Starporträt

Magdalena Neuner

Auf Skiern hing Magdalena Neuner beim Biathlon alle ab. Trotzdem hatte sie irgendwann keine Lust mehr auf die Loipe – und ist seitdem beliebt wie noch nie

Magdalena Neuner

  • Geboren , Garmisch-Partenkirchen / Deutschland
  • VornameMagdalena
  • Name Holzer
  • Jahre32
  • Grösse 1.65 m
  • Partner Josef Holzer (verheiratet)
  • Kinder Verena Anna  (*2014); Josef  (*2016)

Biografie von Magdalena Neuner

Beruflich und privat fiel Biathlon-Läuferin Magdalena Neuner nie aus der Spur – kein Wunder, dass der Schock bei Fans und Kollegen tief saß, als sie 2012 plötzlich ihre Karriere beendete. Schließlich war Magdalena der Star des deutschen Wintersports.

Die Liebe zur Loipe ist schnell geweckt

Und ihre Begeisterung für diesen kristallisierte sich schon in der Kindheit heraus. Magdalena wuchs im beschaulichen Wallgau in Oberbayern mit drei jüngeren Geschwistern auf. Gemeinsam zog es sie zum Toben, Spielen und Sport machen natürlich immer raus in die Natur. Es wurden die nahe gelegenen Berge bewandert und mit dem Fahrrad durch die Natur gerast – und natürlich kamen auch die Ski nicht zu kurz.

Alphonso Williams (†)

Diese prominenten Wegbegleiter trauern um den "DSDS"-Gewinner

Johannes Haller und Alphonso Williams
Alphonso Williams und Johannes Haller lernen sich 2017 bei "Promi Big Brother" kennen und freunden sich im Haus an.
©Gala

Biathlon statt Schule

Bereits im Alter von vier Jahren stand Magdalena zum ersten Mal auf den Brettern, die für sie lange die Welt bedeuteten. Damals handelte es sich zwar noch um Alpinski, doch es dauerte nicht lange und Neuner wechselte zum Langlauf und schließlich ganz zum Biathlon. Auch hier blieb das gemeinsame Sport machen in der Familie: Die Cousine ihres Vaters führte eine Biathlon-Trainingsgruppe, der Magdalena beitrat. Der Sport machte ihr nicht nur großen Spaß, sondern sollte auch schnell beeindruckende Erfolge bringen. Deshalb beendete Neuner ihre schulische Ausbildung auch freiwillig mit der mittleren Reife, um sich ganz auf ihre sportliche Karriere konzentrieren zu können – und befand sich prompt auf der Überholspur.

Im Sport eine knallharte Kämpferin

Bereits in ihrem Debütjahr als Profi konnte sie bei einem internationalen Turnier überzeugen und zwei Goldmedaillen bei der Juniorenweltmeisterschaft 2004 holen. Neuner schien einen Lauf zu haben: Auch in den folgenden Wettkämpfen lieferte sie kontinuierlich überzeugende Leistungen, bis sie im Jahr 2007 ihrer Karriere das Sahnehäubchen aufsetzte. Nicht nur erkämpfte sich Neuner ihren ersten Weltcupsieg und ihren ersten Weltmeistertitel, sie wurde auch zur "Sportlerin des Jahres" ernannt. Ein Erfolg, der schwer zu toppen ist – Neuner schaffte aber mit mehreren Olympiasiegen, Spitzenpositionen im Gesamtweltcup und einigen aufgestellten Rekorden natürlich auch das. Diese Erfolgsstory hätte wahrscheinlich ewig so weitergehen können, wenn Magdalena ihr nicht 2012 selbst ein Happy End geschrieben hätte. Sprich: Sie kündigte auf ihrer Website ihren Rücktritt aus dem Profisport an. Die Gründe waren überraschend, aber nachvollziehbar: Mit großem Erfolg kam natürlich auch ein großer Druck, dem sie einfach nicht mehr ganz gewachsen war, und außerdem sehnte sie sich nach einem "normalen" Leben und Zeit für die Familienplanung.

Im Privatleben liebevoll und bodenständig

Zumindest eins ihrer Vorhaben hat geklappt, die Familienplanung. Schon seit Herbst 2009 ist sie mit dem Zimmermeister Josef Holzer zusammen, seit März 2014 steckt auch ein offizieller Ring an ihrem Finger. Im Mai desselben Jahres wurde schließlich auch Tochter Verena Anna geboren, zwei Jahre später erblickte ihr Sohn das Licht der Welt. Die kleine Familie lebt zwar immer noch beschaulich in der Nähe von Magdalenas Heimatstadt, doch ein wirklich "normales" Leben führt der einstige Sport-Star heute trotzdem nicht, denn ihre Fans sind ihr natürlich noch immer treu. So treu, dass auch schon einmal ein ungebetener Gast mitten in ihrem Haus stand, sodass sie die Polizei rufen musste. Die meisten geben sich aber zum Glück mit Updates bei Facebook und Instagram zufrieden, wo sie auch stolz Bilder ihrer Hochzeit präsentierte, so dass Magdalena privat zumeist wie gewünscht ihre Ruhe hat.

Magdalena Neuner heute

Und nicht nur die Fans finden sie super, auch viele Firmen wollen, immer noch, mit der Olympiasiegerin zusammenarbeiten. Während sie sich schon während ihrer aktiven Zeit als Sportlerin vor Sponsoringanfragen kaum retten konnte, sind es seit 2012 fast noch mehr geworden. Neuner gilt in der Öffentlichkeit als bodenständig und natürlich und ist sogar so beliebt wie Steffi Graf. 2014 reiste sie zum Beispiel nach Sotchi, um die Olympischen Spiele zu kommentieren. An der Seite von Michael Antwerpes begleitete sie die Weltcupsaison 2015/2016 als ARD-Expertin. So ganz bekommt man Magdalena Neuner also nicht aus dem Sport – und den Sport aus ihr. Wäre aber auch schade gewesen ...

Magdalenas liebstes Hobby: Stricken

Wenn sie zwischen Familienleben und Fernseh- sowie Werbeverpflichtungen noch Zeit findet, widmet sich die ehemalige Biathletin ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung, dem Stricken. Damit liegt sie voll im Trend, denn nichts ist besser als selbstgemacht und zu wissen, woher die eigene Kleidung stammt, ist vielen Fashionistas im Sinne der Nachhaltigkeit besonders wichtig. Für Magdalena ist das Stricken Entspannung pur. "Beim Stricken kann ich einfach mal die Zeit vergessen", verriet sie in einem Interview. Außerdem freue sie sich sehr, wenn sie Freunde und Familie mit ihren handgemachten Strickteilen eine Freude bereiten kann. Auf ihrer Strick-Website www.magdalena-strickt.de teilt die leidenschaftliche Handarbeiterin ihr Wissen, gibt Tipps und Tricks und veröffentlicht Strickanleitungen. Und wer vom Stricken nicht genug bekommen kann, dem seien Magdalenas Bücher "Sieger-Maschen. Stricken mit Magdalena Neuner" und "Strickfilzen mit Magdalena Neuner" ans Herz gelegt. Also, liebe Damen und liebe Herren, ran an die Nadeln!

Erfahren Sie mehr: