Starporträt

Marilyn Manson

Schock-Rocker Marilyn Manson hat schon immer gerne provoziert, doch als Künstler ist er nicht zu unterschätzen

Marilyn Manson

  • Geboren , Canton, Ohio / USA
  • VornameBrian Hugh
  • Name Warner
  • Jahre49
  • Grösse 1.85 m

Biografie von Marilyn Manson

Marilyn Manson alias Brian Hugh Warner, der mit Absicht jedes Tabu bricht, war schon in seiner Kindheit – nennen wir es – auffällig. Von seinen Eltern auf eine streng christliche Schule geschickt, fing er an zu rebellieren, wollte sich von den Zwängen, die eine christliche Privatschule mit sich bringt, befreien. Immerhin versüßte er sich seine Zeit in der Schule damit, seinen Mitschülern Süßigkeiten und unerlaubte Musik zu verticken – und besserte sich so ganz nebenbei sein Taschengeld auf. Letztlich gelang es ihm durch Provokationen und einige unangemessene Aktionen von der Schule zu fliegen. Schon damals fand er Gefallen daran, aufzufallen und den Menschen in Erinnerung zu bleiben.

Die Gründung der Band "Marilyn Manson"

Nach einem Umzug der Familie vom verschlafenen Ohio nach Florida besuchte Marilyn Manson das ortsansässige Community College und studierte Journalismus und Theater. Kurz darauf hatte er sogar einen richtigen Job: Er arbeitete für ein Musikmagazin, interviewte Koryphäen wie "Kiss". Doch im Herzen schon immer eine Künstlerseele, wollte Warner selber Musik machen und so gründete er 1989 die Band "Marilyn Manson & the Spooky Kids", die jedoch schnell in "Marilyn Manson" umbenannt wurde. Obwohl man sie in einigen Clubs wegen ihrer bizarren und verstörenden Auftritte nicht auf die Bühne ließ, brachte es die Goth-Band schon rasch zu einiger Bekanntheit. Der internationale Durchbruch gelang den Musikern schließlich mit dem Album "Antichrist Superstar", es folgten "Mechanical Animals" und das bisher erfolgreichste Werk "The Golden Age of Grotesque". Inzwischen hat Marilyn Manson bereits zehn Studioalben veröffentlicht.

Sounds like Hoollywood

Auch Hollywood bedient sich gerne am düster-schweren Sound der Goth-Rocker. Marilyn Manson-Songs finden sich beispielsweise im Soundtrack der "Matrix"-Reihe, "Blair Witch 2", "From Hell", "Resident Evil", "Nightmare before Christmas" und der Fernsehserie "Salem". Den Meister selbst zieht es gelegentlich auch vor die Kamera. So hatte Manson unter anderem Auftritte in Michael Moores Oscar-gekröntem Dokumentarstreifen "Bowling for Columbine", der Romanverfilmung "The Heart Is Deceitful Above All Things" und den Hit-Serien "Californication" und "Salem".

Künstler durch und durch

Doch Marilyn Manson ist nicht nur Frontmann seiner Band und Gelegenheitsschauspieler, sondern gibt sich auch den bildenden Künsten hin. Er malt Aquarelle und hat sogar schon in der Kunsthalle Wien ausgestellt. Aber auch in der Malerei geht es bei Marilyn Manson nicht ohne Morbidität: Das zentrale Werk seiner Ausstellung "Autopsie: Arbeiten auf dünnem Papier" bildet das Porträt der 1947 qualvoll ums Leben gekommenen Elizabeth Short, die als Mordopfer "Black Dahlia" tragische Berühmtheit erlangte.

Marilyn Manson und die Frauen

Der Schock-Rocker liebt schöne Frauen. Ende der 1990er war er drei Jahre lang mit "Charmed"-Star Rose McGowan zusammen. 2005 heiratete er –schau an! – ganz romantisch auf einem irischen Anwesen die Burlesque-Tänzerin, Aktmodell und Schauspielerin Dita Von Teese. Der Ehe in die Quere kam jedoch die damals 19-jährige Schauspielerin Evan Rachel Wood. Weil der liebe Gatte der jungen Blonden nicht wiederstehen konnte und eine Affäre mit ihr begann, reichte Dita Von Teese nach nur einem Ehejahr die Scheidung ein. Auch die Beziehung zu Evan Rachel Wood ging nach jahrelangem Hin und Her in die Brüche. Von 2010-2015 war er mit der Fotografin Lindsay Usich liiert. Heiraten will Marilyn Manson aber nicht mehr: "Nein, ich denke nicht, dass ich mich noch einmal niederlassen möchte. Ich bin ein Fliegenfänger für verrückte Zicken."