehen hätte. Obwohl beide versuchen, sich mit Cap und Mundschutz vor neugierigen Blicken (und dem Virus) zu schützen, gelingt das nicht wirklich! 

471

Privat sorgte die Liebe zu Prinz Harry für Aufruhr

Dafür nochmal kurz zurückgeblickt: Während Markles Liebesleben bei "Suits" geklärt ist, musste die Schauspielerin privat mit der Partnersuche einen zweiten Anlauf nehmen. Zwar heiratete sie 2011 den Talent-Manager Trevor Engelson, mit dem sie schon 2004 kurzzeitig liiert war. Nur zwei Jahre später ließ sich das Paar scheiden. 

Dass sie im Jahr 2016 in Toronto dann aber auf den britischen Damals-Thronfolge-Fünften Prinz Harry treffen und diesen für sich begeistern würde, das hätten auch die hartnäckigsten Paparazzi nicht für möglich gehalten. Harry wirbt in der kanadischen Metropole für seine "Invictus Games", Meghan dreht "Suits" - und beide verlieben sich ineinander. Das können sie sogar ein paar kurze Monate geheim halten. Doch dann fallen ihre Bilder von zwei London-Aufenthalten, einige kryptische Instagram-Posts und ein geplanter Kanada-Trip des Prinzen auf und die Bombe platzt. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

6. Mai 2020  Happy Birthday, Archie! Zum ersten Geburtstag von Baby Archie teilt die britische Hilfsorganisation "Save the Children" ein goldiges Video, das Mama Meghan zeigt, wie sie ihrem kleinen Sohn aus dem Buch "Duck! Rabbit!" vorliest. Und gefilmt wird die süße Vorlesestunde von Papa Prinz Harry höchstpersönlich.
7. Januar 2020  Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen überglücklich, als sie das Canada House in London besuchen. Das Paar trifft dort Janice Charette, die kanadische Botschafterin in Großbritannien, um sich für die Gastfreundschaft während ihres Aufenthalts in Kanada zu bedanken. Nur einen Tag später, am 8. Januar 2020, geben Meghan und Harry ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt.
25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry

101

Nach zwei Wochen wildester Medien-Spekulationen und Titelseiten britischer Klatschblätter sieht man sich via Twitter-Account der Pressestelle im Kensington-Palast genötigt, gegen die Paparazzi-Verfolgung und offenbar wüste rassistische Beschimpfungen von Markle mit einem offiziellen Statement Prinz Harrys vorzugehen: Darin wird Meghan auch als "girlfriend" des Prinzen bezeichnet. Ein bisher beispielloses Vorgehen des Hofes, der Beziehungen unterhalb von Verlobungsniveau sonst nie kommentiert.

Meghan und Harry sagen Ja

Im September 2017 zeigen sich Meghan und Harry dann erstmals öffentlich Hand in Hand, als er in Toronto seine "Invictus Games" besucht. Anfang November verlobt sich das Paar in der heimischen Küche im Nottingham Cottage, am 27. November 2017 wird das öffentlich bekanntgegeben- Am 19. Mai 2018 heiratet eine strahlende Meghan Markle bei ebenso strahlendem Sonnenschein in der Kapelle von Schloss Windsor ihren überglücklichen Prinzen. Rund 150.000 Leute sollen in der kleinen Stadt Windsor mitgejubelt und gefeiert haben. Das Königshaus überträgt per Livestream bei YoutubeMeg wird Mitglied des britischen Königshauses und zu Meghan, Herzogin von Sussex

Prinz Harry + Meghan Markle

Dieser Kuss krönt ihre Traumhochzeit

Prinz Harry + Meghan Markle: Dieser Kuss krönt ihre Traumhochzeit
Das strenge höfische Protokoll sieht bei royalen Hochzeiten keinen öffentlichen Kuss zwischen den Brautleuten vor – zum Glück für alle Fans haben sich der Herzog und die Herzogin von Sussex nicht daran gehalten.
©Gala

Schwangerschaft und Baby

Am ersten Tag ihrer Australien-Tour Mitte Oktober verkündete der Kensington-Palast: Meghan ist schwanger. Sie und Harry bekamen im Mai 2019 ihr erstes Baby - einen Sohn: Archie.

Was bringt die Zukunft außerdem für Meghan?

Es blieb abzuwarten, wie sie ihren oft zitierten Grundsatz "I've never wanted to be a lady who lunches - I've always wanted to be a woman who works" ("Ich wollte nie eine Lady, die diniert, sondern eine Frau, die arbeitet, sein") in die Tat umsetzen wird. Die Hoffnung war: Mit noch mehr Medienmacht wird sie für ihre Herzensthemen werben - einige andere Neuankömmlinge in royalen Familien haben das ja schon vorgemacht. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

21. Mai 2018  Das offizielle Hochzeitsbild von Harry und Meghan ist da! Das frisch vermählte Pärchen lacht zufrieden in die Kamera des bekannten englischen Fotografen Alexi Lubomirski. Für die offiziellen Porträts wählt Alexi Lubomirski einen Hintergrund im Schloss Windsor. Königlicher geht es nicht.
21. Mai 2018  Auf dem offiziellen Pärchenfoto lachen Herzogin Meghan und Prinz Harry erleichtert in die Kamera des britischen Star-Fotografen Alexi Lubomirski.
GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.

132

Doch Meghan fand für sich keine passende Rolle in diesem Setup. Im laufe des Jahres 2019 sah man eine zunehmend unglücklich und gehetzt wirkende Meghan. Die es zwar schaffte, einige tolle Projekte bekannt zu machen (mit einer kuratierten "Vogue"-Ausgabe pushte sie mit vier wichtigen Modemarken eine Charity-Kollektion von Businessoutfits für Frauen, die für viele erschwinglich waren und der von ihr geförderten Charity "SmartWorks" einen riesigen Fundus an Kostümen, Blazern und weiteren passenden Büro-Outfits verschaffte, die nun arbeitslosen Frauen helfen können, im Job wieder Fuß zu fassen.)

Auf der anderen Seite ließ sich Meghan kaum sehen, verklagte große britische Medien, nutze eine Doku über die Afrikatour des Paares nicht, um auf das Elend dort aufmerksam zu machen, sondern jammerte mindestens ebenso ausgiebig über das harte Leben im Fokus der Presse, das sie nun führe.

Rückzug aus dem royalen Job

Letztlich kam es dann im Januar 2020 zum großen Knall, als Harry und Meghan nach einem langen Kanada-Urlaub ihren Rückzug aus der Front der hauptberuflichen Royals verkündeten. Und das offenbar recht unabgestimmt mit dem Palast und so ziemlich im Alleingang. Die zum neuen privatwirtschaftlichen Ansatz passende Website hatte derweil ihre kanadische Webagentur schon mal fertiggestellt. Die Queen rief zum Krisengipfel nach Sandringham, Meghan reiste nach Kanada ab. Klar wurde: teilzeit-Royal geht nicht, Harry und Meghan werden ihre königliche Titulierung ruhen lassen müssen, keine offiziellen Aufgaben mehr wahrnehmen können und sich mittelfristig selbst finanzieren müssen. Vielleicht sogar ohne Prinz Charles Privat-Unterstützung.

Wie sich das ganze Posten- und Finanzierungschaos in Einzelheiten klären wird und wieviel Schaden die britische Krone daran nimmt: noch unbekannt. Mehr als ein Hauch Hollywooddrama, das da über Windsor weht ...

News zu Herzogin Meghan