VG-Wort Pixel

Starporträt Massimo Sinató

Durch "Let's Dance" ist Massimo Sinató berühmt geworden. Ein erstklassiger Tänzer ist er aber schon seit langer Zeit.

Biografie von Massimo Sinató

Massimo Sinató, der in Mannheim geboren wurde, entdeckte seine Faszination fürs Tanzen bereits in einem Alter, in dem andere lieber noch Playstation spielen. Als er gerade einmal zwölf Jahre alt war, begann Massimo, an Tanzturnieren teilzunehmen. Schwerpunkt: Lateinamerikanische Tänze. Parallel beginnt er, für den Fall, dass das mit dem Tanzen nichts wird, außerdem ein Studium der Geschichte und Anglistik. Dass die Sorge um die Zukunft als Tänzer unbegründet war, wusste Massimo spätestens seit 2001. Da nämlich wurde er Belgischer Meister.

Massimo bei "Let's Dance"

Als Massimo Sinató die kasachische Profi-Tänzerin Tatjana "Tanja" Kuschill kennenlernte, war das eine folgenreiche Begegnung. Nicht nur, dass sie Massimos offizielle Tanzpartnerin wurde und die beiden in den Jahren von 2007 bis 2010 Bayerische Meister im S-Latein wurden und die Deutschen Meisterschaften bestritten. 2010 war ein echtes Glücks-Jahr für Massimo Sinató: Seit seiner Teilnahme in der dritten Staffel der beliebten RTL-Show "Let's Dance" ist er von den Bildschirmen inzwischen kaum mehr wegzudenken. Warum er die Show so liebt? - "Let's Dance ist eine der glamourösesten Sendungen in Deutschlands TV-Landschaft! Hier müssen auch Prominente hart trainieren, um mit ihrer Leistung glänzen zu können." Wohl wahr! Und auch privat lief alles wie im Märchen: Mit seiner Langzeit-Tanzpartnerin Tanja Kuschill funkte es so sehr, dass Massimo und sie sich im Sommer 2011 das Ja-Wort gaben und ein Tanzstudio in der Nähe von Augsburg eröffneten.

Trennung und Neuanfang

Nur ein Jahr nach der Hochzeit der Schock: Kuschill und Massimo trennen sich! Der Grund soll ausgerechnet die "Germany's Next Topmodel"-Schönheit Rebecca Mir gewesen sein. Auch, wenn die Gerüchte anfangs zurück gewiesen wurden: Bereits 2012 wurden Massimo und Rebecca ein Paar, eine bittere Pille für Tanja Kuschill. Seitdem läuft, zumindest bei Massimo Sinató, alles rund. Er und Rebecca Mir heirateten 2015. Von Alltagstrott ist dennoch nichts zu spüren, so Rebecca: "Ich hab' die rosarote Brille noch auf!" Und auch Massimo bekennt sich in einem Interview von 2018 ganz klar zu seiner Frau: "Ich bin jetzt sechs Jahre glücklich mit Rebecca zusammen, das dritte Jahr verheiratet und ich habe keine Augen für andere Frauen!" Und das wird hoffentlich auch niemals anders.

Massimo Sinatós erste Schauspielversuche

Während Massimo Sinató privat seiner Rebecca treu ist und alle Fans des Traumpaars sehnsüchtig auf Nachwuchs warten, wagte der Tänzer beruflich einen Seitensprung. 2018 stand er für seine allererste TV-Rolle in der ZDF-Krimiserie "Heldt" vor der Kamera. Doch er spielte nicht etwa einen Tänzer, was naheliegend wäre, sondern einen Junkie, der an einer Überdosis stirbt. "Das war etwas ganz Neues für mich. Beim Tanzen liegt der Fokus auf Ästhetik und Perfektion, hier konnte ich mich sehr roh zeigen", sagte Massimo Sinató über seine ersten Schauspielversuche. Und ob er in Zukunft öfter schauspielern möchte? "Da würde ich nicht Nein sagen. Wenn gute Angebote kommen, bin ich dabei." Seine zahlreichen Fans würden sich ganz bestimmt freuen, ihren tanzenden Held nicht nur ein paar Monate im Jahr bei "Let's Dance" bewundern zu dürfen

Massimo im Vaterglück

Die Fans warteten ganz gespannt darauf — mindestens so sehr wie Mama Rebecca und Papa Massimo. Im April 2021 nahm das Babybauch-Posten auf Instagram vorläufig ein Ende, denn das erste Baby der beiden kam auf die Welt! Ein Junge, dessen Gesicht oder Namen das Paar natürlich noch vor der Öffentlichkeit verbirgt. Was sie jedoch nicht verbergen können, ist die Freude und der Stolz, und in Massimos Fall die Liebe zu seiner Frau. Die ist seit der Geburt des Söhnchens sogar noch gewachsen, verrät er. Und weil die zwei so super happy sind, fragt sich jeder: Ist Nummer Zwei eventuell bald schon auf dem Weg? Würde es nach Massimo gehen, sofort. "Jederzeit bereit" lautet sein Motto! Rebecca könnte allerdings noch etwas warten — man wird ja sehen, ob und wann es nochmal so weit ist.


News zu Massimo Sinató