VG-Wort Pixel

Starporträt Max Giermann

Wenn Max Giermann Quatsch macht und komisch ist, sieht das für den Zuschauer spielend leicht aus. Doch für solch ein Können braucht es harte Arbeit und eine solide Ausbildung.

Steckbrief

  • Vorname Maximilian
  • Name Giermann
  • geboren 24.10.1975, Freiburg im Breisgau / Deutschland
  • Sternzeichen Skorpion
  • Jahre 46
  • Grösse 1.85 m
  • Partner verheiratet

Biografie von Max Giermann

Max Giermann, der heute mit Verlass die Fernsehzuschauer zum Lachen bringt, wuchs im malerischen Freiburg im Breisgau auf. Nach seinem Abitur hatte der junge Mann große Ambitionen in Sachen Schauspielerei und bewarb sich an der hart umkämpften und sehr renommierten Schauspielschule "Ernst Busch" in Berlin. Die meisten Bewerber erhalten eine Absage, weil der Run auf die berühmte Hochschule für Schauspielkunst so groß ist, doch Max Giermann konnte sich einen der begehrten Ausbildungsplätze sichern.

Ausbildung zum Clown

Während seiner Zeit an der Schauspielschule genoss Max Giermann eine Ausbildung zum Clown durch den Meister der Clownerie Georgo Peugot. Bis zu seinem Tod traten die beiden als Clownsduo auf. Wer die Kunst von Giermann genau beobachtet, erkennt noch heute die von der Pike auf gelernte Clownerie in seinem Schauspiel.

Erste Rollen am Theater

Und auch über die Clownerie hinaus erkannte man das Talent des jungen Mimen. Bereits während seiner Ausbildungsjahre sicherte sich Max Giermann Engagements an renommierten Theaterhäusern wie dem Maxim-Gorki-Theater und dem Carrousel-Theater in Berlin.

Max Giermann ist der Meister der Parodie

Nach dem Studium tobte sich Giermann in Deutschland und Österreich einige Jahre am Theater aus. Seit Anfang der Nullerjahre ist er jedoch hauptsächlich als Komiker im Fernsehen und auf Bühnen unterwegs. Seinen großen Durchbruch im TV feierte er 2007 mit der ProSieben-Show "Switch reloaded". Spätestens mit der Sendung "Granaten wie wir", die er 2009 und 2010 moderierte, bewies Giermann sein herausragendes parodistisches Talent.

Zu seinen beliebtesten und bekanntesten Parodien gehören unter anderem Klaus Kinski, Stefan Raab, Dieter Bohlen, Reinhold Beckmann, Oliver Geissen und Markus Lanz.

Max Giermanns größte Erfolge

Aber auch live macht der Komiker und Parodist eine gute Figur. In den Jahren 2011 und 2012 war er mit seinem ersten Bühnenprogramm "Wer denn sonst?!" auf Tour durch Deutschland. Der seinerzeit größte Erfolg war aber sicherlich der Grimme-Preis, den Giermann samt Team für das "Wetten, dass...?"-Special von "Switch reloaded" im Jahr 2013 erhielt. Der nächste große Meilenstein war die Veröffentlichung eines Buches. In "Ich bin was, was du nicht siehst", das 2020 erschien, zeigte sich Max Giermann als Zeichner, Cartoonist und Illustrator und unterhielt sein Publikum auf ganz ungewohnte Art.

Weniger ungewohnt war hingegen sein Auftritt in den ersten beiden Staffeln der Erfolgsshow "LOL: Last One Laughing". Gekonnt machte Max Giermann, was er nun mal am besten kann: Leute zum Lachen bringen – aus der zweiten Staffel ging er als verdienter Sieger hervor.